Facebook entfernt gleich zwei Accounts von ddb Netzwerk an einem Tag

Das Ende der Meinungsfreiheit !

Am gestrigen Sonntag wurden gleich zwei Accounts von ddb Netzwerk gesperrt. Angeblich würden die Beiträge dieser Facebookseiten   gegen die Gemeinschaftsstandards zu Hassrede von Facebook verstoßen !

1. https://www.facebook.com/ddbagentur/

2.https://www.facebook.com/thomas.bielefeld62

Diese ungeheuerlichen Zensurmassnahmen, die das freie Wort unterbinden, findet man in finstersten Diktaturen und sie entsprechen nicht einmal mehr den eigenen Gesetzen:

Grundgesetz FÜR die Bundesrepublik Deutschland Artikel 5

Art 5. (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

Bildergebnis für GG Artikel 5

Wann werden die Deutschen endlich gemeinschaftlich gegen diese Ungeheuerlichkeiten vorgehen?

Wollen wir tatsächlich wieder in einer der schlimmsten Dikaturen enden?

ddbNews R.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 28 Bewertungen, 7 Stimmen)
Loading...

Die bitterste rote Pille ist nicht für uns bestimmt / Krieger oder Schneeflöckchen

Das Video war leider bei youtube gelöscht, hier kann man es aber noch einmal anhören und auch herunterladen:

Die bitterste Rote Pille ist nicht für uns bestimmt

Die bitterste Rote Pille ist nicht für uns bestimmt 108.55 MB 21 downloads

FTAOL – Laufzeit ca. 14 min. …

From Truth And Other Lies

 

Wer sind wir eigentlich ?

 Absurdistan lässt grüßen:

Derzeit überkommt einen das Gefühl, die ganze Welt sei verrückt geworden. Was allein hierzulande geboten wird, wäre nur mit dem Wort „absurd“ auch nicht ansatzweise treffend beschrieben. Immer häufiger ist aus den Reihen der Wahrheitsbewegung zu hören: „Es ist kaum noch auszuhalten“, und je länger diese Zustände andauern, desto mehr Resignation und Verzweiflung machen sich breit.

Um eine Erklärung zu finden, warum sich diese Gesellschaft in einem solch desolaten Zustand befindet, ist es zunächst wichtig, einige Auffälligkeiten ungeschönt herauszufiltern. Das nachfolgend gezeichnete Bild entspricht ausschließlich den Stimmungen und Meinungen, welche ich aus meinem Umfeld wahrnehme sowie meine eigene Sichtweise dazu – und kann natürlich, je nach Wahrnehmung, auch anders interpretiert werden.

Gefühlt scheint die „Masse“ die Realität nicht zu erkennen und kaum jemand registriert die immer irrer werdenden politischen Parolen und Entscheidungen, ganz zu schweigen davon, dass sie sich deren Hintergründe dann auch nicht bewusst werden können. Wir leben in einer Zeit offen ausgetragener Konflikte, gesellschaftlicher Spaltung, Meinungsunterdrückung, Indoktrinierung sowie des Sitten- und Werteverfalls.

Insbesondere die tiefgreifenden Veränderungen, die sich durch die zügellose Massenmigration ergeben haben, die Durchsetzung linker und grüner Ideologien in allen gesellschaftlichen Ebenen, der fortwährende Rechtsbruch politischer Entscheidungsträger sowie die Finanzierung all dessen durch die Autochthonen, lassen folgenden Schluss zu:

Es ist politisch gewollt!

Wir erleben momentan einen in der bekannten Geschichte der Menschheit einmaligen Vorgang der Vernichtung von Völkern, deren Kultur und ihrer Geschichte. Die für uns sichtbaren Gestalten sind allenfalls Handlanger für im Hintergrund strippenziehende, dunkle Mächte, welche nie öffentlich in Erscheinung treten und die niemand kennt. Die Frage nach dem Warum wurde seitens der Wahrheitsbewegung in den letzten Jahren an anderen Stellen, insbesondere in den alternativen Medien, ausgiebig diskutiert und lässt sich mit wenigen Worten auf den Punkt bringen:

„Erzeugung lenk- und kontrollierbarer Massen unter Zuhilfenahme der Migration von Menschen aus arabischen und afrikanischen Ländern zur Rassenvermischung – damit einhergehend Zurückdrängung und Vernichtung indigener Völker (rechtlos stellen, Enteignung, Geburtendschihad), um den eigenen Machterhalt zu sichern und damit die Weltherrschaft zu erlangen.“

Dass dieser Plan bis heute signifikant fortgeschritten ist, offenbart sich in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Die Frage, warum sich ein Volk in der Masse an der eigenen Vernichtung beteiligt, dazu noch mit einer gewissen Unterwürfigkeit, teils auch aus Überzeugung, ist größtenteils auf die systematische Indoktrinierung der letzten 70 Jahre zurückzuführen, wodurch sie dann so handeln, wie sie handeln.

Nun muss man aber zunächst differenzieren, in welchem Maße sich die Indoktrinierung im Einzelnen abbildet:

Zum einen gibt es die Wahrheitsbewegung. Diese Menschen sind an einem Punkt in ihrem Leben zu der Erkenntnis gelangt, dass etwas mit der Welt nicht stimmt und haben sich auf die Suche nach der Wahrheit begeben sowie aufwändige Recherchen betrieben und sich mit Gleichgesinnten über das Netz oder persönlich ausgetauscht. Warum die Indoktrinierung bei diesen Menschen nicht funktionierte, wäre ein interessantes Forschungsprojekt für die Zukunft.

Dann gibt es Menschen, die sich von der Informationsflut überfordert fühlen und aus Gründen des Selbstschutzes, verbunden mit der Hoffnung, es wird sich irgendwie schon alles selbst regeln, die Realität ausblenden – Hauptsache, man ist selbst nicht betroffen.

Den wahrscheinlich größten Teil der Bevölkerung bilden diejenigen, welche geistig einfach nicht in der Lage sind, elementare Dinge und einfache Zusammenhänge zu verstehen, geschweige denn die existenzielle Gefahr zu erkennen, welche von diesem System derzeit ausgeht. Diese Leute leben in ihrer eigenen Welt und würden nichts kritisch hinterfragen.

Ein nicht unerheblicher Teil der „Masse“ hängt wie ein Tropf an diesem System. Diese Leute nehmen durchaus das politische Treiben wahr, interpretieren es aber so, wie es ihrem Weltbild entspricht – sei es aus ideologischen Gründen oder weil man schlicht vom System partizipiert. In dieser Gruppe sind meist die Denunzianten zu finden, welche ohne mit der Wimper zu zucken, die Oma aus der Nachbarschaft anzeigen würden, wenn es der eigenen Karriere zuträglich wäre. Sie würden dieses System mit allen Mitteln verteidigen.

Geht man in diesen Zeiten durch die Städte und beobachtet die eigenen Landsleute, kommt man unweigerlich zu dem Schluss, dass die Degenerierung großer Teile der Gesellschaft nicht nur auf den geistigen Zustand reduziert ist

mehr und Quelle

Bildergebnis für Bilder zu in Deutschland ist der Wurm drin

 

Internationaler Hintergrundsinformationsdienst für Politik, Wirtschaft und Militär

am

Erscheinungsort LINZ

JUNI 2019 , Folge 486

Inter Info 06.2019

Wie Ihr seht, ist der Betrug an allem was ist, noch viel größer als wir alle dachten. Desto wichtiger ist es, sich endlich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Das bedeutet, sich nicht auf Parteien, Wahlen und Versprechungen von Politikdarstellern zu verlassen, sondern zusammen der sich abzeichnenden Entwicklung zu entziehen und an einer Zukunft zu arbeiten, die den negativen Tendenzen dieser Diktatur entgegenwirkt.

Aufruf an die Deutschen !

Michael zeigt die Stimmung in unserem Land!

CDU Insider packt aus unfassbare Zustände hinter den Kulissen!

 

 

Es wird Tote geben, viele Tote, sehr viele Tote!

am

Jürgen Fritz schreibt:

Was kommt auf uns zu? Können wir das Unabwendbare doch noch abwenden oder befinden wir uns längst in einer modernen Variante einer klassischen griechischen Tragödie, aus welcher es kein Entrinnen mehr gibt?

Die friedliche Nachkriegszeit geht zu Ende

Viele spüren es irgendwie, andere wollen es nicht wahrhaben, viele verdrängen und manche, die nie irgendetwas merken, tun dies auch hier nicht, aber es wird immer evidenter: Es wird Tote geben in Europa. Viele Tote, sehr viele! Nicht nur Hunderte wie bisher oder Tausende, nicht nur Zigtausende, nicht nur Hunderttausende, nein Millionen! Es wird wieder Millionen Ermordete geben. Die friedliche Nachkriegszeit wird zu Ende gehen. Sie wird keine Generation mehr anhalten. Die derzeit hegemonialen europäischen Politiker verfügen weder über den Intellekt, noch die Bildung und auch nicht über den Willen und die feste Entschlossenheit, das abzuwenden. Kann natürlich sein, dass ich irre, aber meine Intuition und alles, was ich beobachte und recherchiere, sagen mir etwas anderes.

Die nicht mehr Erreichbaren

Und bei mir stellt sich immer mehr das Gefühl ein, es ist nicht möglich, die, die uns all das einbrocken, erreichen zu können. Es ist völlig egal, was man sagt, schreibt, tut oder macht. Es erreicht sie nicht. Die sind wie verkapselt. Alle! Und wir sind letzten Endes machtlos. Die Gesellschaft zerreißt innerlich immer mehr in unversöhnliche Blöcke.

Kämpfen oder nicht kämpfen, das ist hier die Frage!

mehr

Die Leute glauben das erst wenn es  sie selbst betrifft, man merkt täglich wie abgestumpft die Menschen hier durchs Leben hasten, wie sehr sie dem Lügenspektakel erlegen sind und wie wenig es sie interessiert was Wahrheit ist und wie man seine Rechte umsetzt um dem, was Aufgeklärte sehen, zu entgehen. Der Schlund ist klaffend weit auf, viele rennen direkt hinein.Noch ist Zeit das zu verhindern !

⌛ Den Deutschen rennt die Zeit davon

 

Wichtig Es betrifft uns alle :

 

Der Untergang ist programmiert

am

Eigentlich unnötig die Michels vor Gefahren zu warnen, die rennen mitten hinein, sie erkennen die Feinde noch immer nicht, sie wählen und wählen und über das Parteidenken geht es eben nicht hinaus. Sie laufen den größten Lügen hinterher, wie dem Klimaschwachsinn und regen sich hinterher über eine CO² Steuer auf.  Das sie selbst die Macht haben und sie nur abgeben, das fällt ihnen gar nicht mehr auf. Mühsam versucht man der verfehlten Bildung auf die Sprünge zu helfen, ob bei der Klimadiskussion oder eben auch bei EU, Europa, Wahlen, BRD, Deutschland, Völkerrecht, Selbstbestimmungsrecht, Parteien, Reichsbürgergeschwafel, Populismus ( Populus = das Volk), sie kapieren die einfachste Sachlage nicht. Sie rennen lauthals in den Untergang!

ddbNews R.

 

Der deutsche Michel wählt die Brandstifter, anstatt das Feuer zu löschen

 

 

Es war einmal ein Land, in dem hatten Altparteien Feuer gelegt. Das Feuer breitete sich rasch aus, es brannte und brannte, bis das Land komplett abgebrannt war. Weil sich das Volk nicht traute, das Feuer zu löschen. Stattdessen wählte das Volk über Jahre Alternativparteien, in der Hoffnung, jene würden irgendwann einmal das Land regieren und schließlich das Feuer löschen.

Was lernen wir daraus?

Bei Gefahrenlagen sollte man sofort und souverän handeln und nicht warten bis es zu spät ist.

 

Hätten gestern die EU-kritischen Wähler ihre Parlamente gestürmt, wäre heute Volkspolitik an der Tagesordnung

Hohe Wahlbeteiligung: Europas Probleme treiben die Menschen an die Urnen

 

Tragischerweise sind die Völker Europas ihren herrschenden Politikern zu hörig, um souverän zu handeln.

Weiter nimmt der Untergang der europäischen Nationen seinen Lauf. Weiter betteln die Völker Europas über nationalgesinnte Parteien, um ihr Überleben.

Landesverräter inklusive Gefolge haben ihren Vaterländern bis zur totalen Vernichtung den Kampf angesagt.

 

 

FASSUNGSLOS! EU-Wahl: Deutschland wählt sich ab!

EU Wahl wird manipuliert

ECB Manfred Weber wird der neue EU Führer -so geht es weiter bergab !!!

 

UN: Mittelmeer-Rettung muss nach Wahl Priorität haben – Zwangsverteilung von Migranten gefordert

Frau nach Messerangriff durch jungen Syrer auf Intensivstation

Erst Nachbarn erstochen, dann Busfahrer niedergestochen

München: 61-jährige Rentnerin vergewaltigt – Afrikaner fällt brutal über Oma Angela her

Zwei dunkelhäutige Männer überfallen Postbotin

Studenten müssen Flüchtlingen weichen

Wer aktuell dem Aufruf folgte, sich an der EU-Wahl zu beteiligen, sollte sich darüber klarwerden, dass eben dieses EU-Parlament nur Staffage ist. Entscheidungen trifft in Brüssel höchstens der Geldadel, Konzerne oder Lobby-Gruppen. Vertreter des Volkes haben in der EU nicht wirklich etwas zu bestimmen. Wer als „Volksvertreter“ nach Brüssel will, arbeitet vor allem an der eigenen Karriere.

Wichtige politische Entscheidungen kann die Bevölkerung nur noch in Eigenregie umsetzen. Wir brauchen dringend außerparlamentarische Opposition und müssen parallel dazu die Repräsentative Demokratie durch eine Direkte Demokratie ersetzen. Das Netz gibt uns die Möglichkeit dazu. Bilden wir Netzwerke und entmachten wir endlich jene, die vorgeben uns zu vertreten, während sie in Wahrheit unsere Zukunft und die unserer Kinder an den Geldadel verraten.

Ziviler Ungehorsam beginnt damit, dass du Wahlen fernbleibst, die nichts mehr bedeuten, da keine Partei an ihre Wahlversprechen und ihr Parteiprogramm gebunden ist. Man leimt den Wähler. Immer.

mehr:

Wichtige politische Entscheidungen kann die Bevölkerung nur noch in Eigenregie umsetzen.“

Und dazu gibts es die: https://www.verfassunggebende-versammlung.com/

Der Neubeginn für eine Zukunft die sich lohnt!

Schicksalswahl für die EU? Anfang vom Ende der EU? Befreiung für Europa !

Schicksalswahl für die EU?

Anfang vom Ende der EU?

Befreiung für Europa !

https://youtu.be/5YUtzTElVLg?t=3     Link zur Wiedergabe des Video bitte anklicken

Wir werden schrittweise auf einen neuen Politikstil vorbereitet welcher in einer Diktatur enden wird, wenn wir uns nicht wehren!

Wird in der BRD der Sozialismus eingeführt? Leben wir bald in der DDR 2.0? Wenn es nach einigen Politikern, wie Kevin Kühnert und Boris Palmer geht, sehr wohl. Wir werden schrittweise auf einen neuen Politikstil vorbereitet welcher in einer Diktatur enden wird, wenn wir uns nicht wehren!

https://www.youtube.com/channel/UCSiFC1DCXr3p1YDzyu9rogA

Am 15.05.2019 veröffentlicht

DEUTSCHE im eigenen Land weniger Rechte als die, die kommen…

Kann der Verrat am deutschen Volk noch abgewendet werden?

Die Lage ist dramatisch, aber nicht hoffnungslos…

Eine solide Kursänderung kann jedoch nur aus der Mitte der Gesellschaft kommen, da die ideologisch motivierten Verursacher dieses fatalen Kurses das Land zielsicher weiter auf den Abgrund zusteuern werden. Im Hintergrund gibt es aber viele Optimisten, die über realistische neue Wege nachdenken. Diese wertvollen Kräfte sollten gebündelt werden, um Deutschland aus der Merkel-Misere in eine hoffnungsvollere Zukunft zu führen…

 

Das diktatorische EU-Projekt hat keine Zukunft, t-online:

Mehrheit der Europäer glaubt an Untergang der EU

Mehr als die Hälfte der Europäer denkt, dass die derzeitige Europäische Union bis 2040 wahrscheinlich auseinanderbricht. Das zeigt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov für den Thinktank „European Council on Foreign Relations“ (ECFR), über die der „Guardian“, die „Süddeutsche Zeitung“ und andere Medien vorab berichten.

In der Slowakei, Frankreich, Rumänien, Polen, Italien, Griechenland, Tschechien, Ungarn, den Niederlanden und Deutschland halten es demnach mehr als 50 Prozent der Befragten für sehr wahrscheinlich oder ziemlich wahrscheinlich, dass die „derzeitige Europäische Union in den nächsten zehn bis zwanzig Jahren auseinanderfallen wird“. In Österreich lag der Wert genau bei 50 Prozent.
Viel Pessimismus in Frankreich

Am höchsten ist die Sorge demnach in der Slowakei mit 66 Prozent, gefolgt von Frankreich mit 58 Prozent (…)

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_85762746/vor-europawahl-die-meisten-europaeer-glauben-dass-die-eu-auseinanderfaellt.html

Aktuell:

Die Europawahl in deutschen und russischen Medien – Ein Vergleich

ABZOCKE und BETRUG: Abkassiert! Bußgeldstelle soll Blitzer-Bescheide manipuliert haben – Staatsanwaltschaft ermittelt

Geheime Zahlen über Flüchtlingsflieger

 

 

Schicht im Schacht

Ich sehe Menschen, die Morgens um halb fünf Zeitungen austragen.

Um sechs ist die Tankstelle längst bemannt und arbeitet.

Um sieben besprechen die Schlosser ihr Tagewerk.

Um acht wird der Entwickler auf seinem Sofa wach, auf dem er nachts um drei zur Seite gekippt ist.

Um neun schließt die Frisörmeisterin ihren Laden auf.

Um zehn ist Frühstückspause in der Gießerei.

Um elf bereiten sich die ersten Bäcker, die schon seit drei Uhr in der Backstube stehen, auf ihren Feierabend vor.

Um zwölf macht jeder ordentliche Germane Mittag. (Die Rebellen häufig erst um halb eins).

Um zwei ist die Kinderkrankenschwester fast mit ihrer Schicht fertig.

Um drei fängt der Verkäufer bei Mediamarkt erst mit seiner Schicht an.

Um vier ist Dienstbesprechung bei der Feuerwehr.

Um fünf leeren sich die technischen Büros.

Um sechs wechselt das Team an der Autobahnraststätte.

Um sieben bereitet sich die Nachtschicht im Galvanowerk auf ihren Arbeitstag vor.

Um acht passiert gar nichts.

Um neun ist endlich Ende der Schicht beim Automobilzulieferer.

Um zehn schließt der Werkschutz die Tore.

Um elf ist an der Autobahnraststätte die Hölle los.

Um zwölf beschlagnahmen Polizisten die Leiche eines Unfallfahrers.

Um eins wacht der Bäcker auf und bringt sich in einen aufnahmefähigen Zustand.

Um zwei stellt der Arzt den Tod eines Kindes fest.

Um drei legt unser Bäcker los.

Um vier klingelt der Wecker beim Rezeptionisten eines Monteurhotels.

Und dann lese ich die Posts von Typen wie Karl Lauterbach, Kevin Kühnert, dem unsäglichen Spahn, der noch viel furchtbareren Nahles, dem peinlichen Altmaier und vielen Anderen, deren einzige Produktivität darin besteht, aus guter Luft Schlechte zu machen.

Deren Lebensinhalt scheinbar darin besteht, allen genannten Protagonisten Knüppel zwischen die Beine zu werfen, die sich nicht wehren können, weil im Gegensatz zu den Politvögeln ihr Tag nicht aus dem Aufhalten von Händen besteht, sondern aus dem Schaffen ihres Tagewerks.
Wobei selbst das Handaufhalten vom Bäcker, der Krankenschwester, dem Monteur, dem Zusteller und dem Arzt bezahlt wurde.

Und dann erfinden die noch fast im Stundentakt neue Steuern und Abgaben.

Kann es sein, dass die Gesellschaft insgesamt den falschen Leuten zu viel öffentlichen Raum zugesteht?

Nur so ein Gedanke.

Netzfund

Bildergebnis für Viele fleißige Menschen BilderBildergebnis für Viele fleißige Menschen BilderÄhnliches FotoBildergebnis für Viele fleißige Menschen Bilder