Neuigkeiten / Berichte / Reportagen / Bilder – Filme – Video`s

Bäume bauen das Erdmagnetfeld auf

 

Das Magnetfeld der Erde ist eine der wichtigsten Bedingungen für das physische Leben auf unserem Planeten. Es ist ein starker Schutzschirm, der alles Leben vor den harten kosmischen Strahlen bewahrt.

Doch seit Jahrzehnten ist ein beunruhigender Zerfall des Erdmagnetfelds zu beobachten. Er steht im Zusammenhang mit dem Verschwinden der Pflanzendecke auf unserem Planeten.

(Titelbild: Auf diesem Bild sind die drei Gebiete höchster Intensität des Erdmagnetfeldes eingetragen (gestrichelte Kreise). Auf der Nordhalbkugel befinden sich die zwei (!) Gebiete nicht etwa über dem magnetischen Pol, sondern weit entfernt über den größten Waldgebieten in Kanada und Sibirien. Die ausgezogenen Linien zeigen, wie stark die magnetischen Abweichungen (Deklinationslinien) durch den Pflanzenbewuchs abgelenkt werden)

Noch immer geht die orthodoxe Wissenschaft von der Hypothese aus, dieses Magnetfeld werde durch Vorgänge im flüssigen Eisen-Nickel-Erdkern hervorgerufen.

Zum Ersten besitzt die Erde überhaupt keinen solchen Kern, sondern ist ein Hohlkörper wie jeder andere Himmelskörper auch. Zum Zweiten weist das Erdmagnetfeld Anomalien auf, die mit der herkömmlichen Theorie nicht erklärbar sind.

Da wären einmal die Deklinationslinien. Sie geben die jeweilige Abweichung zwischen dem magnetischen und geographischen Nordpol an. Nach der schulwissenschaftlichen Theorie müßten diese Deklinationslinien ein exakt zu berechnendes, symmetrisches Linienfeld sein. Doch in Wahrheit folgen die Deklinationslinien keinem mathematischen Muster.

Auch müßte die größte Feldstärke des Magnetfeldes theoretisch mit dem Magnetpol übereinstimmen. Dies trifft für den Südpol zu, wo es in Polkappennähe der Antarktis kaum Bewuchs gibt.

Auf der Nordhalbkugel indes gibt es gleich zwei Gebiete höchster Totalintensität; und beide liegen sie mehrere Tausend Kilometer vom magnetischen Nordpol entfernt: Das eine Gebiet liegt 2‘500 Kilometer südlich direkt über den größten Waldgebieten Kanadas und das andere, noch stärkere Feld dehnt sich über den weiten Wäldern Sibiriens aus.

(Die Erde als Waffe: Geoengineering als Krieg – HAARP, Energiestrahlen & Co.)

hier weiterlesen: Quelle