Wahlbetrug! – Warum ich nie wieder wählen gehe

Es fällt mittlerweile fast Jedem auf, der Betrug mit den Wahlen, die gar keine sind!

Hier Friedrich und Weik zu dem Skandal der illegalen Wahl von v.d. Leyen:

Das ist das Ende der Demokratie! Mit der Wahl von Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin haben unsere politischen Eliten (Macron & Merkel) gezeigt, was sie von den Bürgern halten. Auch das EU-Parlament hat grandios versagt und somit den Verdruss gegen die EU und die Berufspolitiker weiter befeuert. Nun ist es klar: Die EU wird scheitern! An sich selbst!

lesen Sie auch:

Spätrömische Dekadenz:

Weik und Friedrich: Alle reden vom Klima, während die deutsche Wirtschaft auf eine Rezession zusteuert.

Die Autoren und Ökonomen Marc Friedrich und Matthias Weik beklagen eine Fokussierung auf den Klimaschutz, dabei gerate außer Acht, daß man  auf eine schwere Wirtschaftskrise zusteuert!

 

ddbNews R.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 35 Bewertungen, 7 Stimmen)
Loading...

Schäuble: „Die Not wird die Menschen zwingen, sich zu beugen“

ZUR ERINNERUNG:

Das braucht keine weiteren Worte und sagt alles!

ddbNews R.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 128 Bewertungen, 28 Stimmen)
Loading...

Die Liste des Grauens

 

Dafür steht die Verteidigungsministerin: Gendergerechte Sprache, Extra-WCs für genderfluide Soldaten, ins Weibliche umgedichtete Marschlieder, Schwangerschaftsuniformen für Soldatinnen – das bleibt von ihr und spezielle Einrichtungen in Panzern, damit Schwangere sich beim Einsatz nicht an den scharfen Innenteilen verletzen: Will man ernsthaft schwangere Frauen in den Krieg schicken – oder ist das alles nur eine Show-Einlage? Wohl das Letztere. Unfassbar auch ihre Behandlung eines fragwürdigen Falles des durchgeknallten Oberleutnants, der sich als Flüchtling ausgab und in Wien eine Pistole versteckte. Von der Leyen blies den Vorfall zum rechten Netzwerk auf, ließ jeden Spind nach Nazi-Erinnerungen filzen, beschimpfte die Soldaten – und am Ende? Hängte man ein Foto von Helmut Schmidt ab, weil er als Soldat eine Wehrmachtsuniform trug.

Das sind die Anekdoten, mit der Ursula von der Leyen bekannt wurde. Nicht bekannt wurde sie dafür, ein echtes Problem zu lösen, wie die aktuelle Mängelliste zeigt: „Zeitweise war keines der sechs U-Boote der 212A-Klasse fahrbereit; beim ADAC mussten 6.500 Flugstunden angemietet werden, um Fluglizenzen von Bundeswehrpiloten zu erhalten; von den 128 Eurofightern waren kaum mehr als vier ohne jede Einschränkung einsatzfähig; von 68 Hubschraubern des Typs Tiger waren nur 12 voll einsatzfähig; von den Transporthubschraubern CH-53 waren nur 16 von 72, von den Transporthubschraubern NH 90 nur 13 von 58, vom (neuen!) Transportflieger A400M gerade mal 3 von 15, von den Fregatten 5 von 13 und von den Leopard II-Panzern 105 von 244 „fit“. Von der Flugbereitschaft der Luftwaffe ganz zu schweigen. Sie begleitete die Kanzlerin zuletzt mit einem zweiten Ersatzflugzeug nach Japan – für den Fall, dass wieder mal das eigentliche Flugzeug liegen bleibt“, so der Buchautor Josef Kraus über die Fehlbesetzung.

Wegbefördert wegen Unfähigkeit und Skandalen

Skandälchen, Skandale, Versagen und Beförderung, man muss nur die treueste Dienerin der Kanzlerin sein, dann wird man wegbefördert. Nun ist das Ende der Kanzlerschaft Merkel ja greifbar. Und damit droht Deutschland und Europa eine gewaltige Gefahr: Nämlich, dass jeder irgendwie greifbare Posten mit jemandem aus Merkels Girls-Camp besetzt wird. Die Getreuen der Getreuesten müssen versorgt werden, ob sie für die Aufgabe taugen oder nicht. Kein Preis dafür ist zu hoch. Einen Preis musste Manfred Weber zahlen, der Spitzenkandidat der CDU/CSU für die EU-Wahl. Er sollte als Vertreter der auch nach krachenden Wahlverlusten noch größten Fraktion im EU-Parlament zum Kommissionspräsidenten ernannt werden. So wurde er den deutschen Wählern verkauft. Es war ein Wahlversprechen ohne Wert. Weber wird nichts; als Präsident des Parlaments der EU kann er noch einige Zeit durch Europa geistern, als Beweis, was Versprechungen auf EU-Ebene wert sind: Nichts. Nicht das schwarze unter den Fingernägeln. Aber das ist nur ein Preis, den Merkel bezahlte, und vermutlich gerne.

Und noch eine Skandal-Nudel für Europa

Der zweite war die Aufgabe der EZB-Präsidentschaft. Diese geht an Christine Lagarde, die frühere französische Finanzministerin, die davor Chefin einer großen Anwaltskanzlei war und nach ihrem ebenfalls skandalösen Ausscheiden aus der Politik den Internationalen Währungsfonds (IWF) mehr schlecht als recht positionierte. Statt Sanierungspolitik stellte sie beim IWF Diversity und Fraunprogramme um; das macht ihn vielleicht nett, aber nicht wirkungsvoller. Hart blieb sie bei Merkels Griechenland-Rettung und forderte strikte Sanierungsbedingungen für die Kreditvergabe – härtere als die Bundesregierung.

Aus ihrer Zeit als französische Finanzministerin hängt ihr allerdings auch ein Makel an: Die Affäre um den französischen Unternehmer Bernard Tapie, dem der französische Staat unter ihrer Obhut die hohe Summe von mehr als 400 Millionen Euro als Schadensersatz im Zusammenhang mit dem undurchsichtigen Verkauf von Adidas in den neunziger Jahren ausgezahlt hatte. Wer genau die Anweisungen für die Riesensumme gab, ist bis heute unklar; ein französisches Gericht sprach sie frei, doch es erklärte sie gleichzeitig für die „Vernachlässigung“ ihrer Amtspflichten verantwortlich. Das verbindet sie mit Ursula von der Leyen. Nun sind es also zwei Skandal-Nudeln an der Spitze Europas: Skandale, die sie wohl nur deshalb überlebte, weil sie eng verwoben ist mit dem Beziehungsgeflecht des Präsidenten und keinerlei Hemmungen hat, ihre Karriere über Anstand zu stellen. Schlimmer allerdings ist:

In der Vergangenheit sollten Notenbankpräsidenten gerade keine Politiker sein, um die Unabhängigkeit zu demonstrieren. Damit ist es jetzt vorbei. Lagarde wurde von Frankreichs Staatspräsident Emanuel Macron als Geldbeschafferin für die stets klamme Grande Nation installiert. Sie hat sich um den Job beworben, indem sie jedem der umstrittenen Schritte ihres Vorgängers Mario Draghi applaudierte: Der gigantischen Aufkaufaktion von Staatsanleihen, Milliarden über Milliarden, die direkt in die Staatshaushalte fließen. Dazu Null-Zinsen, mit denen die ausfallenden Zinsen für Sparer ebenfalls für die höheren Weihen der Staatskassen geopfert werden. Und weil alles das nicht reicht – kein schlechtes Wort über Negativ-Zinsen, die endgültig die Bevölkerung enteignen sollen. Frankreich ist auf Euro-Geldschöpfung angewiesen – Lagarde wird liefern.

mehr

Zusammenfassung der Klimahype Industrie

Die Frage wem etwas nutzt und warum so viele Menschen nicht durchblicken können wie sie wieder einmal über den Tisch gezogen werden, warum soviel Medienrummel die Köpfe verwirrt, klärt folgende Zusammenstellung.

Fridays for Future und Greta Thunberg haben große Bekanntheit und Beliebtheit erreicht. Ihre Forderungen wurden bereits von der Presse und Politikern wiederholt und aufgenommen. Tatsächlich stehen im Hintergrund jedoch mehrere Personen mit ihrer eigenen Agenda.

Dazu kommt, daß die Aufmerksamkeit die Fridays for Future und Greta Thunberg bekommen, den Folgen und naturwissenschaftlichen Hintergründen fehlen. Einerseits treffen vor allen die unteren und mittleren Einkommensschichten die Kosten von Fahrverboten und einer möglichen CO2-Steuer. Andererseits werden in der Debatte Statistiken und naturwissenschaftliche Zusammenhänge, die das Gegenteil beweisen, ausgeblendet. Da die Debatte Fridays for Future und Greta Thunberg sowie der Emissionen von Fahrzeugen zunehmend zusammenlaufen, ist eine Überprüfung der Hintergründe und der Dynamik notwendig.

  1. Der Stillstand
  2. Was fehlt
  3. Epidemiologie
  4. Fahrverbote
  5. Fridays for Future
  6. CO2-Steuer
  7. Fazit

Der Stillstand

Greta Thunberg und ihr deutsches Äquivalent Luisa Neubauer, haben zwar große Bekanntheit und Beliebtheit erlangt. Die öffentliche Debatte ist dabei aber in eine Wiederholungsschleife geraten, in der Angst und Panik gepredigt werden. Fragen zur Umwelt- und Energiepolitik behandeln immer weniger wie und immer mehr und mehr ,wann Maßnahmen ergriffen werden. Die leise Opposition hierzu formiert sich als völlige Ablehnung und Wettbewerb um die besten Ideen kommt nicht zustande.

Viel mehr werden die von einer Seite gewollten Maßnahmen verklärt und umgedeutet. Beide Seiten sind offensichtlich und primär an der Deutungshoheit interessiert. Dabei wirken sie regelmäßig wie Kinder, die ihre Finger in ihre Ohren gesteckt haben und nicht mehr zuhören wollen. Dies wird jedoch weder dem Thema noch den Behörden der beteiligten Politiker gerecht.

Besonders schwer wiegen die Mängel der Debatte für die unteren und mittleren Einkommensschichten. Ein Konzept für sozial verträgliche Maßnahmen, welches dieses Prädikat verdient, ist nicht vorhanden. Dies wirft ein grelles Licht auf den politischen Willen und die Fähigkeiten des politischen Spektrums.

Was fehlt

Wegen der Debatte um die Emissionen von Verbrennungsmotoren wurden bereits Entscheidungen getroffen, wie zum Beispiel Fahrverbote. Die Verbrennung von Kohlenwasserstoffen (CxHy) produziert unweigerlich Kohlenstoffdioxid (CO2) und Wasser (H2O). Kohlenstoffdioxid (CO2) und Wasser (H2O) sind natürliche Verbrennungsprodukte. Je nach Kraftstoff, Prozess und Behandlung der Abgase entstehen schädliche Verbrennungsprodukte wie zum Beispiel Stickoxide (NOx), Kohlenmonoxid (CO), unverbrannte Kohlenwasserstoffe (CxHy) und feine Partikel.

In Deutschland sind die Feinstaub-Emissionen seit 1995 um 50% (PM2,5) beziehungsweise um 40% (PM10) gefallen.[pm25] [pm25,alt] [pm10] [pm10,alt] Die Stickoxid-Emissionen in Deutschland sind seit 1990 um 60% gefallen. [NOx][NOx,alt] Da zunehmend nicht schwefelhaltige Brennstoffe verwendet werden sind die Schwefeldioxid-Emissionen in Deutschland seit 1990 um 95% gefallen. [SOx] [SOx,alt] Siehe:
[MINT] Die Emissions-Hysterie Industrie – Die Grundlagen 

Bei Kohlenstoffdioxid (CO2) ist die Gemengelage noch komplizierter. Der aktuelle Anteil an Kohlenstoffdioxid (CO2) in der Erdatmosphäre beträgt etwa 400 ppm (0,04% Raumanteil). Der historische Anteil an Kohlenstoffdioxid (CO2) in der Erdatmosphäre ist umstritten, gängig ist jedoch die Annahme, daß er (ca. 1880) etwa 280 ppm (0,028% Raumanteil) betrug. Neben menschengemachter, gibt es auch natürliche Emissionen von Kohlenstoffdioxid (CO2), wie zum Beispiel Meere, da die Löslichkeit von Gasen in Flüssigkeiten umgekehrt proportional zur Temperatur ist. Der menschengemachte Anteil ist noch heftiger umstritten.

Völlig vernachlässigt werden die äußeren Faktoren auf das Klima der Erde. Erwärmt wird die Erde durch die Sonne, ein Fusionsreaktor der tausende Male schwerer und größer ist als die Erde dessen Aktivität nicht konstant ist sondern durch die Gleißberg-Zyklen beschrieben wird. Da die Sonne ein Fusionsreaktor ist, ist jeder Versuchsaufbau bei dem die Sonne durch eine Kerze, Lampe oder ähnliches simuliert wird, untauglich da die Emissionsspektren unterschiedlich sind. Dazu kommt, daß der Abstand der Erde zur Sonne nicht konstant ist sondern durch die Milankovic-Zyklen beschrieben wird.

An diesen Unsicherheiten und Störgrößen ändert auch ein vermeintlicher wissenschaftlichen Konsens von 97% nicht. Denn die Wissenschaft ist keine Demokratie, sondern die Suche nach der Wahrheit und nicht der Meinung der Mehrheit. Diese Unsicherheiten und Störgrößen werden in der Debatte entweder wahrgenommen oder entkräftet aber in jedem Fall adressiert werden.

Epidemiologie

Völlig losgelöst von Fakten wirken auch die Nachrichten. Die Nachrichten lesen sich wie Prophezeiungen des Weltuntergangs. Dies zeigt beispielhaft das mediale Versagen bei der Aufbereitung von naturwissenschaftlichen Themen.

  • „Luftverschmutzung tötet jährlich Millionen Menschen“ [1]
  • „Zu viel Dreck in Luft und Wasser – 9 Millionen Tote durch Umweltverschmutzung“ [2]
  • „Feinstaub verursacht neun Millionen vorzeitige Todesfälle weltweit“ [3]

Die Epidemiologie ist die Wissenschaft der Verbreitung, Ursachen und Folgen von gesundheitsbezogenen Zuständen in Bevölkerungen. Eine Methode ist der Vergleich von Gesundheitsschäden.

Schädliche Verbrennungsprodukte wie zum Beispiel Stickoxide (NOx), Kohlenmonoxid (CO), unverbrannte Kohlenwasserstoffe (CxHy) und feine Partikel wie zum Beispiel Ruß (C) sind gesundheitsschädlich. Einzig deswegen sterben Menschen jedoch nicht. Die Epidemiologie vergleicht also die Gesundheitsschäden mit einer äquivalenten Anzahl von Toten.

Die Ergebnisse können jedoch von verschiedenen Störfaktoren beeinflusst oder sogar überlagert werden. Bei der Bewertung von schädlichen Verbrennungsprodukten können andere Einflüsse wie zum Beispiel ein signifikant anderer Anteil von Rauchern oder Wetterbedingungen können die Häufigkeit von Krankheits- oder Todesfällen viel deutlicher beeinflussen als Unterschiede in der Luftqualität.

Fahrverbote

Obwohl die Emissionen von Feinstaub, Stickoxid (SO2) und Schwefeldioxid (NO2) sinken wurden und werden Fahrverbote für Fahrzeuge mit einem bestimmten Emissionsstandard verhängt. Es stellt sich also unweigerlich die Frage wer ein Interesse daran hat bereits verkauft Fahrzeuge am Fahren zu hindern. Firmenwagen und Fahrzeuge von Personen, die darauf persönlich oder beruflich angewiesen sind, müssen aber neu gekauft werden um den geforderten Emissionsstandards gerecht zu werden. Fahrverbote für Fahrzeuge mit einem bestimmten Emissionsstandard sind also de facto ein Kaufanreiz für neue Fahrzeuge.

Nebenbei werden die Fahrzeuge nach Ost- und Südost-Europa verkauft. In Rumänien beispielsweise stieg die Anzahl der registrierten Diesel-Gebrauchtwagen von 2017 bis 2018 um mehr als 31.000. Und laut einer Marktuntersuchung des Gebrauchtwagenhändlers AAA Auto kommen 63% der in Tschechien importierten Gebrauchtwagen aus Deutschland und 60% der importierten Gebrauchtwagen haben einen Dieselmotor. Es sind eben diese Fahrzeuge die neu gekauft werden müssen. [4] [5]

Eine besondere Rolle kommt hierbei der deutschen Umwelthilfe (DUH). Die deutsche Umwelthilfe (DUH) klagt mit Bezug auf die Grenzwerte für Fahrverbote und hat diese schon in mehreren deutschen Städten erreicht. Zum einen ist sie seit ihrer Gründung als gemeinnützig anerkannt, weshalb sie steuerlich begünstigt ist. [6] [7] Zusätzlich ist sie finanziell gefördert und erhielt von 2014 bis 2019 insgesamt 9.717.098 Euro Steuergeld. [8,p.33] Diese Kollaboration der deutschen Bundesregierung mit der deutschen Umwelthilfe (DUH) erinnert an die Einführung der Riester-Rente. Damals wurde den Menschen ohne Not ein Produkt zu Gunsten der Versicherungswirtschaft verkauft. [9]

Dazu kommt die dass die Pläne zu Kontrolle der Fahrverbote eine umfangreiche Ausweitung der Überwachungsmethoden sind. Noch gibt es keine flächendeckende Kontrolle der Fahrverbote. Doch nach den Plänen der deutschen Bundesregierung sollen mindestens das Nummernschild und das Bild des Fahrers erfasst und gespeichert werden. Die Daten sollen hierfür automatisch erhoben werden. Und dies würde auf Kameras zur Überwachung hinauslaufen. [10] [11] [12] [13]

Laut einer Umfrage wäre es jedoch nur für 27,7% denkbar für den Umweltschutz auf ihr Fahrzeug zu verzichten. Für 63,9% wäre es aber eher nicht oder auf keinen Fall denkbar für den Umweltschutz auf ihr Fahrzeug zu verzichten. [14] [15]

Fridays for Future

Fridays for Future ist eine vom Club of Rome und der Plant-for-the-Planet Foundation geplante Aktion. Außerdem gehören sowohl dass offizielle Spendenkonto von Fridays for Future sowie einzelne Personen zum Club of Rome und der Plant-for-the-Planet Foundation. Und die Forderungen von Fridays for Future sind weitgehend deckungsgleich mit denen vom Club of Rome. Siehe:
Fridays for Future 

Im Februar 2019 veröffentlichten Vertreter von Fridays for Future konkrete Forderungen an die deutsche Politik. Nach eigenen Angaben wurden die Forderungen in bundesweiten Arbeitsgruppen und in Abstimmung mit Wissenschaftlern ausgearbeitet. Das erklärte Ziel soll es sein die Erderwärmung auf 1,5 ° Celsius zu begrenzen. [16] [17] [17,pdf] [18] [19]

  1. Deutschland soll bis 2035 ein Nettonull in der Treibhausbilanz erreichen. (genauso CO2 in die Atmosphäre freisetzen wie aufgenommen wird)
  2. Deutschland soll bis 2030 aus der Kohleenergie aussteigen.
  3. Deutschland soll bis 2035 zu 100% durch nachhaltige Energien versorgt werden.
  4. Deutschland soll bis zum Ende von 2019 Subventionen für fossile Energieträger beenden.
  5. Deutschland soll bis zum Ende von 2019 ein Viertel aller Kohlekraftwerke abgeschaltet werden.
  6. Außerdem soll Deutschland bis zum Ende von 2019 eine CO2-Steuer eingeführt werden.

Nach den Plänen der deutschen Bundesregierung soll bis spätestens 2038 von insgesamt 45 Gigawatt kein Strom mehr mit Kohle produziert werden. In der Zwischenzeit sollen bis 2022 von Kohlekraftwerke mit einer Kapazität von 12,5 Gigawatt vom Netz gehen. Und bis 2030 sollen nur noch Kohlekraftwerke mit insgesamt 17 Gigawatt exklusive der Sicherheitsreserven in Betrieb sein. [20] [21]

CO2-Steuer

Einen besonderen Stellenwert kommt hierbei einer möglichen CO2-Steuer zu. Die Forderung einer CO2-Steuer und Ähnlichen gewann mit Fridays for Future immer mehr an Dynamik. Es fand ein regelrechter Wettbewerb um die schärfsten Sanktionen und Gesetze statt. Und bis vor der EU-Wahl im Mai 2019, boten sich Bündnis 90/Die Grünen an das Allheilmittel zu sein. Der Zeitpunkt des Untergangs der Welt ist jedoch immer gleich dem Datum der nächsten Wahl.

  • März 2019: Die deutsche Bundesregierung lässt CO2-Bepreisung etwa bei Kraftstoffen prüfen. [22]
  • April 2019: Der Spitzenkandidat der Sozialdemokraten im EU-Parlament Frans Timmermans fordert eine europaweite CO2-Steuer. [23] [24] [25] [26]
  • Mai 2019: Die Direktoren des IWF (internationaler Währungsfonds) Christine Lagarde halten eine weltweite CO2-Steuer für notwendig. [27]
  • Mai 2019: Die Parteichefin von Bündnis 90/Die Grünen Annalena Baerbock will CO2-Emissionen per Grundgesetz reduzieren. Hierfür soll jedes neue Gesetz auf seine CO2-Emissionen hin überprüft werden. [28]
  • Juni 2019: Der Parteichef der CSU Markus Söder fordert eine europaweite Maut um die CO2-Emissionen zu reduzieren und bis 2030 zehn Millionen zugelassene Elektroautos in Deutschland. [29] [30]
  • Juni 2019: Die Union der Mitte innerhalb der CDU fordert wegen der Verluste an Bündnis 90/Die Grünen in der EU-Wahl eine allgemeine CO2-Steuer. [31] [32]
  • Juni 2019: Das Umweltbundesamt fordert eine CO2-Steuer für Heizöl und Kraftstoffe. [33]

Nach der medialen Berichterstattung und den Forderungen aus der Politik müssten die Themen Umwelt und Klima die größte Sorge sein. Nach einer Umfrage der Raiffeisen- und Volksbanken Versicherung befinden sich auf den Plätzen ein bis drei der größten Ängste in Deutschland eine gefährlicheren Welt durch Trump-Politik mit 69%, die Angst vor der Überforderung der Deutschen/Behörden durch Flüchtlinge und die Angst vor Spannungen durch Zuzug von Ausländern mit jeweils 63%. Die Angst vor dem Klimawandel kommt erst auf Platz 12 mit 48%. [34] Und nach mehreren Umfragen sind stets etwa 60% gegen und etwa 30% für eine CO2-Steuer. Bei den Anhängern der Parteien findet sich nur bei Bündnis 90/Die Grünen eine Mehrheit die für eine CO2-Steuer ist. Die Anhängern aller anderen Parteien ist mehrheitlich gegen eine CO2-Steuer. [35] [36] [37]

Spätestens hier ist Vorsicht geboten, da eine allgemeine Verbrauchssteuer die kleinen und mittleren Einkommensschichten am härtesten trifft während sich die oberen Einkommensschichten einfach aus den Konsequenzen freikaufen können. Es findet sich bei der Debatte um eine CO2-Steuer seltsamerweise kein Angebot für die kleinen und mittleren Einkommensschichten, also der Mehrheit der Wählerschaft. Auch Linke und Sozialdemokraten vernachlässigen die Interessen ihrer Wählerschaft. Beide fordern weder eine Vermögenssteuer noch eine Steuersenkung von weniger CO2 intensiven Energiequellen anstatt einer CO2-Steuer. Stattdessen werden die zusätzlichen Belastungen und dessen Folgen als gut, richtig und wichtig umgedeutet und verklärt.

Dazu kommt dass wenig bis gar nicht über die Verwendung der Einnahmen aus einer CO2-Steuer debattiert wird. Das Äußerste wäre wohl eine Zweckentfremdung für eine Erhöhung der Rüstungsausgaben oder eine Verringerung der Vermögenssteuer wie in Frankreich. Genau dies hat dann auch die Demonstrationen der gelben Westen (Gilets Jaunes) ausgelöst.

Dabei könnte man zumindest für neue Investitionen in die deutsche Energiewirtschaft argumentieren. Deutschland muss regelmäßig dafür bezahlen um den eigenen Überschuss an Strom in das Ausland zu verkaufen. Der Grund hierfür ist dass die Stromversorgung aus Solar- und Windenergie einfach nicht Konstant sind und sich dieses Rauschen mit mehr Anlagen nur erhöht. Dies führt dazu dass an Tagen an denen besonders viel Energie aus Solar- und Windenergie erzeugt wird der Preis zu stark sinkt. Diese zusätzlichen Kosten holen sich die Versorger jedoch von den Verbrauchern also der Wählerschaft von Linken und Sozialdemokraten. Deswegen braucht es folglich Speichermethoden anstatt von mehr Anlagen für Solar- und Windenergie. [38] [39]

Fazit

Im Hintergrund von Fridays for Future und Greta Thunberg befinden sich mehrere Personen mit ihrer eigenen Agenda. Provoziert werden durch diese Meinungsmache mindestens Fahrverbote und eine CO2-Steuer ohne jedoch den naturwissenschaftlichen Hintergründen Platz in der öffentlichen Debatte einzuräumen. Die Fahrverbote forcieren einerseits zusätzliche Überwachungsmaßnahmen zur Durchsetzung und Kontrolle der Fahrverbote. Andererseits erzwingen Fahrverbote mindestens für jene die persönlich oder beruflich auf ihre Fahrzeuge angewiesen sind ,Neukäufe von Autos, die eigentlich niemand will.

Eine allgemeine Verbrauchssteuer in Form einer CO2-Steuer würde die unteren und mittleren Einkommensschichten am meisten treffen. Und alternative Möglichkeiten werden wenig bis gar nicht debattiert. Die zusätzlichen Belastung und dessen Folgen werden stattdessen als gut, richtig und wichtig umgedeutet und verklärt. Dazu kommt das wenig bis gar nicht über die Verwendung der Einnahmen aus einer CO2-Steuer debattiert wird.

Lektüre und Quellen:

[pm25] Emission von Feinstaub der Partikelgröße PM2,5 2018-07-30
https://www.umweltbundesamt.de/daten/luft/luftschadstoff-emissionen-in-deutschland/emission-von-feinstaub-der-partikelgroesse-pm25#textpart-1 
https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/384/bilder/2_abb_staub-pm2-5-emi-quellkat_2018.png 
[pm10] Emission von Feinstaub der Partikelgröße PM­10 2018-07-30
https://www.umweltbundesamt.de/daten/luft/luftschadstoff-emissionen-in-deutschland/emission-von-feinstaub-der-partikelgroesse-pm10#textpart-1 
https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/384/bilder/2_abb_staub-pm10-emi-quellkat_2018.png 
[NOx] Stickstoffoxid-Emissionen 2018-07-30
https://www.umweltbundesamt.de/daten/luft/luftschadstoff-emissionen-in-deutschland/stickstoffoxid-emissionen#textpart-1 
https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/384/bilder/2_abb_stickstoffoxid-emi_2018.png 
[SOx] Schwefeldioxid-Emissionen 2018-07-30
https://www.umweltbundesamt.de/daten/luft/luftschadstoff-emissionen-in-deutschland/schwefeldioxid-emissionen 
https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/384/bilder/2_abb_schwefeldixodi-emi_2018.png 
[1] Luftverschmutzung tötet jährlich Millionen Menschen 2019-10-20
https://diepresse.com/home/ausland/welt/5306245/Luftverschmutzung-toetet-jaehrlich-Millionen-Menschen 
[2] Zu viel Dreck in Luft und Wasser – 9 Millionen Tote durch Umweltverschmutzung 2019-10-20
https://www.n-tv.de/wissen/9-Millionen-Tote-durch-Umweltverschmutzung-article20093137.html 
[3] Feinstaub verursacht neun Millionen vorzeitige Todesfälle weltweit 2019-01-20
https://derstandard.at/2000096524222/MassentierhaltungFeinstaub-aus-Laut-Studie-neun-Millionen-vorzeitige-Todesfaelle-weltweit 
[4] Diesel-Weiterverkauf nach Osteuropa – „Wir fahren hier noch ungestört“ 2019-01-28
http://www.spiegel.de/wirtschaft/diesel-viele-gebrauchtwagen-werden-nach-osteuropa-weiterverkauft-a-1250313.html 
[5] Viele alte Diesel aus Deutschland landen in Osteuropa 2019-01-28
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Viele-alte-Diesel-aus-Deutschland-landen-in-Osteuropa-4288862.html 
[6] BGH-Urteil – Vor dem obersten Gericht erringt die Umwelthilfe einen wichtigen Sieg 2019-04-26
https://www.focus.de/auto/news/bgh-urteil-vor-dem-obersten-gericht-erringt-die-umwelthilfe-einen-wichtigen-sieg_id_10633504.html 
[7] Die Deutsche Umwelthilfe – ein „Abmahnverein“? 2019-03-06
https://web.de/magazine/politik/deutsche-umwelthilfe-abmahnverein-33588418 
[8] Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Karlheinz Busen, Frank Sitta, Dr. Gero Clemens Hocker, weiterer Abgeordneter und der Fraktion der FDP – Drucksache 19/8870 – 2019-04-29
https://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/097/1909789.pdf 
[9] sr 2008 die rentenluegner rentenangst der kampf um die altersvorsorge
https://youtu.be/ehu-P_o-Nw0 
[10] Nach Urteilen zu Fahrverboten – Regierung will Kameraüberwachung: Wie Diesel kontrolliert werden sollen 2018-11-20
https://www.focus.de/finanzen/recht/nach-urteilen-zu-fahrverboten-regierung-will-kameraueberwachung-wie-schmutz-diesel-kontrolliert-werden-sollen_id_9939410.html 
[11] Datenschützer alarmiert – Fahrverbote sollen per Videoüberwachung kontrolliert werden 2018-11-17
https://www.focus.de/auto/news/datenschuetzer-alarmiert-fahrverbote-sollen-per-videoueberwachung-kontrolliert-werden_id_9930647.html 
[12] Fahrverbot-Überwachung im Bundestag: Massive Bedenken und großes Lob 2019-02-20
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Fahrverbot-Ueberwachung-im-Bundestag-Massive-Bedenken-und-grosses-Lob-4314059.html 
[13] Tempo-Bremse, Blackbox, CO2-Kontrolle – Wie die EU die Komplettüberwachung aller Autofahrer vorantreibt 2019-05-06
https://www.focus.de/auto/ratgeber/unterwegs/tempo-bremse-und-blackbox-wie-die-eu-die-komplettueberwachung-aller-autofahrer-vorantreibt_id_10665564.html 
[14] Stadtbewohner wollen Verbrenner-Verbot – Umfrage: Fast zwei Drittel wollen nicht aufs Auto verzichten 2019-02-04
https://www.focus.de/auto/elektroauto/auto-fast-zwei-drittel-wollen-nicht-aufs-auto-verzichten_id_10273690.html 
[15] Umfrage: Für 27,7 Prozent ist Autoverzicht denkbar 2019-02-04
https://www.heise.de/autos/artikel/Umfrage-Fuer-27-7-Prozent-ist-Autoverzicht-denkbar-4297030.html 
[16] Fridays for Future – EIN ENTWURFSPAPIER FÜRGRUNDSÄTZLICHE FORDERUNGEN
https://www.docdroid.net/aXbtEfA/entwurf-grundsatzpapier.pdf 
[17] Fridays for Future – Forderungen
https://fridaysforfuture.de/forderungen/ 
https://fridaysforfuture.de/wp-content/uploads/2019/04/Forderungen-min.pdf 
[18] CO2-Steuer und Abschaltung der Kohlekraft – „Fridays for Future“ stellt erstmals konkrete Forderungen an die Politik 2019-04-08
https://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/fridays-for-future-schueler-stellen-forderungen-an-die-politik-a-1261773.html#ref=rss 
[19] „Fridays for Future“ – Streikende Schüler nennen ihre Forderungen 2019-04-08
https://www.tagesschau.de/inland/klimaproteste-forderungen-101.html 
[20] Kohleenergie – Wie schaffen wir den Ausstieg? 2018-09-20
https://www.br.de/nachrichten/wissen/kohleenergie-wie-schaffen-wir-den-ausstieg,R46GFDH 
[21] Konzept der Regierungskommission – Das sind die Folgen des Kohleausstiegs 2019-01-26
https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/kohleausstieg-das-sind-die-folgen-a-1250129.html 
[22] KLIMASCHUTZ : Bundesregierung lässt CO2-Abgabe prüfen 2019-03-29
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/bundesregierung-laesst-co2-abgabe-pruefen-16115025.html 
[23] Klimaschutz – Europa-Spitzenkandidat Timmermans plädiert für CO2-Steuer 2019-04-29
https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/klimaschutz-frans-timmermans-plaediert-fuer-europaweite-co2-steuer-a-1264868.html#ref=rss 
[24] EU-Wahl: Timmermans fordert europaweite CO2-Steuer 2019-04-29
http://diepresse.com/home/wirtschaft/international/5619907/EUWahl_Timmermans-fordert-europaweite-CO2Steuer?from=rss
[25] Klimawandel : EU-Kommissar wirbt für europaweite CO2-Steuer 2019-04-29
https://www.zeit.de/wirtschaft/2019-04/klimawandel-co2-steuer-treibhausgase-eu-kommissar-frans-timmermans 
[26] EU-Spitzenkandidaten im TV-Duell – Angriffslustiger Timmermans trifft auf moderaten Weber 2019-05-08
https://www.tagesspiegel.de/politik/europawahl-timmermans-will-co2-steuer-weber-lehnt-sie-ab/24315054.html 
[27] IWF spricht sich für weltweite CO2-Steuer aus 2019-05-04
https://www.welt.de/wirtschaft/article192925733/CO2-Steuer-IWF-spricht-sich-fuer-weltweite-Abgabe-aus.html 
[28] Klimaschutz – Grünenspitze will CO2-Emissionen per Grundgesetz reduzieren 2019-05-08
https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/gruene-wollen-co2-bremse-in-grundgesetz-verankern-a-1266315.html#ref=rss 
[29] CSU-Chef Söder fordert europaweite Klima-Maut 2019-06-24
https://kurier.at/wirtschaft/csu-chef-soeder-fordert-europaeische-klima-maut/400531951 
[30] Klimaschutz – Scheuer will zehn Millionen Elektroautos – bis 2030 2019-06-25
https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/verkehrsministerium-will-zehn-millionen-e-autos-bis-2030-a-1274272.html#ref=rss 
[31] CDU-Politiker fordern allgemeine CO?-Abgabe 2019-06-08
https://www.sueddeutsche.de/politik/union-der-mitte-co2-abgabe-steuer-klimaschutz-cdu-1.4479975 
[32] Liberale CDU-Mitglieder – „Union der Mitte“ legt eigenes Klimaschutzkonzept vor und fordert CO2-Abgabe 2019-06-08
https://www.focus.de/politik/deutschland/klimaschutz-liberale-cdu-mitglieder-fordern-allgemeine-co2-abgabe_id_10807540.html 
[33] Heizöl und Kraftstoffe – Umweltbundesamt fordert CO2-Aufschlag 2019-06-30
http://www.tagesschau.de/inland/umweltbundesamt-co2-aufschlag-101.html 
[34] Grafiken: Alle Ängste im Überblick 2018
https://www.ruv.de/presse/aengste-der-deutschen/grafiken-die-aengste-der-deutschen 
[35] ARD-Deutschlandtrend : Mehrheit der Deutschen lehnt CO2-Steuer ab 2019-05-02
https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-05/co2-steuer-ard-deutschlandtrend-umfrage 
[36] Vor allem Ältere lehnen eine CO2-Steuer ab 2019-05-10
https://www.welt.de/wirtschaft/article193252883/YouGov-Umfrage-Vor-allem-Aeltere-lehnen-eine-CO2-Steuer-ab.html 
[37] Mehrheit der Deutschen lehnt CO2-Steuer ab 2019-05-10
https://www.zdf.de/politik/politbarometer/zdf-politbarometer-mehrheit-gegen-co2-steuer-102.html 
[38] Infografik der Woche – Bitte, nehmt meinen Strom! Ich zahl auch dafür! 2016-05-13
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/negative-strompreise-zunehmend-haeufiger-a-1092088.html 
[39] Negative Strompreise – Deutschland verschenkt Strom-Millionen an Frankreich – auf Kosten der Verbraucher 2018-01-17
https://www.focus.de/immobilien/energiesparen/regenerative_energie/negative-strompreise-deutschland-verschenkt-tausende-euro-ans-ausland-die-rechnung-zahlt-der-verbraucher_id_8309486.html

https://einfache-standards.blogspot.com/2019/07/innenpolitik-die-emissions-hysterie.html

Was für ein Schmu(se) kurs:

fre121996188.jpg

Eine Mehrheit im Europaparlament ist sich unsicher, ob von der Leyen die richtige Wahl ist. Juncker scheint sie hingegen sehr zu mögen.Und das hat Gewicht und zwar nach seiner eigenen Aussage:

Junker:

„Die Kommission handelt nicht auf der Grundlage des Konsenses, auch wenn sie dauerhaft ist. Die EK entscheidet als Kollegium. Und in diesem Kollegium können Sie abstimmen, auch wenn ich nie darüber abstimmen lasse, denn ich glaube, dass die Kommission als ein kohärentes Organ gesehen werden muss, das das allgemeine Interesse der Union berücksichtigt. Wir müssen den Standpunkt aller Kommissare berücksichtigen, obwohl sie ihre Länder nicht vertreten, sind sie doch nicht ihre Botschafter. Das weiß niemand, aber beim letzten Mal habe ich die Nominierungen der sechs Kommissare abgelehnt, die mir von den nationalen Regierungen vorgelegt wurden.

mehr: EU Wahl ist völlig sinnlos

Nachdem sie nun die Wehr des Bundes ruinierte und nichts mehr fliegt, schießt und rollt, wird sie in die Lobbyistengarnitur der EU hineingeküsst! Dann kann ja nun nichts mehr schiefgehen, was das Abwracken der EU angeht!

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat seine mögliche Nachfolgerin Ursula von der Leyen in Brüssel überaus freundlich empfangen. Juncker umarmte und herzte die CDU-Politikerin bei einem Fototermin. Fragen beantworteten die beiden allerdings nicht.

Von der Leyen war auf dem Gipfel überraschend als Junckers Nachfolgerin nominiert worden. Schon am Mittwoch reiste die Bundesverteidigungsministerin nach Straßburg, um bei Europaabgeordneten um Unterstützung zu werben. Ihre Wahl könnte Mitte Juli über die Bühne gehen, oder auch nicht!

Wie viel hat dieser ganze Vorgang noch mit Demokratie zu tun?

Das ist ja das, was die Menschen in großer Anzahl zornig macht. Da erzählt man den Menschen, was mit Europa alles entschieden wird und man würde über ganz entscheidende Positionen als „Bürger „abstimmen können. Und dann gibt es ein großes Rats-Gekungel über mehrere Tage. Und dann wird es dort quasi im Hinterzimmer entschieden. Das ist kein demokratisches Vorgehen und die Menschen merken das. Und der Verdruss über Brüssel und alles, wofür Brüssel steht, ist in der Bevölkerung nachvollziehbarerweise sehr, sehr hoch. Kaum, daß die Wahlen vorbei sind, gilt alles nichts mehr denn eine Ursula v.d. Leyen war nicht nominiert gewesen!

ddbNews R.

EU will künftig Privatvermögen bei falscher Meinung beschlagnahmen!

ABSTIMMUNG ÜBER DIE GEGENSEITIGE ANERKENNUNG VON SICHERSTELLUNGS- UND EINZIEHUNGSENTSCHEIDUNGEN

Der juristische Grundentwurf richtete sich anfänglich gegen die organisierte Kriminalität in Europa und wie man diese finanziell schwächen kann. Als wir darüber des Erstemal im Ausschuß sprachen ging es darum, wie man z. B. der Mafia u. a. kriminellen Organisationen das Handwerk legen kann indem man z. B. Konten beschlagnahmt oder andere Wertgegenstände entzieht, bis hin zum geistigen Eigentum. – Soweit so gut, jedoch wollen einige Kolleginnen und Kollegen die genannte Zielgruppe des Gesetzesentwurfes deutlich ausweiten. So sollen unter anderem Täter von „rassistischen, fremdenfeindlichen und antisemitischen“ Straftaten in Zukunft europaweit durch Sicherstellungen von Eigentum belangt werden können. In letzter Konsequenz soll es noch nicht einmal mehr nötig sein, rechtsgültige Verurteilungen abwarten zu müssen. Schon im Verdachtsfall oder auf der Grundlage erstinstanzlicher Entscheidungen soll es möglich sein mit drakonischen Strafen und finanziellem Ausbluten die hilflosen Justiz-Opfer empfindlich zu treffen. Ein bloßer Verdacht soll künftig ausreichen, um z. B. Personen missliebiger Meinungen, finanziell zu bekämpfen. So könnten die Herrschenden künftig in der EU auch gegen normale Bürger juristisch mit Beschlagnahmen von Eigentum vorgehen, wenn diese eine regierungskritische Meinung haben. Mir sträubten sich dann in der Schlußabstimmung die Haare als ich sah, daß bei diesem Antrag 45 Kolleginnen und Kollegen mit Ja und nur fünf mit Nein stimmten.

 

Warum die Deutschen allen Grund zur Revolution haben

am

https://www.youtube.com/channel/UCLBIgeW-p82D5YWBj9TJcVQ

Willkommen in der Realität

 

Die EU ist das Ende und nicht der Anfang

am

Worauf beruhen die Pläne für die EU, die die Vereinigten Staaten von Europa werden soll, wer war der Gedankengeber und was sind die wirklichen Pläne und woran erkennen wir das?

Das Europa, welches sie durch die EU schaffen wollen ist rassistisch und menschenfeindlich, es ist für Wenige zum eigenen Vorteil und der Gründergedanke stammt Couldenhove -Kalergi, die Paneuropäische Union der sich viele Konzerne und Unternehmen angeschlossen haben, stellt die Gründeridee dieses Rassisten auf den Ehrensockel denn sie schreibt:

„Die Paneuropa-Union ist als übernationale und überparteiliche Bewegung den politischen Ideen und Idealen ihres Gründers, Richard Coudenhove-Kalergi, treu verbunden. 1922 zum ersten Mal formuliert, behält die Vision eines in Freiheit, Recht und Frieden geeinten Paneuropa auch nach den historischen Veränderungen der zurückliegenden Jahre ihre unverminderte Aktualität und Gültigkeit. Die Befreiung der Völker Mittel- und Osteuropas vom Joch des Kommunismus hat eine neue Phase der europäischen Geschichte eröffnet, die die Chance auf die Vereinigung Europas in greifbare Nähe rückt.“

Quelle: https://www.netzwerk-ebd.de/mitglieder/paneuropa-union-deutschland/

UND HIER FINDET MAN DIE MITGLIEDER:

https://www.netzwerk-ebd.de/mitglieder/

 

Was der Typ wirkich vorhatte und wie man das heute verwirklicht, liest man hier:

Wie sich der große Weltwandel bemerkbar macht

https://archive.org/details/Coudenhove-Kalergi-Praktischer_Idealismus-1925?q=Kalergi+Praktischer+Idealismus

Schauen wir doch einmal wessen Gedanke dieses EU Gebilde und die Vernichtung der europäischen Nationen eigentlich trägt. Dazu empfiehlt sich folgender Beitrag:

http://www.geschichteinchronologie.com/judentum-aktenlage/zionismus/op/Kalergi/Dt-Kalergi-plan.html

Bildergebnis für Bilder zu: Politiker sind eine wahre terroristische Vereinigung

Unverständlich wieso das so viele gewählt haben!!!!

Es wird niemand kommen der uns rettet, wir müssen es selbst tun!

Und wir tun es selbst:

 

Willkommen in Deutschland

Bildergebnis für Bild Zitate Das Volk kennt seine Macht nicht

Deine Heimat braucht Dich!

Die BRD hat ,auch heute noch, kein Recht für Deutschland zu handeln:

„Die Bundesrepublik Deutschland und die sogenannte Deutsche Demokratische Republik stellen nicht – und zwar weder getrennt, noch gemeinsam – eine gesamtdeutsche Regierung dar, die ermächtigt wäre, für das als Deutschland bekannte Völkerrechtssubjekt zu handeln und Verpflichtungen einzugehen.Die Politik der Bundesregierung ist in rechtlich nachprüfbarer Weise an die Grundsätze gebunden, die sich aus der Präambel und aus Artikel 146 des
Grundgesetzes ergeben.

Das sagte der amerikanische Aussenminister am 18. Mai 1959 in Genf beim Treffen der Aussenminister.

Dennoch hat die BRD 1990 genau das getan und tut es widerrechtlich bis heute, nachzulesen hier:Die aktuelle Rechtslage

Die BRD ist nicht Deutschland , sie bemächtigt sich nur dieses Namens genau wie die EU behauptet Europa zu sein!

 

Die Verfassunggebende Versammlung für Deutschland ist die Übergangsregierung. Die Versammlung erklärt was  eine Verfassunggebende Versammlung ist, was sie bedeutet und welchen internationalen Stellenwert sie hat.

Ferner ist die Entstehungsgeschichte von Deutschland dort beschrieben und warum es sich noch im Rechtsstand der Verfassunggebenden Versammlung befindet. Viele rechtliche Dinge sind auf der eigenen Seite der Verfassunggebenden Versammlung zu finden, die ggf. zu Fragen führen. Das Thema ist zwar grundsätzlich einfach, bedarf im Detail dann doch einiger Erklärungen.

Wir stehen nicht nur über Mail-Adressen vv2016@t-online.de oder info-erster-rat@v-versammlung.de zur weiteren Aufklärung zur Verfügung. Die Vesammlung informiert die Menschen auch über einen Radiosender. Die Radio-Sendungen aus ddbradio – Studio 1 und die Informationen über das ddbNetzwerk bieten weitere Möglichkeiten der direkten Kommunikation.

BRD versus Deutschland !

In Deutschland bestimmen die Menschen mit Abstimmungen über grundlegende Fragen in den Gemeinden, den Städten, den Landkreisen und für die ganze Nation. Das betrifft Großprojekte, wie auch Fragen zur Einwanderung, wie andere wichtige Überlegung des Friedens und der Zusammenarbeit mit anderen Völkern. Es gibt keine Parteien oder Parlamente die gegen den Willen der Menschen entscheiden können. Wir finden in Deutschland direkt von den Menschen gewählte Vertreter, die auf die Einhaltung der vereinbarten Regeln und Umgangsformen achten und für Ausgleich und Gerechtigkeit zu sorgen haben.

In Deutschland gibt es keine Kinder- oder Altersarmut. Es gibt überhaupt keine Armut mehr. Gesichert durch ein bedingungsloses Grundeinkommen oder auch Lebensgeld und ein weltweit unvergleichliches soziales Sicherheitkonzept.

Die Finanzierung erfolgt über die Leistung der Menschen und durch ein verändertes Finanz- und Geldsystem, welches auch alle bekannten Steuern, Sozialzuwendungen und andere Subventionen überflüssig macht. Der Anspruch auf Wohnraum zählt zu den Grundrechten jedes Menschen.

In Deutschland sind die Schulen und andere Bildungseinrichtungen für junge und alte Menschen kostenfrei. Es gibt keine Beschränkungen und keine Gebühren für ein Studium.

Wissen gilt als Grundlage des Erfolges und des Erhaltes von Deutschland. Wissen soll blinden Glauben ersetzen und die Möglichkeit der Täuschung ausschließen.

In Deutschland sind alle Einrichtungen für die Gesundheit kostenlos. Durch optimale Nahrung und Ernährung sind die Kosten für den Gesundheitssektor in kürzester Zeit um mehr als 90 % gesunken. Damit verbunden ist die tiefgreifende Änderung der Landwirtschaft. Ebenso die Zulassung von Naturheilverfahren und alternative Medizinbereiche. Der Schulmedizin sind entscheidende Elemente der ganzheitlichen Behandlung bei Erkrankungen hinzugefügt. Es geht nicht mehr um ökonomische Ziele und die Optimierung von Erträgen, sondern um die Gesunderhaltung der Menschen.

.

Deutschland ist in keinem Staatenbund oder einer anderen Vereinigung wirtschaftlicher oder militärischer Art wie  EU Nato, etc.

Deutschland schließt Verträge mit anderen Völkern um den Frieden und den Austausch von Kultur, Wissen und Waren zum gegenseitigen Nutzen zu fördern. Der Schutz des gesamten Planeten und die Sorge und Pflege der eigenen Landflächen sind hierbei die vorrangigen Überlegungen.

 

Deutschland hat noch viel zu tun. Gestalten Sie Ihre Heimat und die Zukunft mit !

 

https://www.bundesstaat-deutschland.com/

 

Wir brauchen ein neues System!

Das derzeitige Wirtschafts- und Finanzsystem ist wachstumsabhängig, jedoch gibt es kein grenzenloses Wachstum.

Um den Systemcrash oder einen großen Krieg abzuwenden, wird derweilen durch Globalisierung, Völkerwanderung, Technisierung, künstliche Intelligenz und Klimarevolution, neues Wachstum produziert.

Politik und Konzerne schaffen neue Märkte, die neue Arbeitsplätze besetzen, aber mehr alte Arbeitsplätze abschaffen. Die Kluft zwischen Arm und Reich wird damit zunehmend größer.

Jenes System, das auf permanentem Wachstum basiert, tritt nicht nur ununterbrochen die Menschlichkeit mit Füßen, es ist unweigerlich dem Untergang geweiht, weil es kein grenzenloses Wachstum gibt.

Wenn das Wachstum am Ende ist, werden Politik und Konzerne einen großen Krieg inszenieren, damit die Eliten ungestört vorm aufgebrachten Volk weiter in Luxus leben können und durch Zerstörung neues Wachstum entstehen kann.

Die Kriegsvorbereitungen laufen seit Jahren im Hintergrund. Es wird höchste Zeit für ein neues System!

Wir brauchen ein neues System!

Wir brauchen ein neues System, damit wir zu gegebener Zeit nicht unter Trümmern liegen.

Wir brauchen ein neues System, ein System für die Menschen und unseren ewigen Frieden.

Ein System in dem nicht Wachstum, sondern Wohlstand für alle Menschen das oberste Gebot ist. Ein System in dem Menschlichkeit und Friede selbstverständlich ist. Ein System das die europäischen Heimatländer erhält und fernen Ländern die Chance zum Wohlstand verhilft.

 

„Es geht nicht mehr um ökonomische Ziele und die Optimierung von Erträgen, sondern um die Gesunderhaltung der Menschen und des Planeten.“

Wir werden schrittweise auf einen neuen Politikstil vorbereitet welcher in einer Diktatur enden wird, wenn wir uns nicht wehren!

Wird in der BRD der Sozialismus eingeführt? Leben wir bald in der DDR 2.0? Wenn es nach einigen Politikern, wie Kevin Kühnert und Boris Palmer geht, sehr wohl. Wir werden schrittweise auf einen neuen Politikstil vorbereitet welcher in einer Diktatur enden wird, wenn wir uns nicht wehren!

https://www.youtube.com/channel/UCSiFC1DCXr3p1YDzyu9rogA

Am 15.05.2019 veröffentlicht

DEUTSCHE im eigenen Land weniger Rechte als die, die kommen…

Kann der Verrat am deutschen Volk noch abgewendet werden?

Die Lage ist dramatisch, aber nicht hoffnungslos…

Eine solide Kursänderung kann jedoch nur aus der Mitte der Gesellschaft kommen, da die ideologisch motivierten Verursacher dieses fatalen Kurses das Land zielsicher weiter auf den Abgrund zusteuern werden. Im Hintergrund gibt es aber viele Optimisten, die über realistische neue Wege nachdenken. Diese wertvollen Kräfte sollten gebündelt werden, um Deutschland aus der Merkel-Misere in eine hoffnungsvollere Zukunft zu führen…

 

Das diktatorische EU-Projekt hat keine Zukunft, t-online:

Mehrheit der Europäer glaubt an Untergang der EU

Mehr als die Hälfte der Europäer denkt, dass die derzeitige Europäische Union bis 2040 wahrscheinlich auseinanderbricht. Das zeigt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov für den Thinktank „European Council on Foreign Relations“ (ECFR), über die der „Guardian“, die „Süddeutsche Zeitung“ und andere Medien vorab berichten.

In der Slowakei, Frankreich, Rumänien, Polen, Italien, Griechenland, Tschechien, Ungarn, den Niederlanden und Deutschland halten es demnach mehr als 50 Prozent der Befragten für sehr wahrscheinlich oder ziemlich wahrscheinlich, dass die „derzeitige Europäische Union in den nächsten zehn bis zwanzig Jahren auseinanderfallen wird“. In Österreich lag der Wert genau bei 50 Prozent.
Viel Pessimismus in Frankreich

Am höchsten ist die Sorge demnach in der Slowakei mit 66 Prozent, gefolgt von Frankreich mit 58 Prozent (…)

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_85762746/vor-europawahl-die-meisten-europaeer-glauben-dass-die-eu-auseinanderfaellt.html

Aktuell:

Die Europawahl in deutschen und russischen Medien – Ein Vergleich

ABZOCKE und BETRUG: Abkassiert! Bußgeldstelle soll Blitzer-Bescheide manipuliert haben – Staatsanwaltschaft ermittelt

Geheime Zahlen über Flüchtlingsflieger

 

 

Roger Köppel über die EU und die Menge jubelt

https://www.youtube.com/user/uncutsnews

Mai 2019: Nationalrat Roger Köppel findet klare Worte für die EU.

Der EU gehts um Macht!

Mit dem Brexit begann die Revolution

Bevor Du zur EU Wahl gehst höre Dir das an und lies nach!

Juncker droht Wählern: „Wählt was Ihr wollt, Ihr werdet nichts ändern!“

Ähnliches Foto