EX MDR Moderatorin Katrin Huß erzählt warum sie die politische Ausrichtung der Sendeanstalten nicht mehr ertrug.

Video ab min 4: „Frau Merkel hat nicht alle Tassen im Schrank!“ Das war die Aussage eines von MDR geladenen Gastes in einer Zeitung . Im Interview sprach ihn Huß daraus an und lies ihn reden. Was das für Auswirkungen hatte, kann man im Video von ihr hören .
Seit 1992 in der Medienwelt zu Hause, gehörte sie zu den Publikumslieblingen im MDR-Fernsehen. An der Universität Leipzig studierte sie Journalistik und Sport. Mehr als zwanzig Jahre lang arbeitete sie bei Funk und Fernsehen, unter anderem für das Nachmittagsmagazin „Hier ab vier“, später „MDR um 4“.
Sie interviewte rund 2000 Gäste aus allen Lebensbereichen, bereiste als Reporterin die Welt, berichtete über ihren ersten Marathon in New York, über ihre Besteigung des Kilimandscharo in Afrika und über ihr Himalaya-Abenteuer, den Weg zum Mount Everest in Nepal.
Katrin Huß bewegte tausende Menschen, als sie auf dem Höhepunkt ihrer Fernsehkarriere einfach ausstieg, denn Ehrlichkeit, Respekt und Wertschätzung fehlten ihr in der „Sende-Anstalt“. Sie zog die Konsequenzen. Hier erzählt Katrin Huß Geschichten aus ihrem Leben und macht ihren Zuschauern Mut, sich in ihrem Leben mehr zuzutrauen. Unter dem Titel „Die traut sich was! Geschichten aus dem Leben einer Fernsehjournalistin“ veröffentlichte sie jüngst ihr erstes Buch: https://www.bod.de/buchshop/die-traut…
 

Am 31.03.2019 veröffentlicht

ddbNews R.