Warum die Deutschen allen Grund zur Revolution haben

am

https://www.youtube.com/channel/UCLBIgeW-p82D5YWBj9TJcVQ

Willkommen in der Realität

 

Welt: Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda

am

Da staune man , ausgerechnet die Welt schrieb diesen Klimabeitrag und stellt den ganzen Schwindel als das dar, was er ist, reine Abzocke ! ddbNews R.

Welt:

Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda!

Werden bei der zunehmenden weltweiten Erwärmung bestimmte Grenzwerte erreicht, lassen sich Entwicklungen nicht mehr umkehren.

Auf die Idee des menschengemachten Klimawandels baut die Politik eine preistreibende Energiepolitik auf. Dabei sind die Treibhaus-Thesen längst widerlegt.
 

Alle Parteien der Industriestaaten, ob rechts oder links, werden die CO2- Erderwärmungstheorie übernehmen. Dies ist eine einmalige Chance, die Luft zum Atmen zu besteuern.

Weil sie damit angeblich die Welt vor dem Hitzetod bewahren, erhalten die Politiker dafür auch noch Beifall. Keine Partei wird dieser Versuchung widerstehen.“ Dies prophezeite mir schon 1998 Nigel Calder, der vielfach ausgezeichnete britische Wissenschaftsjournalist, jahrelanger Herausgeber vom „New Scientist“ und BBC-Autor.

Zusammen mit den dänischen Physikern Hendrik Svensmark und Egil Friis-Christensen vom renommierten Niels Bohr Institut hatte er 1997 das Buch: „The manic sun – die launische Sonne“ veröffentlicht, in dem sie anhand von Forschungen die Sonne für unser Klima verantwortlich machen.

Klimawandel: Die große Co2-Lüge?

Er hat mit seiner Einschätzung der Parteien Recht behalten. Die Ergebnisse der Forscher, die wissenschaftliche Arbeiten über die Auswirkungen der Sonne und der Strahlungen aus dem Weltall auf unser Klima beinhalten, aber werden weitgehend totgeschwiegen.

Damit können die Politiker nichts anfangen. Das würde bedeuten, dass die Flut von Gesetzen, mit denen die Bürger zu immer neuen Abgaben und Steuern gezwungen werden, um die Welt zu retten, nicht mehr zu rechtfertigen wäre.

Weder Glühbirnenverbot noch die gigantischen Subventionen für die so genannte erneuerbare Energie würden einen Sinn machen. Statt mit Steuern den Klimawandel zu beeinflussen, müssten sie sich mit den Folgen des natürlichen Klimawandels beschäftigen.

Es gibt keine Debatte über die Ursachen des Klimawandels

Eine Debatte über die Ursachen für den Klimawandel gibt es im politischen Deutschland nicht. Da wird einfach erklärt: „Der Ausstoß von Treibhausgasen führt zur Erderwärmung, das ist weitgehend unstrittig“ , so Otmar Edenhofer, der Chefökonom und Vizedirektor des Potsdamer Instituts für Klimafolgeforschung. Sein Kollege Stefan Rahmstorf hat die Debatte über die Ursachen des Klimawandels einfach für beendet erklärt.

Die Partei der Grünen , die die von Menschen gemachte Klimahybris zum Parteiprogramm erhoben hat, empörte sich in einer Anfrage an die Bundesregierung, ob sie wisse, dass Klimaleugner in den Räumen des Bundestags sprechen durften. Auf Einladung des FDP-Abgeordneten Paul Friedhoff referierte der Begründer der Nasa-Meteorologie und vielfach ausgezeichnete amerikanische Wissenschaftler Fred Singer über seine Forschungsergebnisse. Schon wer sich unabhängig mit dem Klimadiktat auseinandersetzt, wird der Häresie angeklagt.

800 wissenschaftliche Veröffentlichungen gegen die Co2-These

Doch was als unerschütterliche Wahrheit streng wissenschaftlich daher kommt, kann als geschickte, ja geniale Propaganda enttarnen, wer sich nicht nur einseitig informiert. Es gibt aus den letzten Jahren circa 800 wissenschaftliche Veröffentlichungen, die die CO2-Treibhausthesen widerlegen.

Der Hauptunterschied zu den Klimamodellierern: Sie legen Versuche mit Messungen vor, während die vom IPCC (der gern als „Weltklimarat“ bezeichneten internationalen Behörde) veröffentlichten Studien auf Computermodellen und Berechnungen basieren. Auf einen kurzen Nenner gebracht, lautet der Gegensatz: Fakten gegen Berechnungen. Wenn aber die Fakten nicht von der Öffentlichkeit wahrgenommen werden, haben sie in der politischen Entscheidungsfindung auch keinen Einfluss.

Die Behauptungen der Klimamodellierer sind mit Vorsicht zu genießen

Dabei sollte die immer wieder vorgetragene Behauptung der Klimamodellierer schon misstrauisch machen: „Die wissenschaftliche Debatte über den menschengemachten Klimawandel ist beendet.“ Das ist an Hybris und Arroganz nicht zu überbieten und widerspricht jeglicher Definition von Wissenschaft. Als Beleg für die endgültige Treibhausgastheorie wird immer wieder vorgebracht: 97 Prozent der Wissenschaftler seien sich einig. Nachzulesen im Spiegel, wiederholt im ZDF in „Frontal 21“ und von Guido Knopps History. „97 Prozent!“ – da müssten doch alle journalistischen Warnsignale aufleuchten.

Zum Beispiel: 97 Prozent von wie vielen Wissenschaftlern? Und welche Wissenschaftler zählen dazu? Wer hat sie ausgewählt? Zweimal in den letzten beiden Jahren haben sich in Berlin die kritischen Wissenschaftler aus aller Welt getroffen, um ihre neuen Forschungen vorzustellen, die zu anderen Ergebnissen kommen als die IPCC- Macher und ihre Gläubigen. Doch dann glänzt das Potsdamer Institut durch Abwesenheit, kaum ein Bundestagsabgeordneter und kaum ein Journalist machen sich die Mühe, sich zu informieren.

„Eine unbequeme Wahrheit“:

Ein weiterer Trick, der die Debatte ersticken soll, ist die Behauptung, dass der Einfluss des CO2 auf das Klima schon seit 150 Jahren bekannt sei. Damit wird auf den schwedischen Chemiker und Allroundwissenschaftler Svente Arrhenius verwiesen, der rein hypothetisch, ohne Beweise, davon ausging, dass CO2 das Klima erwärmen würde, was er allerdings für einen großen Segen für die Menschheit hielt. Außer Hochrechnungen haben die CO2-Klimaerwärmer bis heute nichts Handfestes zu bieten.

Die Basiszahlen für die Berechnungen des IPCC sind im federführenden britischen Institut der Universität Norwich vernichtet worden. Für seine die Welt aufrüttelnden Beispiele in seinem Film: „Eine unbequeme Wahrheit“ hat sich das Büro Al Gore entschuldigt.

Die Zahlen und Daten seien ungeprüft von der Münchner Rückversicherung übernommen worden, schrieb Roger Pielke jr. In der „New York Times“ vom 23. Februar 2009. Der Film wurde wegen seiner vielen Fehler übrigens vom High Court in England und Wales für den Schulunterricht verboten, wenn er ohne Berichtigungen gezeigt wird. In Deutschland ist er immer noch Unterrichtsstoff.

Die Bepreisung von CO2 hat nichts mit Umweltschutz zu tun

Klimaziele setzen Deutschlands Wohlstand aufs Spiel

 

Deutschland verfehlt seine Klimaziele meilenweit. Unter ökonomischen Gesichtspunkten sei es unmöglich, die Versprechen umzusetzen, die die Regierung bis 2030 gegeben hat. Das geht aus einer Berechnung für das Wirtschaftsministerium hervor.

Quelle: N24

 

 

Gleichwohl baut die Bundesregierung samt Opposition auf dem Modell eines menschengemachten Klimawandels eine preistreibende Energiepolitik auf, die die deutsche Volkswirtschaft dreistellige Milliardenbeträge kostet. Dass sie damit zunehmend allein in der Welt steht, macht ihr nichts aus. Von der deutschen Öffentlichkeit fast unbemerkt haben sich beim letzten G8-Gipfel in Deauville Kanada, Japan, Russland und Frankreich versichert, dass sie an keinen Konferenzen mehr für ein Kyoto-Nachfolgeprotokoll teilnehmen werden.

Die USA wollen nur noch Beobachter schicken. Während die Berater der Kanzlerin in Klimafragen vom Potsdamer Institut noch an Szenarien basteln, wie in Zukunft das CO2 durch eine weltumspannende Behörde gerecht verteilt werden kann, was natürlich die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit eines jeden Landes mitbestimmt, verabschiedet sich der Rest der Welt so langsam aus diesem neuen babylonischen Turmbau, der die Zentrale Planungsbehörde der UdSSR marginalisiert hätte.

In den USA ist die CO2-Börse geplatzt, in Asien wurde sie gar nicht erst eingeführt, in Australien stürzen darüber Regierungen – nur in Europa und unter der Führung Deutschlands soll CO2 einen Preis haben. Es ist eine echte Luftnummer. Tragisch nur: Selbst wenn keiner mehr mitmacht, so sind die deutschen Parteien trotzdem entschlossen, die Bepreisung von CO2 durchzuziehen. Als Vorbild für die ganze Welt. Mit Energiewende und Umweltschutz hat das alles nichts zu tun.

Die Deutschen und die Angst vor dem Weltuntergang

Nigel Calder hatte dafür 1998 auch schon eine Begründung. „Am Anfang war die CO2- und Erderwärmungstheorie eine angelsächsische Erfindung, die nicht zuletzt von der Nuklearindustrie gefördert wurde, die für sich eine Wiederbelebung erhoffte. Aber dann wurde daraus mehr und mehr ein Szenarium für den Weltuntergang und das widerstrebt den nüchternen Angelsachsen. Da erinnerte man sich im IPCC: The Germans are best for doomsday theories“! Wenn es um den Weltuntergang geht, sind die Deutschen am Besten. So wurde die Klima-Treibhaus-Untergangstheorie den Deutschen übergeben. Ich fürchte: Nigel Calder hat hier auch wieder Recht.

Quelle die Welt

Mit der Klimalüge Kasse machen:

https://ddbnews.wordpress.com/2017/08/11/mit-der-klimaluege-kasse-machen/

Das atmen wir und CO² ist der geringste Anteil, als schweres Gas bleibt es am Boden, Pflanzen nehmen es auf und durch Licht ( Photosynthese) wandeln sie es in Sauerstoff um!

Bildergebnis für Bilder zu KLimalüge

Bildergebnis für Bilder zu KLimalüge

Bildergebnis für Bilder zu KLimalüge

Video:

 

 

Wann hört das endlich auf….

Wann hört das endlich auf….

… daß in Deutschland Wälder stark ausgedünnt oder teilweise abgeholzt werden, das Holz ins Ausland geht, dies aber keinen interessiert. Dafür regt man sich dann auf, daß in Brasilien der Regenwald abgeholzt wird.

… daß in Deutschland Kinder obdachlos sind und hungern, Rentner nach 35 Jahren Arbeitsleben in Mülltonnen wühlen müssen um zu überleben. Dafür regt man sich auf, weil in Afrika Kinder verhungern (was an sich natürlich auch schlimm ist und von den gleichen Leuten verursacht wird).

… mit der dreisten Lüge, das Grundgesetz (für die BRD) sei eine Verfassung, welche man auch noch auf die Kosten der Bewohner der BRD groß feiert. Wenn dem so ist, das GG also eine Verfassung sein soll, welcher Bewohner hat dem dann zugestimmt? Und das geht schon mal gar nicht, also juristisch UNMÖGLICH, denn eine Verfassung wird vom Volke ausgearbeitet und beschlossen! Somit haben wir eine Verordnung, denn aus dem GG eine Verfassung zu machen, haben nur wieder mal ein paar Politschauspieler beschlossen! Also Weimarer Republik 2.0

… daß Journalisten ihre Seele verkaufen, weil sie die Lügen und den Betrug der Politiker, ungeprüft und bedingungslos gehorchend, als Wahrheit verkleidet verkaufen wollen. Haben diese Schreiberlinge keine Ehre, kein Rückgrat im Leibe?

… daß die Menschen der deutschen Völker sich belügen, ausbeuten und vergiften lassen, weil sie Offensichtliches ignorieren. Klar Erkennbares, problemlos Nachprüfbares wird zugunsten der Bequemlichkeit von schädlichem Smartphone, Smarthome, Verblödungs-TV, beiseite geschoben.

… daß Leute tatsächlich noch „Wählen“ gehen, also ihre Peiniger und Ausbeuter freiwillig wählen. Damit denen ganz klar sagen: „Macht weiter so!“

… daß wir gezwungen werden nur noch zum Arbeiten und Zahlen leben müssen, wir uns also freiwillig jegliche Freude am Leben nehmen lassen.

… daß diese dreiste und dreckige CO2- und Klimalüge geglaubt wird, obwohl sogar Wissenschaftler dies als Blödsinn bezeichnet haben. Unser Herrgott hat das nicht umsonst so eingerichtet, daß CO2 zu Boden sinkt und die Pflanzen dieses mit Hilfe der Photosynthese zu Nahrung für sich und Sauerstoff umwandeln, den sie in die Umgebung abgeben. Dann müssten zigtausende Gärtner ja total verblödet sein, sie leiten dieses CO2 in die Gewächshäuser, denn es dient dem Gedeihen und Wachsen der Pflanzen. Hierzu mal etwas zu lesen: http://www.klimanotizen.de/Das_Skeptiker-Handbuch_3.0_kurz_96dpi.pdf Aber Achtung… das sind 16 Seiten. Hat aber auch Bilder…..

Wer wirklich will, daß oben genanntes aufhört, hier ist die Lösung:

www.verfassunggebende-versammlung.com

www.bundesstaat-deutschland.com

Denn, richtig informiert sein heißt, richtig zu entscheiden!!!

ddbnews P.

Schicht im Schacht

Ich sehe Menschen, die Morgens um halb fünf Zeitungen austragen.

Um sechs ist die Tankstelle längst bemannt und arbeitet.

Um sieben besprechen die Schlosser ihr Tagewerk.

Um acht wird der Entwickler auf seinem Sofa wach, auf dem er nachts um drei zur Seite gekippt ist.

Um neun schließt die Frisörmeisterin ihren Laden auf.

Um zehn ist Frühstückspause in der Gießerei.

Um elf bereiten sich die ersten Bäcker, die schon seit drei Uhr in der Backstube stehen, auf ihren Feierabend vor.

Um zwölf macht jeder ordentliche Germane Mittag. (Die Rebellen häufig erst um halb eins).

Um zwei ist die Kinderkrankenschwester fast mit ihrer Schicht fertig.

Um drei fängt der Verkäufer bei Mediamarkt erst mit seiner Schicht an.

Um vier ist Dienstbesprechung bei der Feuerwehr.

Um fünf leeren sich die technischen Büros.

Um sechs wechselt das Team an der Autobahnraststätte.

Um sieben bereitet sich die Nachtschicht im Galvanowerk auf ihren Arbeitstag vor.

Um acht passiert gar nichts.

Um neun ist endlich Ende der Schicht beim Automobilzulieferer.

Um zehn schließt der Werkschutz die Tore.

Um elf ist an der Autobahnraststätte die Hölle los.

Um zwölf beschlagnahmen Polizisten die Leiche eines Unfallfahrers.

Um eins wacht der Bäcker auf und bringt sich in einen aufnahmefähigen Zustand.

Um zwei stellt der Arzt den Tod eines Kindes fest.

Um drei legt unser Bäcker los.

Um vier klingelt der Wecker beim Rezeptionisten eines Monteurhotels.

Und dann lese ich die Posts von Typen wie Karl Lauterbach, Kevin Kühnert, dem unsäglichen Spahn, der noch viel furchtbareren Nahles, dem peinlichen Altmaier und vielen Anderen, deren einzige Produktivität darin besteht, aus guter Luft Schlechte zu machen.

Deren Lebensinhalt scheinbar darin besteht, allen genannten Protagonisten Knüppel zwischen die Beine zu werfen, die sich nicht wehren können, weil im Gegensatz zu den Politvögeln ihr Tag nicht aus dem Aufhalten von Händen besteht, sondern aus dem Schaffen ihres Tagewerks.
Wobei selbst das Handaufhalten vom Bäcker, der Krankenschwester, dem Monteur, dem Zusteller und dem Arzt bezahlt wurde.

Und dann erfinden die noch fast im Stundentakt neue Steuern und Abgaben.

Kann es sein, dass die Gesellschaft insgesamt den falschen Leuten zu viel öffentlichen Raum zugesteht?

Nur so ein Gedanke.

Netzfund

Bildergebnis für Viele fleißige Menschen BilderBildergebnis für Viele fleißige Menschen BilderÄhnliches FotoBildergebnis für Viele fleißige Menschen Bilder

Wie künstlich erzeugte Knappheit die Reichen reicher macht,Abhängigkeiten schafft und Armut der Schaffenden erzeugt

Wie man uns abhängig hält und dabei reicher wird

Man kann sich umsehen: Häuser, Grundstücke, jegliche Ressourcen und besonders die Entlohnung (wenn man zu den wenigen gehören, die noch arbeiten) – ein Großteil des Bruttogehalts und wohl auch  der Rest, welcher sich Netto nennt,  gehört anderen oder wird zum Ende des Monats wenigen anderen gehören.
Wenn Überfluß mental, geistig, philosophisch eine gewisse Zukunft erzeugt, so wird alles dafür getan, Sie im besten Fall in der Gegenwart – und wenn Sie verschuldet sind, in der Vergangenheit  zwingend zu halten.

Wir könnten seit mind. 80 Jahren ein “goldenes Zeitalter” haben, eine unterdrückerisch kriminelle Elite will es aber nicht!

 

 

Als knapp 1900 Jahre geistige Bevormundung, seitens einer nicht weniger unterdrückerischen “Kirche” sich in Auflösung befand, für welche es praktisch wissenschaftlich erwiesen war, das nur ein dummer, unwissender Pöbel ein gläubiger und gottgefälliger Pöbel war und diese “Kirche” die breite Kommunikation des “Pöbels” untereinander nach der Entwicklung des Buchdrucks nicht mehr aufhalten konnte, wurde deren “Wissenschaft” von vielen Wissenschaften abgelöst.

Diese Wissenschaften erzeugten eine Anbetung des Materiellen, doch waren diese in kurzer Zeit derart erfolgreich in der Aufdeckung von Naturgesetzen und deren praktischen Anwendung, das wir uns irgendwo zwischen 1880 bis 1930 eigentlich von allen irdischen materiellen Sorgen befreien hätten können. Hätten… !

Die Kirche als eine kriminelle Elite (und deren Verbrechen würden wohl mehrere Bibliotheken füllen) erzeugte weitere, eine “irdische” Elite – Großgrundbesitzer, Fürsten, Könige, Bankiers, im Grunde einen Haufen Monopolisten für begrenzte Gebiete, die uns, dem Pöbel, den Hang zur Freiheit wohl niemals erlauben.

Für die Elite war es Teil der Klasse, gehörte es zum guten Ton, das der Pöbel  Eigentum war, mit welchem man nach Belieben verfahren konnte. Grundrechte! “Warum, wenn der Pöbel einem durch Gottes Gnaden gehört!”

Und so erhielten wir Wissenschaften, die den Namen zu Anfang vielleicht verdienten, doch schon nach wenigen Jahrzehnten infiltriert, kompromittiert und mit falschen Daten und direkten Lügen durchsetzt wurden.

So erhielten wir eine “Finanzwissenschaft” die ein Witz ist und direkt die Elite reicher und reicher werden lässt, eine “Sozialwissenschaft”, deren erklärtes Ziel wohl die Gleichheit aller ist, doch ganz bestimmt die produzierende Bevölkerung derart arm halten wird, bis diese auf dem Niveau von Almosenempfängern angekommen ist (Zeitarbeit z.B.ist Netto verdächtig nahe an Hartz-IV).

Und natürlich, wenn alle gleich arm sind, egal wieviel oder ob gar nicht gearbeitet wird, dann ist man natürlich GLEICH und auf einem ähnlichen Lebensniveau, wie damals, als die Kirche und deren bösen Freunde die Leibeigenschaften für richtig hielten.

Als der erzkonservative Bismarck, ein Verächter der damals entstehenden sozialen Bewegung, diese neue Bewegung aushebelte durch Einführung von staatlicher “sozialer” (dafür autoritärer) Pflichtfürsorge mittels Kranken.-, Unfall,- und Rentenversicherung, spielte dieser nette Herr innerhalb weniger Jahre breites Volksvermögen in die Hände der Regierung.

Das sich durch die Industrialisierung rasch entwickelte breite “Proletariat” der fleissigen Arbeiter wurde zu einer Gefahr für autoritäre Regierungen – mit einer scheinbar wohlwollenden Geste von sozialen Gesetzen von Nächstenliebe erhielten Regierungen und Banken nun direkten Einfluß auf das Individuum und der kleinen Gruppe um dieses herum, der Familie. Mit dem zuvor, per Gesetz, abgenommen Geld des Individuums und dessen Familie.

Und ganz nebenbei wurde eine Mehrproduktion erzwungen, denn während zuvor in der sozialen Bewegung betriebliche Mitsprache, Bezahlung entsprechend der Gewinne propagiert wurden – waren diese vom Tisch. Der habgierige Unternehmer konnte weiterhin schlecht bezahlen, diese “sozialen” Errungenschaften sollten durch Mehrproduktion ausgeglichen werden.

Man darf nicht vergessen, Geld mag für den Austausch von Waren, Dienstleistungen und Ideen elementar sein, doch bevor der Einzelne von der Selbstvorsorge überhaupt zur Mehrproduktion gebracht wird, muss er zu dieser gezwungen werden. Durch unmittelbaren Zwang, oder versteckten Zwang durch Knappheit.

Der Bauer, in mehreren Jahrhunderten, erlebte diese Knappheit einfach durch die Elite und deren erzwungene Abgaben.
Den 10.ten für die Kirche, die Hälfte für den Kurfürst oder einfach für den Adel, welchen Namen auch immer sein jeweiliger Herr haben mochte. Reicht bei der Selbstvorsorge die Ernte für das Nötigste, so erzwingt die Abgabe von 10% hier, 25% dort einen Zwang. Entweder verhungern, oder Mehrproduktion liefern.
Regierungen nutzen dies durch Besteuerung und Abgaben. Sie bringt die Besteuerung bis zum Maximum wo sich  Viele aufregen. Sie wartet dann etwas ab, bis die allgemeine Mehrproduktion die Verdienste erhöht, und schlägt dann wieder zu.

Vermieter (Eigentümer) wissen dies, und nehmen immer mehr, bis sich zu viele Mieter quer stellen. Banken wissen dies. Jemand braucht für eine Idee 10.000, die Bank gibt 6.000.

Entweder haut dieser Jemand richtig rein, oder der Bank gehören die gekauften Anlagen – plus  die geforderten gesamten 6.000 .
Somit zwingt jede soziale Verrücktheit um jene zu beschenken die nicht arbeiten wollen, jene die arbeiten, zu weiterer Mehrproduktion. Immer mehr erarbeiten und immer weniger dafür haben.
Doch viel entscheidender, statt denjenigen die produzieren, mehr Geld zu geben, von welchem diese dann Ersparnisse zur Seite legen könnten um Anschaffungen zu bezahlen, für die Kinder besser zu sorgen, für Arbeitsausfälle auf die Seite zu legen – den kleinen Mann EIGENVERANTWORLICH sein und das Leben seiner Familie zu gestalten, war nun Kraft der Autorität Entmündigung vorgegeben. Nichts kann man mehr zur Seite legen, die Ausgaben fressen alles auf, es reicht vorn und hinten nicht mehr.

Denn der kleine Mann mag Institutionen wie Krankenkasse, Rentenkasse, den Staat und andere von seinem Geld, von seiner Arbeit bezahlen (und im normalen Tausch hat jener das Sagen, der zahlt, der Kunde ist König)- in der aufgezwungenen Praxis hat jedoch die Gruppe das sagen, welche  Recht und Gesetz hinter sich weiß, und die das Geld besitzt, welches man ihr zahlen muß.

Obiges mag sich etwas negativ lesen, doch in der Praxis haben wir seitdem ein Aussterben der klassischen Familie, ein Aussterben klassischer Naturheilverfahren, welche teils von Generation zu Generation mütterlicherseits weiter gereicht wurden und eine massive Entwicklung zum Egoismus findet statt, weg von der Gemeinschaftund der Familie zuerst. Das war ihr Ziel und das haben sie erreicht!

Bildergebnis für Bilder ZItate: Rockefeller zur Familie

Und wenn die Familie für sich entscheiden könnte, was in gesundheitlichen Fragen oder mit Ersparnissen anzufangen wäre – wussten es ab diesem Zeitpunkt andere besser; wenige elitäre Gruppen, seitens  der Regierung mit Macht und Befugnis ausgestattet, Monat für Monat vom Lohn zu nehmen, um dann vorzuschreiben, was in welcher Höhe und wann zur welchem Zweck zu zahlen ist.  Klare Entmündigung.

Regierungen sind in der Regel ziemlich krank, anders kann man deren Entscheidungen im allgemeinen nicht bezeichnen. Unternehmen können Konkurs gehen wegen kleiner Fehler, Regierungen können dies nicht, bzw. können ihren Konkurs ziemlich lange hinauszögern, eigentlich strafbewehrt,weil Konkursverschleppung, wer aber klagt die Regierung schon an und wer hätte Erfolg damit und wo überhaut sollte man sie anklagen, etwa vor ihren eigenen bestellten Gerichten und Richtern?
Auf dem Weg zum Konkurs einer jeglichen Regierung auf dieser Erde (praktisch ohne Ausnahme waren und sind diese verschuldet und machen weitere Schulden), existiert immer auch Inflation.
Banken brauchen Regierungen, da Banken ihre Existenz hauptsächlich Regierungen zu verdanken haben, die deren privat gedrucktes Geld zum “gesetzlichen Zahlungsmittel” machten.

Regierungen, zusammengesetzt aus Individuen und Gruppen, die nicht oder kaum produktiv sind, immer jedoch Monopolisten sind und ihre “Produkte” uns, dem immer undankbaren “Pöbel”, aufzwingen, gehen also am Fließband pleite, indem diese immer mehr Geld ausgeben, als durch echte Produktion durch uns “Pöbel” und unserer Produktivkraft vorhanden ist. In der Auswirkung wird das nicht gedeckte Geld, bzw. von befreundeten Banken herausgegebenes Geld,  weniger Wert und wir haben die Inflation.
Nun wurde 1891 unter Finanzminister von Miquel die herkömmliche durch eine Einheits-Einkommensteuer mit Erklärungspflicht und Progression ersetzt. Auch viele andere Länder führten diese unterdrückerischer Einkommensteuer ein.
Man beachte, kurz zuvor, 1883 wurde die Krankenversicherung eingeführt und später all die anderen.
Die kleinen Produzenten haben über die Jahre also Brutto immer mehr Geld “zur Verfügung”. Denn wenn schon real keine Lohnerhöhung, so kann das soziale Brutto den Lohn etwas steigern, das unterdrückerische der Progression (mehr zu nehmen um so mehr man verdient), lässt also  den Produktiven Jahr für Jahr an die Regierungen mehr zahlen. In der Praxis dann hat der Einzelne also weniger Geld als zuvor, trotz “Lohnerhöhung”.
Alles sehr „sozial, sehr gerecht“, denn es macht ja alle gleicher!

Regierungen erhielten über Sozialgesetzgebungen direkten Einfluß auf den Körper ( unsere Gesundheit und zuletzt die Debatte über eine Impfpflicht und nicht zu vergessen die Organentnahme, genannt Spende) und die Familie und natürlich erhielten sie vollständige Kontrolle über jegliche Unternehmung, welche diese Sozialabgaben abführen  müssen.
Heutzutage geht eine Unternehmung, eine Firma wohl zu 30% aus steuerlichen, 30% aus “sozialen” (Sozialabgaben) und 20% durch unterdrückerischer Kreditvergabe seitens, mit Regierungen verheirateter Banken, pleite – und wohl nur zu 10% wegen menschlichem Versagen.
Denn je mehr aufgezwungene Abgaben, die der Sache nicht dienen, um so höher die Möglichkeit zu scheitern.

Unterdrücker aus der Elite, welche die breite Masse klein, unglücklich, in einer Serie von gescheiterten Zielen halten wollen, denken sich Sozialgesetzgebung, steigende Besteuerung und destruktive Kreditvergabe (Kredite für -und Privatverschuldung werden genehmigt, Kredite für Investition, Aufbau, Entwicklung oder Studium werden nicht genehmigt) aus.

Diese Herren aus der Elite haben ein persönliches Interesse an Regierungen dieses menschenverachtende Kalibers,  denn diese brauchen solche Regierungen, da geisteskranke Ideen durch die Regierungen erst zu Gesetz und für alle geltend gemacht werden können.
Wären die wirklich sozial Denkenden um 1870 dorthin gekommen, wo der Arbeiter anteilig um so mehr verdient, wie das Unternehmen Gewinn macht, wir hätten heute vielleicht keine Arbeiter und Angestellten – sondern wären alle “selbständig” und auf ähnlich gleichen Niveau wie der Chef oder Unternehmer. Es würde kaum eine dieser Scheiß Aktienkonzerne geben, welche im Grunde fast oder vollständige Monopolisten der Sache sind, die sie verkaufen oder uns aufzwingen.
“Arbeiter oder Angestellter” ist an sich ja eine gesetzlich aufgezwungene Abwertung der Betroffenen ( es sind die Erschaffer, die Leistungsträger), erkauft mit monatlich pünktlicher Zahlung und firmeninterner Abführung an die Sozialkassen plus an das Finanzamt.
Soweit konnten wir Produktiven also fallen; in drei “Klassen” von Arbeiter, Angestellten und Unternehmern, die sich untereinander nichts Gutes wünschen und alle zusammen der unterdrückerischen Verschwörung aus Elite, Regierung und deren installierten unterdrückerischen Gruppen, die Monat für Monat die drei Klassen aussaugen, völlig ihr Ding machen lassen. Warum eigentlich?
Es spricht mental (geistig) nicht für uns Produktive, es zuzulassen!
Und doch ist es nur logisch, das wir ca. 80  Millionen Deutsche und wir ca. 7,5 Milliarden Menschen es mit uns machen lassen.
Es ist der Unterschied zwischen Wahrheit und Lüge

Wenn grundlegende Dinge jedermanns Leben beeinflussen können, dann ist es im Interesse weniger aus der unterdrückerischen Elite, uns 80 Millionen Deutsche darüber in Unkenntnis zu lassen.
Natürliche gelangen wir dann zur Schulbildung, ein installiertes System, zum Gesetz gemacht, von jenen selbst bezahlt, die ihre eigenen Kinder später dann dort “ausbilden” lassen. Doch immerhin kann man sagen, lieber ein umfangreiche schlechte Bildung, als überhaupt keine Bildung wie 1900 Jahre lang. Dennoch ist es eine Bildung zum System hin, im Sozialismus, zum Sozialisten und bei den Monopolisten zum Konsumenten, zum Verbraucher.
Geld, materielle Dinge wie Essen, Haus, Auto sind geistig gesehen, minderwertige Sachen, doch wir wurden materialistisch erzogen, also wollen wir Materie.
Legen Unterdrücker Lügen in unser soziales Gefüge wie um 1883 und Lügen in unserer Selbstvorsorge und Eigenverantwortlichkeit wie später durch die Rentenkasse, Einkommensteuer u.a. den Regierungen nutzende Systeme geschehen, so schaffen es diese Menschen uns auf das Wenige das bleibt, zu fixieren, auf das Materielle.
Der typische Sklave war wohl nur auf Essen fixiert, wenn er einen habgierigen Sklavenhalter zum Vormund hatte, der Sklave  dachte vielleicht nur an Flucht.
Mit Essen, Haus, Auto (und von Psychologen und Psychiatrie geförderter “Sexualisierung” aller Bereiche) lässt es sich also gründlich gestalten, uns die breite Masse, fixiert zu lassen auf das, was übrig bleibt, durch Verschuldung und Knappheit.

Ertragen kann es der Einzelne, solange genügend Essen und gerade genügend Lohn bleibt. So wird uns Sklaven die Idee des Weglaufens gründlich ausgetrieben.

Uns gehts ja noch gut, doch woran orientieren wir uns da? Ist das noch Schlechtere unser Vorbild???
Die DDR baute Mauern um am Weglaufen zu hindern, vergaß jedoch intern genügend zu Essen, Autos und Wohnungen bereitzustellen, womit diese sich die Mauern hätte sparen können , hätte man auch die Welt bereisen können, produktiv und erfinderisch waren die Leute dort, sie mussten es ja sein, es gab ja nicht viel, also machte man aus allen etwas, was man noch verwerten konnte!
Wir sollen arbeiten, möglichst viel von unserer Belohnung in Form von Steuern und Abgaben abgeben, damit unterdrückerische Gruppen, mit Genehmigung der Regierung, über die für uns wirklich wichtigen Bereiche entscheiden.
Natürlich zu „unser aller Wohl.“
Wäre es nicht so, würden uns Chefs, Arbeitgeber, Unternehmer seit etwa 1883 von den Gewinnen entsprechend abgeben, so hätten wir heute wohl eine echte Zivilisation, viel weniger Geisteskranke, viel weniger Kriminalität, viel, viel, viel kleinere Regierungen und jeder von uns würde es wohl nicht als besonders erwähnenswert halten, das Freiheit, Selbstbestimmung, Selbstvorsorge, Verantwortung etwas sein könnte, das am Aussterben ist.
In der BRD und anderen Ländern kann seit etwa 2 Jahrzehnten folgendes beobachtet werden: Eine massive Umverteilung von den Produktiven (Unternehmer plus Arbeiter plus Angestellte) nach oben zur kriminellen Elite und nach unten, zu einer durch “Soziales” heran gezüchteten kriminellen Unterschicht.
Immer mehr Produktive sehen zum Ende des Monats eine Nettogutschrift, welche sehr Nahe dem kommt, was  der Hartz IV Lohn ohne Arbeit ist.
Wer 160 Stunden und mehr im Monat arbeitet, sieht was falsch läuft.

Wenn man dann zu Hause ist, will man sich erholen und hat kaum Lust zu demonstrieren, sich zu beschweren, es bringt ja auch nichts, es sei denn Millionen machten sich mal auf!

Das unterscheidet den Produktiven Unternehmer, Arbeiter und Angestellten von der Elite und der Unterschicht. Die letzten beiden haben die 8 Stunden “Arbeitszeit” am Tag Zeit, Dinge in die Wege zu leiten, um noch mehr von den Produktiven in Form von Geld  abzupressen .
Somit sind die Produktiven im Nachteil. Wer um 17 Uhr oder später nach Hause kommt, wird seinen z.B. Anwalt in der Regel nicht erreichen. Die Elite oder Kriminelle schon.
Arbeit, Produktion soll und darf sich nicht lohnen, keine Zeit oder zu viel Zeit macht  den Unterschied..
Die Kirchen und die  Eliten waren nicht produktiv und sind es auch heute nicht, aber sie schöpfen immer mehr und weiter ab!
Der volle Kühlschrank, Autos, Häuser, Straßen, selbst die Kultur, entsteht nur durch Arbeit vieler Einzelner.
Es ist eine Entscheidung, ob Unternehmer, Arbeiter und Angestellte sich das weiterhin gefallen lassen. WIR sollten es nicht tun. Im Grunde werden wir alle, die sich ihre Produktivität in Abhängigkeit bezahlen lassen, um unsere Lebensleistung betrogen. Das zeigen nicht nur die erbärmlichen Renten am Ende des produktiven Prozesses! 

Während die Unproduktiven schon nach wenigen Jahren ausgesorgt haben:

Abgeordneten Diäten Seite 4 und 5

 Das wollt Ihr weiter hinnehmen? Was zum Teufel tun diese Unproduktiven denn für Euch, die ihr sie so fürstlich dafür bezahlt ???

Bildergebnis für Bilder zu Unterdrückung

ddbNews R.

Hilf Deinem Land, solange es noch geht!

Frage nicht was Dein Land für Dich tun kann, sondern was Du für Dein Land tun kannst! JETZT!

 

„Die Revolution ist die Notwehr des Volkes, welches in seinen heiligsten Rechten gekränkt ist.“ Lothar Bucher

Es gärt und brodelt im ganzen Land!

Deutschland wird von einer ideologisch verbissenen und moralisch verwahrlosten Elite ganz bewusst gegen die Wand gefahren. Überall herrschen politische Arroganz, Staatsversagen und Gleichgültigkeit. In den vergangenen Jahrzehnten gab es keine Zeit, in der »Volksvertreter« und Massenmedien so herablassend und verächtlich mit ihren Wählern und Bürgern umgegangen sind wie heute.
Die Menschen sind es satt, ständig bevormundet zu werden
Doch immer mehr Menschen reißt die Hutschnur. Überall regt sich Widerstand: Die Bürger begehren auf gegen Angela Merkel, Frühsexualisierung, hohe Mietpreise, Zensur, Bevormundung, Migrantenkriminalität, Parteienwillkür, Steuergeldverschwendung und Islamisierung. Es riecht nach Rebellion.

Fakten:

Steuerhölle BRD: Deutsche tragen laut OECD-Studie zweithöchste Abgabenlast weltweit

Deutschlands Banken brechen die Einnahmen weg

 

 Ausbeutung für fremde Interessen:

Deutsche Steuerzahler bezahlen das US-Militärkrankenhaus in Ramstein: „mit 120 Untersuchungsräumen, 40 Fachabteilungen und neun Operationssälen.Insgesamt soll das Krankenhaus über 4.500 Räume verfügen und einerseits als zentrale Anlaufstelle für die circa 50.000 US-Soldaten und deren Angehörigen.“

 Versagen oder gewollte Vernichtung:

„Während Milliardenbeträge für sogenannte Flüchtlinge bereit gestellt werden, rutscht die deutsche Durchschnittsfamilie inzwischen unter das Existenzminimum.“ Birgit Stöger

Neue Migrationswelle aus Libyen im Anrollen

Die täglich steigende Zahl an Toten bei den Kämpfen um die libysche Hauptstadt Tripolis wird auch in Europa mit immer größerer Sorge beobachtet. So warnt der italienische Geheimdienst jetzt, dass Tausende Migranten, darunter auch IS-Terroristen, aus Nordafrika demnächst versuchen dürften, nach Europa zu gelangen. Weiterlesen auf krone.at

Berlin: Flüchtlingsheim 21 Mio € – Spielplatz 0 €

Warum das Migrantentum hierzulande so ungehindert gedeihen kann? – FEIGHEIT!!

Mädchen verfolgt: Polizei findet einen der beiden Männer

82-Jährige von Südländern zuhause überfallen – Seniorin gefesselt und beraubt

Zeitung: Mob aus hunderten Menschen umringt Polizei – Beamte setzen Schlagstöcke ein

Kriminelle Clans rekrutieren kriegserfahrene Kämpfer für Straßenkampf in Deutschland

Asylbetrug durch Sudanesen: Mehr als 1,6 Millionen Euro Schaden in Niedersachsen

Braunschweig, Niedersachsen. Der Asyl-Betrug durch 593 vorwiegend sudanesische Flüchtlinge mit Mehrfachidentitäten hat in Niedersachsen einen Schaden von mindestens 1,6 Millionen Euro verursacht. Der tatsächliche Gesamtschaden fällt jedoch deutlich höher aus und ist noch nicht abschätzbar. Weiterlesen auf ndr.de

Fast 1000 Jahre altes Kulturgut brannte ab, warum gerade dieses Wahrzeichen des Abendlandes?

Europas Seele brennt – Schadenfreude bei Muslimen

Paris. Während auf der ganzen Welt Tausende Menschen in sozialen Medien mit tiefer Betroffenheit und Trauer den verheerenden Brand in Notre Dame kommentieren, gibt es auch massenhaft boshafte Schadenfreude – fast ausschließlich von Nutzern mit arabisch-muslimischen Namen. Weiterlesen auf tichyseinblick.de

Cui bono????

Macron besucht brennende Kathedrale und sagt deshalb Gelbwesten-Treffen ab

 

Die einen trauern – die anderen haben für diese Gefühle wenig Verständnis: Sie instrumentalisieren den Brand, um auf „ertrinkenden Mittelmeerflüchtlinge“ aufmerksam zu machen. Und in Teilen der muslimischen Welt – herrscht zumindest in Social Media Foren  – offene Freude.


Als ob es die Heiligen geahnt hätten, entschwebten sie kurz vor dem Brand: In Paris haben sich 16 Heilige von den Türmen der berühmten Kathedrale Notre Dame in den Himmel erhoben. Quelle

Osterwunder von Paris: 16 Heilige „entschweben“ vor Brand von Notre Dame in den Himmel!

 

WIR in Deutschland

Der deutsche Michel wird’s richten, wenn er überleben will

 

Aufgrund von Unwissenheit scheinen die Deutschen noch nicht so weit, die „BRD“ gegen ihren eigenen Staat austauschen zu wollen. Dennoch muss im Land der Deutschen dringend etwas passieren, bevor es für Deutschland für immer zu spät sein wird.

Im Land der Deutschen werden nicht nur die Statistiken der Gewaltverbrechen von Migranten frisiert, auch die Zahlen der Eingewanderten liegen tatsächlich viel höher, als die herrschende Politik über ihre Medienhäuser verkündet. Wer heute noch in einer größeren Stadt lebt oder diese besucht, dem wird das zweifellos bewusst – man denkt, man ist im Ausland.

Bei aller Liebe, was zu viel ist, ist zu viel!

Das Land der Deutschen wird bis heute gegen den Willen des deutschen Volkes mit Einwanderern überschwemmt. Unter der übermäßigen Einwanderung leiden nicht nur deutsche Werte und Traditionen, der Migrationswahn gefährdet die Sicherheit der Deutschen, den Arbeits- und Wohnungsmarkt, sowie das Sozialsystem.

Tatsächlich sind weit über die Hälfte der Deutschen gegen die ausufernde Masseneinwanderung, auch wenn es viele öffentlich nicht zugeben und nach außen hin den „Gutmenschen“ spielen.

Dem Durchschnittsdeutschen ist durchaus bewußt, daß für einen Richtungswechsel die herrschende Regierung weg muss. Weil bis zu den nächsten Wahlen, die wieder nichts verändern werden, alles noch viel schlimmer sein wird.

 

Das deutsche Volk hat gar keine andere Wahl, als eine Revolution loszutreten. Wie groß die Revolution sein wird, liegt an der Einigkeit des Volkes.

Ob das deutsche Volk, zum Wohle des deutschen Volkes, zu Millionen das Regierungsviertel in Berlin einkesselt, bis die Regierung zurückgetreten ist oder ob man die Regierung über Generalstreiks zum Abdanken aufgefordert?

 

Der deutsche Michel wird’s richten, wenn er überleben will

 

Bürgertreff immer am Sonntag -mach mit!

Sind sie jetzt total verrückt geworden?

Der „Bund“ hält trotz Millionenkosten daran fest, am neuen Hauptstadtflughafen BER ein neues Regierungsterminal zu errichten.

Der „Witz“ daran ist, dass kürzlich erst ein Regierungsterminal fertiggestellt wurde. In dem 70 Millionen Euro teuren Neubau will die Bundesregierung ihre Staatsgäste empfangen und selbst zu Flügen in alle Welt starten.

Doch das sogenannte Regierungsterminal bleibt vorerst ungenutzt und wird zudem nur eine zeitlich befristete Übergangslösung sein.
Der „Bund“ beharrt darauf, an anderer Stelle in Schönefeld ein weiteres, noch einmal deutlich teureres Terminal zu bauen.

Die Begründung: „Um den international üblichen protokollarischen Anforderungen gerecht zu werden, ist für das (geplante neue) Empfangsgebäude als Visitenkarte der Bundesrepublik Deutschland eine angemessene repräsentative Gestaltung vorgesehen.“

https://www.morgenpost.de/bin/Polizei-215262161.jpg

Was kostet das noch repräsentativere Terminal? Das verrät uns Brandenburgs Finanzminister Christian Görke: „Wenn es um Repräsentation geht, dann sollte man das bereits bestehende Terminal nutzen und gegebenenfalls qualitativ aufwerten. Als Finanzminister kann ich die Forderung des Bundes, noch einmal 344 Millionen Euro für einen Neubau in die Hand zu nehmen, nur mit einem Kopfschütteln quittieren…“

Die BRD baut und baut und baut, und wird dabei an allen Baustellen, auch Stuttgart 21 oder beim Bau/der Sanierung von Gruppen und Gleisen immer neue Kosten produzieren, die nicht vorgesehen waren. Dieses Spiel geht einfach so weiter und findet offenbar kein Ende.

Wenn Herr Görke schon den Kopf schütteln muss, was soll unsereins dann davon halten?

Wird denn das Volk zu solchen Dingen befragt? NEIN! – Dies alles wird über unsere Köpfe hinweg (und scheinbar völlig sorglos) entschieden, obwohl wir alle dafür im Schweiße unseres Angesichts aufkommen müssen. Zudem ist das leider kein Einzelfall!

Ist hier was faul in meinem Staate? Ja, ist es denn überhaupt einer, wenn die sogenannten Volks – „Vertreter“ sich einen Kehricht um die Meinung des Volkes kümmern?

An dieser Stelle fällt mir spontan die Aussage Joschka Fischers ein: „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

Fällt Dir etwas auf, lieber Leser? – Sowohl die Aussagen unserer sogenannten „Politiker“, als auch die Tatsachen legen etwas offen: Das Volk, also wir, werden benutzt! Wenn Du das Geschehen in der BRD aufmerksam verfolgst (z. B. auch die Flüchtlingskrise, die neuen Polizei – “Gesetze“ usw.), wirst Du eine andere Sichtweise, als die öffentlich dargestellte, bekommen.

Hier möchte ich jeden auffordern, weiter in die Zukunft zu denken – wohin führt dies alles?

Bitte – und ich möchte deshalb in Dich dringen – informiere Dich, warum es scheint, als ob die uns „Regierenden“ verrückt geworden sind.

Auf den Internetseiten der Verfassunggebenden Versammlung wirst Du die Antworten über den Zustand Deutschlands finden. Auch wirst Du erfahren, was eine Verfassunggebende Versammlung ist, und warum wir sie dringend brauchen!

ddbNews Christian

https://www.verfassunggebende-versammlung.com/

Quelle:

POLITIKVERARSCHE in Reinkultur!

photo_2019-01-10.jpg
 
Politiker sind nicht dumm, sie machen aber bewusst die deutsche Wirtschaft und da das Standbein Autoindustrie, kaputt und wenn sie zum Kauf von E- Autos aufrufen, dann nehmen sie Menschen die Lebensgrundlage und das wiederum begünstigt die Reduzierung der Weltbevölkerung nach dem Vorbild von

Georgia Guidestones

 

 
Alles natürlich nur Verschwörungstheorie, was auch sonst, die M- Presse weiß so etwas besser, genau wie hier:
 
Merkel photo_2019-01-06.jpg
 
Ähnliches Foto
 
 
 
Alle schreien JA zur Abschaffung von Bargeld es ist ja so bequem, mit Handy oder Karte zu zahlen, aber an Kontrolle denken dabei die Wenigsten! Der Weg zur totalen Versklavung nimmt damit einen gewaltigen Schritt zu ! Jede geleistete Zahlung kann damit verfolgt werden und z.B. Trinkgelder sind damit steuerunterworfen, ist klar, oder? Wem das nutzt? Den Banken , die können nicht mehr pleite gehen, den Konzernen, man sieht was gekauft wird, den Regierungen denn der Weg ist frei zum gläsernen Konsumenten und nichts anderes sollt Ihr sein! Arbeitet und konsumiert, wagt aber ja nicht zu denken welche Abhängigkeit Ihr Euch damit aufbürdet! Kann es sein, daß die Menschheit tatsächlich so bekloppt ist?
ddbNews R.
Bildergebnis für Zitate und Bilder zu Halbiere die Erdbevölkerung, reduziere die Menschheit