Neuigkeiten / Berichte / Reportagen / Bilder – Filme – Video`s

Anns Tochter wurde während der Schwangerschaft geimpft, bei der Geburt stellte sich dann heraus, dass etwas nicht stimmte

.

Ann aus Heverlee, Belgien, wurde vor sechs Monaten Großmutter. Ihre Tochter ließ sich während der Schwangerschaft impfen. Bei der Geburt sahen sie sofort, dass es ein ernstes Problem gab.

.

Bei dem Baby wurden zwei aggressive Formen der Leukämie festgestellt. Ann wurde gesagt, dass in Belgien noch nie ein Baby mit dieser Doppelform geboren wurde.

„Die Krankenschwestern schlugen sofort Alarm, weil sie einen blauen Fleck am Hals, aber auch mehrere blaue Flecken am Körper hatte“, erzählt Ann. Das Baby wurde auf der Intensivstation aufgenommen.

Die Medizin ist verblüfft. „Ein neugeborenes Kind mit Leukämie ist hier etwas Unbekanntes“, sagt Ann. Die Überlebenschance des Babys liegt bei 10 Prozent.

„Es gibt Chemos, Katheter, verschiedene Vollnarkosemittel, sogar Morphium, Kortisol, Antibiotika, Antimykotika. Dieses kleine Baby hat in seinem kurzen Leben schon mehr geschluckt als ich in meinem ganzen Leben“, sagte Ann. „Das ist alles dermaßen hart.“

Allen, die eine Impfung während der Schwangerschaft in Erwägung ziehen, sagt sie: „Man muss es sich zweimal überlegen. Sie müssen für sich selbst und für Ihr ungeborenes Kind denken. Das ist alles, was ich hinzufügen kann.“

.

Quelle 

.

.