9 Gedanken zu „Die Verfassunggebende Versammlung im Rahmen des OKiTALK Kongresses „Der Weg in unser aller Zukunft““

  1. Wow, ich bin immer wieder beeinduckt, wenn Menschen über andere richten oder Sachen behaupten, ohne sie persönlich zu kennen .

  2. Hey, hey, was ist denn hier los ?
    Warum bekämpft ihr euch gegenseitig, seit ihr verfeindet? Ihr kennt euch doch gar nicht! Es gibt viel besseres zu tun, als gegenseitig hier die Zeit, nämlich eure Zeit, zu vergeuden.
    Warum ziehen wir alle nicht an einem Strang und arbeiten gemeinsam an unserer Zukunft ? Anstatt mit unpassenden Worten und Sprüchen sich hier auszutoben?

    Ich meine, das dies zu keinem befriedigenden Ergebnis führen wird!

    Macht doch bitte ernsthafte Vorschläge, auch wenn sie noch so komisch klingen, vielleicht ist ein klein wenig Lösung darunter, –> es gibt keine dummen Fragen, nur DUMME ANTWORTEN!

    So, wie hier oben, so kommen wir auch nicht weiter, darum die Bitte:

    Bekämpft euch nicht gegenseitig, dies ergibt keinerlei Sinn. Die „Anderen“ lachen über unsere Uneinigkeit.

    D A N K E an alle…

  3. Genau diese argumentative Kette welche Du hier zelebrierst ist es, welche derzeit noch die mehrheít der Menschen in ihrem Käfig hält. Bleib weiter gefangen, das ist deine Entscheidung. Wir anderen gehen ohne Gewalt aber konsequent den Weg die Dinge zu ändern. Dazu hat jeder Möglichkeiten genug . Wer nichts tut muß halt mit seiner Entscheidung weiter gelebt zu werden auf niedriger Flamme im B/R/D- System gekocht werden bis nichts mehr von ihr/ihm da ist!

  4. Tja, warum sagst DU ihr nicht, was sie tun könnte, die Josepha ? Ich will dich ja nicht angreifen, sicher hast du recht, das wir den friedlichen Weg beschreiten, aber das beantwortet Josephas Frage nicht, harald von Werner! Also schreibe ihr doch hier, was DEINEr Meinung nach der richtige Weg denn ist, mit einigen Zeilen !! Dann kann sie ihn beschreiten. Danke.

  5. Hallo josepha, deine Fragen sind berechtigt und denk bei sehr vielen ähnlich.

    Was wir tun können ist;
    unsere Mitbürger/in aufmerksam machen, dass es die VV hier gibt, rechtwirksam ist.
    Sich ohne Angst und ohne Kosten anschließen der friedliche, beste und einzige Weg ist sich für Land, Leute und Schutz kommender Generationen einzusetzen (z.B. Verteilung von Flyern).
    Weiter z.B. keinerlei Produkte der Nestle-Gruppe und nach Möglichkeit kein Discounter-Konsum hin zu örtlichen Direktvermarktern, Aufbau und Betreiben von Gruppengärten.
    Auch, weg von der Isolation und Egotum und -tun, hin zur direkten Kommunikation und Vernetzung mit Nachbarn, Freunden, Familie und Landwirten in der eigenen Umgebung.
    Ein ganz entscheidender Punkt ist dem noch vorhanden Unrechtsystem möglichst keinen Grund oder Anlass zu bieten (wer zu schnell fährt, falsch parkt… lädt so gesehen förmlich ein) !
    Selbst weiß ich, dass das alles mit Umdenken und Umgewöhnen zu tun hat und genau darin liegt einer der Knackpunkte „Gewohnheitsfaktor“ und großteils „Unfähigkeit zur Veränderung“ (über 70 Jahre Umerziehung zu Egoismus, Abschaffung von Familien-Bewußtsein und -Zusammenhalt, schleichende Integration von Perversion, moralisch verwerflichen als „normal“ – Hauptsächlich durch Medien., s.g. Stars und Filme…- lassen grüßen).
    Hoffe euch dienlich zu sein, Licht im Grusse mikael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.