Neuigkeiten / Berichte / Reportagen / Bilder – Filme – Video`s

CDC-Rückzieher: Behauptung, dass sich Spike-Protein abbaut, ist gelöscht

.

Fast zwei Jahre hat das CDC, die oberste Seuchenbehörde der USA behauptet, dass der Körper das Spike-Protein der mRNA-Impfung nach wenigen Tagen abbauen wurde. Jetzt hat man die Behauptung klammheimlich von der Website gelöscht. Auch sonst rudert die Behörde von Fauci aktuell massiv zurück. 

.

Bleibt das Spike-Protein, das in den mRNA-Impfstoffen enthalten ist, länger im Körper? Reproduziert es sich gar? Oder baut es sich ab? Das CDC behauptete bisher, der Körper würde das Spike-Protein innerhalb ein paar Tage abbauen. Diese Position hat man nun still und leise von der Homepage gelöscht.

.

Entscheidender Streitfall

Zwei Meinungen gab es bisher zu dieser Frage: Das eine Lager meinte, dass das Spike-Protein im Körper bleiben würde, sich an allen möglichen Stellen ablagern könnte. TKP hat ausführlich über diese These berichtet etwa hier oder hier.

Dass das Spike-Protein toxisch ist, bestreitet auch das andere Lager, das ihre Kritiker gerne als Verschwörungstheoretiker bezeichnet, auch nicht. Doch vom CDC abwärts wurde eben behauptet, dass das Spike-Protein innerhalb weniger Tage vom Körper abgebaut werden würde. Impf-Fluencer und Experten wiederholten diesen Punkt immer wieder. Es war ihnen ein ganz besonders wichtiges „Faktum“.

Überzeugen Sie sich selbst: Hier ist die aktuelle Seite der CDC zu finden und die alte Seite finden Sie im Webarchiv hier.

Eine bemerkenswerter „Faktenschwund“ ist bei der CDC geschehen. Es bleibt abzuwarten, ob auch ein anderen Stichpunkt langfristig haltbar sein wird. Bekanntlich bezweifelt eine schwedische In-Vitro-Studie, dass die mRNA-Impfung die DNA nicht verändert. TKP berichtete, allerdings hatte auch die Mainstreampresse hatte vereinzelt über die Studie gesprochen.

.

CDC am Zurückrudern

Die CDC scheint aktuell ein extrem hohes Tempo im Zurückrudern eingelegt zu haben. Vor wenigen Tagen scherzte ihr Chef Anthony Fauci noch, dass er Covid-19 „in seiner Küche“ erzeugt habe. Ziemlich zeitgleich änderte die CDC ihre Empfehlungen: Wer keine Symptome hat, ist aus dem Schneider. Die Person soll weder in Quarantäne noch testen oder sonst etwas tun. Er ist schlicht und einfach gesund.

Für Geimpfte und „Ungeimpfte“ gelten zudem die exakt gleichen Empfehlungen und Kontaktpersonen wird keine Quarantäne mehr empfohlen.

Ist das ein weiterer Hinweis darauf, dass die WHO die „Pandemie“ bald für beendet erklärt? TKP hatte über entsprechende Gerüchte berichtet. Es wäre zweifellos ein Meilenstein. Sämtliche Staaten, die dann noch an autoritären Gesundheitsmaßnahmen festhalten, würden völlig offen preisgeben, dass es ihnen nicht um Gesundheit geht.

.

Quelle 

.

.