Neuigkeiten / Berichte / Reportagen / Bilder – Filme – Video`s

Ärztin warnt: aggressive und ungewöhnliche Krebserkrankungen nach Covid-„Impfung“ (Videos)

.

Eine bekannte schwedische Ärztin hat davor gewarnt, dass Patienten nach der Einführung der Covid-Impfung damit begonnen haben, Symptome seltener und ungewöhnlicher Krebsarten zu entwickeln.

Dr. Ute Krüger arbeitet am Regionalkrankenhaus in Kalmar in Schweden. In einem Interview schlug Dr. Kruger angesichts der beunruhigenden Zuwachsraten aggressiver Krebserkrankungen, die sie seit geraumer Zeit diagnostizierte, Alarm. Dr. Kruger, die seit 25 Jahren in der Pathologie und bereits 18 Jahre in der Brustkrebsdiagnostik tätig ist, hat 8.000 Autopsien untersucht und ist nun vom Zusammenhang zwischen Impfung und Tod überzeugt.

Aber auch sie machte die Erfahrung, dass viele ihrer Ärztekollegen weiterhin nichts sehen wollen. Mit so vielen Euros vor Augen kann man natürlich leicht den Blick für das Wesentliche in seinem Beruf verlieren. Außerdem ist die wissenschaftliche Ausbildung an deutschen Universitäten in allen Bereichen seit den achtziger Jahren deutlich schlechter geworden. „Die Impfstoffe gegen Covid-19 scheinen schnell wachsende Krebsarten oder Porokarzinome (eine Art von Hautkrebs) und auch entzündliche Zustände im Körper, sogenannte Autoimmunerkrankungen, auszulösen“, sagte Dr. Kruger. (Gefährliche Vergiftungen durch das Spike-Protein im Körper von Geimpften)

„Vielleicht hängt diese Krebsentwicklung mit den entzündlichen Erkrankungen zusammen. Ich habe mit anderen Pathologen gesprochen, die eine erhöhte Anzahl von Tumoren sehen, die vorher kaum diagnostiziert wurden. Ich meine damit seltene Tumore und dass die Zahl der Krebsfälle in verschiedenen Organen zugenommen hat.“ Für einen pensionierten Arzt aus Edmonton in Kanada, trifft dies sicherlich zu.

Bei diesem Mann, welcher sich in seinen Achtzigern befindet und der zuvor gesund war, wurde kürzlich Prostatakrebs diagnostiziert. „Ich hatte Ende letzten Jahres meine dritte Dosis“, sagte er. „Davor war ich krebsfrei.(Impfungen: Die Gerinnsel sind KEINE Blutgerinnsel – elektrisch leitfähige Elemente (Video))

Ich vermute einen Zusammenhang zwischen diesen Ereignissen, denn es scheint mehr als ein Zufall zu sein, dass bei meinem Sohn Ende letzten Jahres dieselbe Krankheit festgestellt wurde. Es folgte dann noch meine Tochter, die kürzlich wegen Brustkrebs eine Mastektomie hatte. Die einzige Person von den vier überlebenden Mitgliedern meiner Familie, bei der kein Krebs diagnostiziert wurde, ist eines meiner Kinder, welches ungeimpft blieb.“

In den USA bestätigt Dr. Ryan Cole, ein in Idaho ansässiger Pathologe, die Ergebnisse von Dr. Kruger. „Als Pathologe sehe ich den ganzen Tag diese Muster. Nachdem die Spritzen massenweise ausgedrückt wurden, begann ich, Veränderungen in den Krankheitsmustern zu sehen. Ich erkannte früh, dass es eine Immunsuppression gab und das T-Zellen-Gedächtnis weg war.

.

Quelle: Russische Neuigkeiten

.

.