Hans- Georg Maaßen im Interview

H.-G. Maaßen:
„Da ich mir über die Situation in Deutschland sehr große Sorgen mache, habe ich mir gedacht: Ab und an sage ich mal meine Meinung,“
Hans-Georg Maaßen im Interview im Epoch Times Büro in Berlin.

„Parteien betreiben Marketing-Politik – Medien und Politik im Biotop“

Am 15.08.2019 veröffentlicht

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 20 Bewertungen, 4 Stimmen)
Loading...

Totaler Blackout rückt näher !

 Mittels erneuerbarer Energien lässt sich die Grundlast zur Stromversorgung zur Zeit nicht sichern ! Die BRD  ist bereits mehrmals nahe am totalen Zusammenbruch des Stromnetzes gewesen . Dennoch wird immer mehr herkömmliche Stromerzeugung abgebaut.

Dank EEG wird das Stromnetz immer fragiler. Es droht der Blackout in Deutschlands BRD. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz gab eine Warnung heraus, dass die Bevölkerung Kerzen und Streichhölzer bereit halten solle für einen Stromausfall. Michael Mross im Gespräch mit Christian Hiss. MMnewsTV

Geschäftsführerin Merkel aus dem Urlaub zurück, 1.“Amts“handlung: Verhöhnung!

https://www.watergate.tv/wp-content/uploads/2019/08/Unbenanntes-Design776.jpg

 ddbNews R.

Schlepperei ist also ein Gebot der Menschlichkeit denn nichts anderes ist das was sich da abspielt! Wie lange glaubt diese Vernichterin der Deutschen, die Menschen noch veräppeln zu können? Zu den Toten der letzten Zeit findet sie kein Wort!

Merkels Wahn beschreibt youwatch:

Stralsund – Wer gestern den ersten öffentlichen Auftritt Angela Merkels vor Ende der Sommerpause beim Leser-Forum der Ostsee-Zeitung verfolgte, muss zu der Gewissheit kommen: Gelegentliche Zitteranfälle sind nicht der einzige Hinweis auf eine schwere gesundheitliche Störung bei dieser Frau. Einige ihrer Aussagen lassen akut an ihrer Zurechnungsfähigkeit zweifeln. Merkel lobt die Seenotrettung, verteidigt stur ihre Flüchtlingspolitik und verneint eine Spaltung der Gesellschaft – und sie lässt durchblicken, dass es für sie völlig okay ist, wenn Deutschland das Sozialamt der Welt ist. mehr

und Watergate. tv

Nachdem sich Angela Merkel zwei Wochen im südtirolischen Sulden verschanzt und sich nicht zu den schrecklichen Morden in diesem Land geäußert, geschweige denn den Angehörigen kondoliert hat, „stellte“ sich die Bundeskanzlerin am Montag in Stralsund den Fragen von Bürgern.

Dort verteidigte sie erneut ihre Migrationspolitik, die nicht nur Deutschland ( BRD), sondern ganz Europa spaltet. Merkel tat die Sorgen der Bürger einfach mit dem Satz ab, „mit der Kontroverse um ihre Flüchtlingspolitik müssen sie eben leben. Und trotzdem würde sie immer sagen, dass es richtig war, dass wir( Nein sie!) in einer humanitären Situation Ausnahme und Notsituation geholfen haben.“

Das Thema Migration werde allgegenwärtig bleiben, wenn sich die Verhältnisse in Afrika nicht stabilisieren würden, so Merkel. Durch Schlepper und Schleuser würden jedoch nicht nur die Ärmsten und Schwächsten kommen. Merkel habe versucht, den Prozess der Migration zu ordnen und zu steuern. ( hat aber keiner bemerkt Anmerkg. ddbNews)

Deutschland ( BRD) könne nicht nur seinen eigenen Wohlstand pflegen, sondern müsse als Teil der Welt auch anderen helfen. Deutschland(BRD) könne nicht nur an sich alleine denken, so Merkel und bezeichnete die „Seenotrettung“ im Mittelmeer als „Gebot der Menschlichkeit“. mehr

Noch Fragen?

http://www.pi-news.net/wp-content/uploads/2017/02/halle_leaks.jpg

() Ergänzungen von ddbNews R. !

Asylanten feiern sich für Massenvergewaltigung- Flüchtlinge vergewaltigen eine 14Jährige mehrfach!

Ich appelliere an dieMenschen  sich einzusetzen und die Wahrheit zu sehen! An dieser Stelle danke ich ihnen Frau Merkel für ihre Goldstücke??

Wahrer Stolz

 

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 30 Bewertungen, 6 Stimmen)
Loading...

Zeit sich zu sammeln! Mit Kommentar zum Comedian Verein staatenlos. info

Quelle:

Zeit sich zu sammeln

▬▬▬▬ LINKS ZUM VIDEO ▬▬▬▬▬⬇️
➡️Vlog 7.1 mit Kommentar zu Staatenlos.info-Comedian-Olli:
https://www.youtube.com/watch?v=SfNZZmDMrWw
➡️Antrag des Abgeordneten Häfner und der Fraktion DIE GRÜNEN
Volksabstimmung zur Vereinigung der beiden deutschen Staaten und verfassunggebende Versammlung statt Anschluß der DDR: http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/11/067/1106719.pdf
➡️Der ganz große Betrug an den Deutschen und der Welt- Zeitdokumente
Deutsche über den Tisch gezogen, der Beweise ! +++ Zeitdokumente +++: https://ddbnews.wordpress.com/der-ganz-grosse-betrug-an-den-deutschen-und-der-welt-zeitdokumente/
➡️Grundgesetz Artikel 146: https://dejure.org/gesetze/GG/146.html
➡️Verfassunggebende Versammlung Deutschland Webseite: https://www.verfassunggebende-versammlung.com
➡️ Gerichtsentscheidungen Bundesverfassungsgericht BVerfG, 23.10.1951 – 2 BvG 1/51 https://opinioiuris.de/entscheidung/761

Staatenlos. info hatte vermutlich keine Vorfahren die ihnen die Staatsangehörigkeiten vererbte und bezeichnet sich selbst als staatenlos und damit rechtlos! LOL, was für eine Nummer über die sich die BRD freuen kann! Macht sie nicht gerade selbst die Deutschen rechtlos?

Übrigens staatenlos.info ist bei www.upik.de eingetragen:

 

UPIK® Datensatz – L

L Name staatenlos.info – Comedian e.V.
Nicht eingetragene Bezeichnung oder Unternehmensteil
L D-U-N-S® Nummer 314068266
L Geschäftssitz Diesterwegstr. 9 B
L Postleitzahl 10405
L Postalische Stadt Berlin
Land Germany
W Länder-Code 276
Postfachnummer
Postfach Stadt
L Telefon Nummer 03885258951
Fax Nummer
W Name Hauptverantwortlicher Rüdiger Hoffmann
W Tätigkeit (SIC) 7929

Unter Tätigkeit (SIC) findet man bei 79 =  79   Vergnügungs- und Erholungsstätten und bei 7929 7929   Kapellen, Orchester, Schauspieler u. andere Unterhalter

Suche nach SIC Code:

https://www.upik.de/0d124956c3086b0d508a57c1dce4287f/de/upik_template.cgi?s=info_sic&f=SIC_CODE

Das die BRD als nicht vorhandener Staat, sondern als staatsähnliches Konstrukt keine Staatsangehörigkeiten vergeben kann, sollte klar sein, deshalb schreibt sie unter Täuschung im Rechtsverkehr und damit nichtig, unter Staatsangehörigkeit immer die Nationalität “ deutsch“! Auch ein Staatenlos .info Comödiant muß irgendwann einmal einsehen, daß nur die Gemeinsamkeit der Zusammenkunft der Deutschen etwas bewegen kann (siehe Nationalversammlung oder Verfassunggebende Versammlung) und mit Entnazifizierung ist nicht der Deutsche gemeint ,sondern seine Regierung, die BRD, die es wagt sich für Deutschland auszugeben, denn diese benutzt noch heute Gesetze gegen die Deutschen aus dem 3. Reich! Die Väter des GG wussten was sie taten, siehe:

 Nazis, überall Nazis in der BRD Regierung und die Reichsbürger sitzen im Bunten Tag!

Gesetze aus der NS-Zeit, die bis heute gelten

Wo Adolf noch regiert

http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/estg/gesamt.pdf

und http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/jbeitro/gesamt.pdf

und https://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/gewstg/gesamt.pdf

Verfassunggebende Versammlung: Kann der Verrat am deutschen Volk noch abgewendet werden?

 

 

ddbNews R.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 30 Bewertungen, 6 Stimmen)
Loading...

Verehrte Hörer von ddbradio und Leser im ddb Netzwerk !

 

Wir danken Ihnen für die Treue zu unseren Aktivitäten und bitten Sie unsere Adressen an Ihre Familien, Freunde, Kollegen und Bekannte weiterzugeben. Wir sind IHRE neue Presse in Deutschland und ein Teil der neuen internationalen Presse, an der alle Menschen aktiv mitwirken können.

Vielen Dank ! Bis bald in unseren Live-Sendungen.

Ihr https://www.ddbradio.org/

Und der Weg zu uns ist ganz einfach:

Zugang ins Studio 1

 

Bitte den Installationsschritten folgen. Sobald Sie im Studio sind, machen unsere Techniker den Rest der notwendigen Einstellungen.

Bitte zuerst (1) das Video ansehen, indem Du auf diesen Knopf klickst:

                       Pfeile Gif 8222

 

                (1)

 

dann (2)das System runterladen, indem Du auf diesen Knopf klickst:

                       Pfeile Gif 8222

 

 

                 (2)

      Dann sehen wir uns bald!

 

 

Dein ddb Netzwerk – Team

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 24 Bewertungen, 5 Stimmen)
Loading...

Was sonst noch passierte

Solange sich die Deutschen nicht wehren, werden sich solche Ereignisse häufen: Mehr und mehr und mehr…

Tunesier vergewaltigt 15-jähriges Mädchen in Stuttgart

Dunkelhaariger „Mann“ versucht junge Joggerin zu vergewaltigen

Südländer sticht grundlos mit Messer auf Pärchen ein

Junge Frau wird sexuell belästigt und brutal geschlagen

Weil sie sich von ihm trennte: Asylbewerber erwürgt 27-Jährige

Randale im Freibad. Immer wieder! – Alles normal und kein Grund zur Sorge?

Afghane vergewaltigt 20-jährige Deutsche auf Mallorca

Verantwortlich dafür ist in erster Linie die Politik und ihre Vertreter, denn diese Verbrecher haben nur durch die offenen Grenzen zu uns gefunden!

Screenshot_2019-08-14 Der Volkslehrer und PI pdf(1)

Tolle Wurst!

ddbNews R.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 35 Bewertungen, 7 Stimmen)
Loading...

 

Die kriminelle Vergangenheit von Heiko Maas

ddbNews R.

Das in der BRD vor allem Kriminelle eine parteiliche Zukunft haben und sogar Außenminister werden können sah man schon am Steinewerfer Joschka Fischer. Der aber sollte in dem „AMT“ nicht alleine bleiben.

Jetziger Außen“minister“ ist Heiko Maas mit ebenfalls einer kriminellen Vergangenheit:

 

Heiko Maasmännchen

Jahrelang veruntreute Heiko Maas Zehntausende Euro Steuergeld für Fußballspiele, die er privat besuchte, ohne dafür strafrechtlich belangt zu werden. Wenn es darum geht anderen rechtliche Verfehlungen vorzuhalten ist Merkels Chef-Ideologe stets zur Stelle. Nur bei Straftaten, die er selbst begangenen hat, gibt sich der amtierende antideutsche Justizminister ungewohnt wortkarg. Bis heute ist der deutschen Öffentlichkeit weitestgehend verborgen geblieben, dass gegen Heiko Maas und seine kriminelle Fraktionsbande der Saarland-SPD bis 2014 wegen Veruntreuung und Vetternwirtschaft staatsanwaltschaftlich ermittelt wurde. Aber der Reihe nach.

Am Anfang stand eine anonyme Anzeige

Eine anonyme Anzeige, die sich auf den Zeitraum zwischen 2004 und 2009 bezieht, brachte die Staatsanwaltschaft auf die Spur. Gegenüber dem Saarländischen Rundfunk (SR) bestätigte Maas 2014, dass er zwei Mal auf Fraktionskosten hochrangige Fußballspiele besucht habe. So sei er als Oppositionsvorsitzender beim Pokalfinale 19. April 2008 mit der Frauenmannschaft des FC Saarbrücken in Berlin gewesen. Mit seinem Besuch sei er einem Wunsch des damaligen FCS-Präsidenten Horst Hinschberger gefolgt und habe auch am offiziellen Festbankett des DFB teilgenommen. Auch ein Besuch beim Spiel des 1. FC Kaiserslautern gegen den 1. FC Köln im Mai 2008 sei „ein offizieller dienstlicher Termin“ gewesen, so Maas 2014 gegenüber dem Saarländischen Rundfunk. Ausgerechnet bei einem Fußballspiel, in einem voll besetzten Fußballstation in Kaiserslautern, will Maas mit dem damaligen rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck Gespräche über mögliche Kooperationsprojekte zwischen dem Saarland und Rheinland-Pfalz geführt haben.

80.000 Euro für Reisen mit Fraktions-Fußballmannschaft

Die saarländische SPD-Landtagsfraktion pflegt seit Mitte der 80er Jahre eine eigene Fußballmannschaft, die „Roten Hosen“, die zehn bis 20 Spiele pro Jahr bestreite und nach Angaben SPD Fraktion Saarland, deren Chef Heiko Maas bis zur Berufung zum Bundesjustizminister war, ein „wertvolles Instrument der Öffentlichkeitsarbeit“ sei. „Zu diesen Spielen sind auch immer Abgeordnete und auch andere Politiker mitgereist“, rechtfertigte sich damals die parlamentarische Geschäftsführerin der SPD, Petra Berg. Die Partei bezifferte anfangs die Ausgaben für diese Zwecke auf einen „niedrigen fünfstelligen Betrag pro Jahr“. Nach SR-Recherchen waren es tatsächlich allerdings von 2004 bis 2009, also in dem Zeitraum, auf den sich die anonyme Anzeige bezieht, rund 80.000 Euro.

Die „Saarbrücker Zeitung“ berichtete dazu, dass die Vorwürfe auf einen Bericht des Landesrechnungshofs zurück gehen, welcher massive Kritik an den Ausgaben der Fraktion für die „Roten Hosen“ übe. Und auch die Buchführung in der Fraktion stelle sich den Prüfern als „Riesenchaos“ dar, schreibt die Zeitung weiter. Von „finanziellen Ungereimtheiten“ ist die Rede.

Besonders ins Geld gingen jährliche Fahrten zu einem Altherren-Turnier in Höchenschwand im Schwarzwald. In der Summe wurden allein dafür in fünf Jahren 46.000 Euro ausgegeben. Bis zu den Untreue-Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Saarbrücken im Jahre 2014 gegen Maas und drei ehemalige Mitarbeiter der Fraktion, will jahrelang niemandem aufgefallen sein, dass von den Unkostenbeiträgen, die Maas angeblich für die Fußballreisen bei seiner Fraktion einsammeln ließ, nur ein verschwindend geringer Bruchteil auf dem Fraktionskonto einging.

„Politischer Dialog mit den Anwesenden und Zuschauern“

Die SPD- Fraktion im Saarland hatte zunächst umfassende und zeitnahe Aufklärung angekündigt, die Staatsanwaltschaft dann aber wochenlang auf angeforderte Unterlagen warten lassen. Darauf wollte die Staatsanwaltschaft Saarbrücken offenbar nicht warten. Am 17. Juni 2014 durchsuchten Ermittler schließlich ein Wellnesshotel und eine Reha-Klinik im Schwarzwald. Es geht um Belege und Rechnungen für die Fahrten der saarländischen Fraktionskicker – und längst nicht mehr nur um den Zeitraum 2004 bis 2009. Ein Großteil der Untreuevorwürfe wäre da schon verjährt. In den Fokus rückten deshalb auch die Ausflüge nach 2009.

Bei der letzten Reise nach Höchenschwand im Jahr 2012 trug sich Heiko Maas bereits als saarländischer Wirtschaftsminister ins Goldene Buch der Stadt ein. Das Turnier fiel in diesem Jahr aus, es gab nur ein Freundschaftsspiel, dass die Saarländer 7:1 verloren. Die SPD-Fraktion mühte sich damals, zu erklären, welch wichtige Rolle der Mannschaft im politischen Spiel zukomme, die Truppe werde für „Öffentlichkeitsarbeits- und Repräsentationszwecke“ eingesetzt. Die Abgeordneten würden bei Sportfesten und Turnieren stets den „politischen Dialog mit den Anwesenden und Zuschauern“ suchen und „über die Arbeit im Parlament“ informieren. Auch im Schwarzwald.

Viele Abgeordnete können sich an nichts erinnern

Wer da jedoch alles im Fraktionstrikot auflief, ist bis heute unklar. Auffällig ist: Von den damaligen Abgeordneten können sich die meisten nur daran erinnern, dass sie bei den Fahrten nach Höchenschwand definitiv nicht dabei waren. Aber wer war dann auf Fraktionskosten vor Ort? Auf den Gruppenfotos ist als politisches Gesicht aus dem Saarland oft nur der damalige Fraktionschef Heiko Maas zu erkennen. Auf Nachfrage räumte ein Sprecher der Fraktion ein, dass „nicht ausgeschlossen werden kann, dass aus den Reihen der Abgeordneten bei einzelnen Auftritten in Höchenschwand lediglich der Fraktionsvorsitzende Teammitglied war“. Es sei bei einer solchen Mannschaft aber absolut üblich, dass die Reihen auch mit Nicht-Parteimitgliedern „aus dem Umfeld“ aufgefüllt würden.

 Ermittlungen

Ein Ermittlungsverfahren gegen den früheren Fraktionsmanager Stefan Pauluhn hat die Staatsanwaltschaft im Mai 2015 eingestellt – gegen Zahlung einer Geldauflage von 10 000 Euro. Hauptverdächtige in dem Fall bleiben Heiko Maas und ein Ex-Buchhalter. Da Maas als damaliger Bundesjustizminister und jetziger Aussenminister Immunität genießt, konnte dieser strafrechtlich nicht belangt werden. Zum Bauernopfer hat man den Maas-Nachfolger Reinhold Jost gemacht, obwohl dieser selbst nie mitgespielt hat. Nach dem Wechsel von Maas nach Berlin lies der 48-jährige saarländische Umweltminister Reinhold Jost sein Zweit-Amt als saarländischer Justizminister ruhen – Fall erledigt.

 

Quellen:

 

Listen krimineller Politiker

FAZIT: Die BRD Politiker machen sich vielfach ein schönes Leben auf Steuerzahlers Kosten und was tun sie sonst noch was man positiv erwähnen könnte? Also mir fällt da nichts ein! Wann hat in der Vergangenheit ein Minister demokratisch im Sinne des
Mehrheitswillen des Volkes gehandelt ? Außerdem haben die Abgeordneten des Bundestags bereits im Herbst 2000 beschlossen, fortan
nicht mehr dem deutschen Volk, sondern nur noch einer ,,Bevölkerung„ zu dienen . Das Belügen des deutschen Volkes, dessen Nutzen zu mehren ist , indem man es immer mehr auspresst, stellt  für die Volksverräter Demokratie dar !

ddbNews R.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 53 Bewertungen, 11 Stimmen)
Loading...


 

 

5G-Mobilfunk: Globaler Mikrowellenherd ohne Entrinnen

Mikrowellen-Sendeantennen alle zweihundert Meter und Zehntausende von Satelliten sollen jeden Quadratzentimeter Erdoberfläche ab 2020 mit einer völlig neuen Art der Mobilfunkstrahlung überziehen. Ärzte und Wissenschaftler schlagen Alarm: Es wird Siechtum für alles Leben auf dem Planeten bedeuten.

Die fünfte Generation des Mobilfunks wird 400’000 mal leistungsfähiger sein als der GSM-Standard (die zweite Generation oder 2G), mit welchem 1992 die Ära des Digitalfunks eingeläutet wurde – und immerhin über hundertmal schneller als der aktuelle 4G-Standard. So kann dann ein jeder von uns über zwei Gigabytes Daten pro Sekunde durch den Äther jagen. Doch selbst diese gigantisch anwachsenden Datenmengen sind nicht der eigentliche Grund, weshalb die Mobilfunkindustrie mit 5G eine technologische Revolution anstrebt: Man will „alle Lebensbereiche digitalisieren“ (Swisscom) und sämtliche Geräte in der virtuellen globalen „Cloud“ miteinander vernetzen – drahtlos, versteht sich.

Damit künftig ausreichend Bandbreiten und Funklizenzen für eine schier unerschöpfliche Datenflut zur Verfügung stehen, will man technologisch völlig neue Wege beschreiten. Und genau das macht 5G noch unberechenbarer – auch für die Gesundheit. Weil aber 700 Milliarden Dollar investiert werden, um das Spektrum der drahtlosen Kommunikation auszubauen, wollen sowohl die Mobilfunkindustrie als auch die Behörden uns  Sand in die Augen streuen und reden lieber davon, wie toll es dereinst sein wird, überall auf der Welt einen ganzen HD-Kinofilm in wenigen Sekunden kabellos herunterladen zu können.

Antennenflut sprengt Grenzwerte

Neben den heute bereits verwendeten Mikrowellenbandbreiten soll 5G erstmals auch sogenannte Millimeterwellen bis zu 200 GHz nutzen. Das stellt die Industrie vor neue Herausforderungen, weil solch hochfrequente Mikrowellen im Bereich über 20 GHz in der Haut absorbiert werden und damit auch bereits von Pflanzenblättern abgefangen werden können. Somit dringt 5G nicht in Häuser ein und ist nur über kurze Distanzen nutzbar, da die Funkwellen von zahllosen Hindernissen geschirmt, reflektiert und geschluckt wird. Mit anderen Worten: Die neue Technologie setzt einen so massiven Infrastrukturausbau voraus, wie man ihn noch nicht gesehen hat. Laut Hochrechnungen wird in Ballungsräumen im Schnitt auf jedes Dutzend Wohnhäuser eine Mobilfunkantenne kommen – und selbst in ländlichen Gebieten will man die Antennen flächendeckend ungefähr alle zweihundert Meter aufstellen. Schließlich soll langfristig auch die Landbevölkerung ebenso vollständig ins Internet der Dinge eingebunden werden wie die Städter.

Straßenlampen, Ortsschilder, Telefonmasten, Garagendächer, Hausecken – die deutlich kleineren 5G-Antennen können fast überall montiert werden, was bei der geplanten Ausbaudichte auch unabdingbar ist. Aufgrund der massiv höheren Strahlenbelastung will die Mobilfunkindustrie, dass der Gesetzgeber die Grenzwerte künftig lockert. Die Zeit drängt: Tests mit der 5G-Technologie hatten die US-Mobilfunkgiganten Verizon und AT&T in bestimmten Gebieten bereits 2017 begonnen und die Olympischen Winterspiele 2018 wurden vollmundig als „erste Spiele in 5G“ angepriesen. Im Jahr 2020, so hoffen die Mobilfunkanbieter, soll es dann ernst werden.

Wenn Büsche Feuer fangen

Ernst ist es in Kalifornien schon lange, nicht zuletzt wegen der ständigen Brandgefahr aufgrund von Dürre und Hitze. Deshalb sind die Bürger dazu angehalten, kein trockenes Laub liegen zu lassen. Das ist so weit nachvollziehbar. Was der kalifornische Stromlieferant Pacific Gas & Electric (PG&E) jedoch neulich verlauten ließ, lässt aufhorchen: Das Unternehmen musste zugeben, einige Brände auf Werksgeländen seien verursacht worden, weil man versäumt habe, das Blattwerk zurückzuschneiden – also lebende Pflanzen zu stutzen!

Zur Erinnerung: Die Millimeterwellen der 5G-Technologie werden von den Blättern absorbiert. Das heißt, ihre Energie überträgt sich aufs Blatt und erwärmt es um eine Winzigkeit. Wird es trotzdem ausreichen, damit in trockenen Landstrichen wie Kalifornien Büsche künftig noch häufiger von selbst Feuer fangen? Ganz zu schweigen davon, ob viele Pflanzen und Bäume noch mehr kränkeln und eingehen werden, wenn ihre Blätter den Hauptteil der 5G-Strahlung abkriegen…

Dazu dieses kurze Video ansehen:

.

Der Mensch besitzt zwar keine Blätter, dafür aber eine Haut. Oft gering geschätzt, ist sie trotzdem ein zentrales Organ des Körpers. Wie das Pflanzenblatt absorbiert unsere Haut die Millimeterwellen von 5G fast vollständig. Das sei ein Vorteil, behauptet sogar die Weltgesundheitsorganisation. Die WHO verlässt sich in ihrer Argumentation ganz auf die Empfehlungen einer privaten Expertenkommission namens ICNIRP. Darin sitzen vornehmlich Lobbyisten der Mobilfunkindustrie und geben sogenannte Grenzwertempfehlungen aus, welche die meisten Länder unbesehen in ihre nationale Gesetz- gebung übernehmen. Die ICNIRP argumentiert: Weil die Strahlung nicht mehr so tief ins Gewebe und in den Kopf eindringe, wären Gehirn und wichtige innere Organe besser geschützt – ein weiterer Grund, weshalb man die Grenzwerte lockern solle.

Der Umstand, dass fast die gesamte Energie eines 5G-Gerätes in der Haut absorbiert werde, dürfe nicht für eine höhere Strahlenbelastung missbraucht werden, bloß „weil die ICNIRP ohne jeden wissenschaftlichen Beweis die Haut willkürlich zu den weniger wichtigen Körperteilen zählt“, schimpft Professor Dariusz Leszczynski von der Universität Helsinki. Der international anerkannte Experte im Bereich der Mobilfunkforschung kritisiert die WHO seit Jahren für ihre industriefreundliche Haltung.

Regentropfen und Blätter absorbieren die 5G-Funkwellen.

Auch Regentropfen und Blätter absorbieren die 5G-Funkwellen.

Gefährliche Millimeterwellen

Dr. Mercola schreibt hingegen auf seiner weltweit einflussreichsten Gesundheitsseite im Internet, Millimeterwellen würden für Augen- und Herzprobleme, Schmerzen oder Immunschwächen verantwortlich gemacht (das habe die 5G-Technologie im Tierversuch bereits klar gezeigt)1 : „Diese Strahlung dringt ein bis zwei Millimeter tief in menschliches Gewebe ein und wird ebenfalls von den Oberflächenschichten der Augenhornhaut absorbiert.“ – Ein bis zwei Millimeter Tiefenwirkung heißt aber auch, dass die 5G-Strahlung das Blut, den Träger unserer Seele, massiv beeinflusst. Dieser kostbare Saft ist auch in physiologischer Hinsicht höchst wichtig, wie jeder weiß. Zudem besteht Blut zu 95 Prozent aus Wasser – und Wasser ist der wichtigste und beste Informationsträger, den die Natur kennt (experimentelle Computer werden bereits mit „Gehirnen“ aus Wasser statt Silizium betrieben). Ausgerechnet Körperflüssigkeiten, welche die Gesundheitsinformationen für unseren Organismus speichern und transportieren sollen, werden also durch die 5G-Millimeterstrahlung besonders in Mitleidenschaft gezogen – und wir reden hier nicht „nur“ von Blut und Lymphe, von intra- und extrazellulärem Wasser: Die Wissenschaft hat nämlich unlängst ein „flüssiges Organ“ direkt unter unserer Haut entdeckt!

Kein Wunder also, dass Millimeterwellen mit Symptomen wie Schmerzen oder Immunschwächen in Zusammenhang gebracht werden, die sich überall im Körper manifestieren können! Doch das Blut besteht nicht nur aus Wasser. Fünf Prozent sind in Wasser gelöste Stoffe – Blutzellen, Nährstoffe und eben auch Myriaden von Bakterien. Wozu diese normalen Bakterien allerdings unter Mikrowellenbeschuss mutieren könnten, weiß niemand so genau. Weit hergeholt? Dr. Mercola warnt, die 5G-Strahlung könne das weltweite Drama um die wachsende Antibiotikaresistenz zusätzlich verschärfen, weil sich viele Bakterien (darunter auch E. coli) durch solche Millimeterwellen verändern und damit noch resistenter werden. Diese Erkenntnisse wurden 2016 im Fachorgan Applied Microbiology and Biotechnology veröffentlicht.

„Gekochte“ Schweißdrüsen?

Der Mensch besitzt zwei bis vier Millionen Schweißdrüsen. Sie liegen unter der Epidermis in der Lederhaut. Und werden deshalb von der 5G-Strahlung „gekocht“, weil sie die Millimeterwellen wie Antennen anziehen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie des Physikprofessors Yuri Feldman von der Hebräischen Universität Jerusalem. Man müsse mögliche Gesundheitsgefahren umfassend und unbedingt vor Einführung des 5G-Standards abklären, fordern er und sein Forschungsteam. Sonst werde die Menschheit einem „gigantischen unkontrollierten Experiment“ ausgesetzt. Dass die neue Mobilfunkstrahlung in den Schweißdrüsen als Hitzewellen oder gar Schmerz empfunden werden könne, ist hierbei wohl noch das kleinste Gesundheitsproblem.

Feldmans Kollegin Dr. Yael Stein vom Hadassah Medical Center in Jerusalem schrieb deswegen bereits am 9. Juli 2016 einen offenen Brief an die Federal Communications Commission FCC. Diese unabhängige Behörde regelt in den USA die Kommunikationswege Rundfunk, Satellit und Kabel und hat deswegen auch im Bereich Mobilfunk eine regulatorische Vorreiterrolle für die ganze Welt inne. Ärztin Stein prophezeit in ihrer Warnung vor der 5G-Technologie: „Sollten diese Geräte und Antennen den öffentlichen Raum füllen, werden wir alle, auch die gesundheitlich anfälligeren Mitglieder der Gesellschaft, dieser Strahlung ausgesetzt sein: Babys, schwangere Frauen, Senioren, Kranke und elektrosensible Menschen.“ Die bereits mit dem heutigen Mobilfunk zutage tretenden Gesundheitsbeschwerden würden sich nochmals deutlich verschärfen, „zusammen mit dem Auftreten vieler neuer Krankheitssymptome von physischen Schmerzen und bis anhin unbekannten neurologischen Störungen“, schreibt Stein und schiebt eine Drohung an die Mobilfunkindustrie nach: „Man wird einen kausalen Zusammenhang zwischen der 5G-Technologie und diesen spezifischen Krankheiten nachweisen können. Die betroffenen Personen hätten somit ein Anrecht auf eine finanzielle Entschädigung.“

Noch gibt sich die Mobilfunklobby selbstsicher (obwohl in den USA ein Gerichtsfall mit verheerenden Konsequenzen droht; denn sie hat einflussreiche Verbündete in Politik und Behörden. Ein klassischer Fall ist der Lobbyist Tom Wheeler, zum Zeitpunkt von Steins Brief an die FCC Vorsitzender dieser Regulationsbehörde. In einer vielbeachteten Rede zu 5G hatte er gut zwei Wochen davor erklärt: „Im Gegensatz zu anderen Ländern glauben wir nicht, dass man die nächsten Jahre damit verschwenden sollte, wie 5G auszusehen habe. Wir werden dem technologischen Fortschritt nicht im Weg stehen. Denn es ist weit besser, den Innovatoren [der Mobilfunkindustrie; die Red.] völlig freie Hand zu lassen, anstatt von Komitees und Behörden zu erwarten, dass sie die Zukunft definieren.“

Neu entdecktes „Organ“ direkt unter der Haut!

Forschung mag sich im Technologiebereich auszahlen – für die Gesundheit ist sie indes (über)lebenswichtig. Manchmal findet sie selbst dort Bahnbrechendes, wo man schon alles gefunden zu haben glaubte: im menschlichen Körper. So verkündeten Forscher der New York University School of Medicine im April 2018, sie hätten ein neues „Organ“ gefunden, das den ganzen Körper durchzieht! Das Besondere an diesem Interstitium ist seine Beschaffenheit – es ist nämlich flüssig. Genau deshalb haben es die Biologen auch bis heute übersehen, weil man für herkömmliche Laboranalysen von Organen und Gewebe zuerst sämtliche Flüssigkeiten entfernt – und damit auch jenen hochinteressanten Stoff.

Manche mögen nun einwenden, das Interstitium (lateinisch für „Zwischenraum“) oder Stroma sei schon längst als eine Form des Bindegewebes bekannt. Schon, aber bis jetzt war der Wissenschaft nicht klar, dass diese unzähligen miteinander verbundenen Gewebekammern im lebenden Organismus mit Flüssigkeit und dehnbaren Proteinen gefüllt sind. Das Interstitium schließt an die Haut an und findet sich auch in den Innenwänden unseres Verdauungsapparats, der Lungen und des Urinaltrakts sowie in den die Organe umhüllenden Arterien und Venen und sogar in den Faszien zwischen dem Muskelgewebe. So kann das flüssige Interstitium als „Stoßdämpfer“ für alle lebenswichtigen Organe dienen und verhindern, dass es zu Geweberissen kommt, vermuten die Forscher. Gleichzeitig könnte die „Autobahn aus sich bewegender Flüssigkeit“ auf der materiellen Ebene die Erklärung sein, weshalb Akupunktur wirke, schreiben sie weiter: Die im Interstitium schwimmenden Eiweißbündel erzeugen nämlich Elektrizität, wenn sie durch die Bewegungen der umgebenden Organe und Muskeln in verschiedene Richtungen gedehnt werden. Akupunkturnadeln lösen bekanntlich ebenfalls elektrische Impulse in den Nervenzellen aus. Zudem scheint das Interstitium auch eine wichtige Rolle bei Entzündungsprozessen im ganzen Körper zu spielen, die ein Merkmal für viele chronische Krankheiten wie Herzprobleme, Diabetes, Arthritis und bestimmte Krebsformen sind.

Fassen wir also zusammen:

Da existiert direkt unter der Haut ein komplexes System, das bis anhin nicht bekannte elektrisch geladene Flüssigkeiten im ganzen Körper reguliert – und offenbar schwere Krankheiten begünstigt, wenn es aus dem Gleichgewicht gerät. Fällt das Sonnenlicht, eine elektromagnetische Welle, aus der Harmonie, spricht man von „Depolarisation“. Auch das Blut und vor allem das Interstitium können durch Strahlung (= Energieübertragung) von außen depolarisiert werden. Welche Verheerungen die neuartigen Millimeterwellen des 5G-Mobilfunks mit unserer Gesundheit anrichten könnten, da sie in den obersten zwei bis drei Millimetern des Körpers absorbiert werden, will man sich gar nicht erst ausmalen! Da hilft es auch nicht, dass man Zehntausende von Satelliten in den Orbit schießen will, die den ganzen Planeten mit 5G-Strahlung aus dem All eindecken sollen .

Frankensteins Monster fällt vom Himmel

So warnt denn Lloyd Burrell, ein amerikanischer Experte für Mobilfunkstrahlung davor, dass sogar „Wasser, das vom Himmel fällt, verstrahlt sein wird“ – Regentropfen absorbieren den 5G-Mobilfunk natürlich auch. Doch das ist nicht alles. Burrell sieht noch andere Gefahren der 5G-Technologie: Werden die neuartigen Millimeterwellen von den Pflanzenblättern absorbiert, produzieren die Pflanzen mehr Stressproteine, wie Studien beispielsweise an Weizenschösslingen zeigen. Niemand kann voraussagen, in welchem Ausmaß eine flächendeckende globale 5G-Bestrahlung auf die wichtigsten Nahrungspflanzen wirken und damit auch das globale Nahrungsangebot beeinflussen wird. „Mensch und Tier hängen von Pflanzen als Nahrungsquelle ab. Millimeterwellen könnten uns eine Nahrung bescheren, die nicht mehr sicher für den Verzehr ist“, schreibt Burrell. „Das ist wie Genfood auf Steroiden.“

Ärzte und Forscher warnen

Die Zeit wird knapp, doch gemeinsam können wir den 5G-Irsinn noch im Keim ersticken.

Quelle

mehr:

ddbNews R.

 

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 55 Bewertungen, 11 Stimmen)
Loading...

Im Sinne der Anklage > schuldig!

 

Am 14.08.2019 veröffentlicht

( Kaum veröffentlicht, hat es You Tube schon gelöscht)

Wie es hat kommen müssen, wurde das Video natürlich von Youtube gelöscht mit der Begründung „Hass Rede“. Ja klar, was auch sonst. Wahrheit ist halt Hass Rede geworden. . . .

Aber hier gehts zum VIDEO:

Im Sinne der Anklage . . . – Neues Video

#langlebeEuropa Hier gibt es nicht viel dazu zu sagen. Der Inhalt des Videos spricht für sich selbst in einer deutlichen Sprache.
.
.
.
Bildergebnis für Bilder Zitate Richard Coudenhove Kalergie
.
Beweise und Texte dazu:

.

.

 

ddbNews R.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 35 Bewertungen, 7 Stimmen)
Loading...

Wir brechen das Schweigen!

Wenn Medien Unwahrheiten oder Diffamierungen veröffentlichen, weil es ihnen politisch aufgetragen ist, sind wir alle gefragt, dem entgegenzutreten. Journalismus ist verpflichtend und zwar der Wahrheit. Wer das zu verhindern versucht vernichtet sie und die Meinungsfreiheit.  Auch das ddbNetzwerk  ist der Wahrheit verpflichtet und berichtet, worüber andere schweigen!

ddbradio.org

ddbNews R.

 

Ähnliches Foto

 

Bildergebnis für Bilder und Zitate Meinungsfreiheit

Migrantenkriminalität: Interaktive Karte verzeichnet mehr als 70.000 bestätigte „Einzelfälle“

Sex-Dschihad: Mehrere Frauen am Wochenende durch Merkel-Migranten vergewaltigt

Dunkelhäutige vergewaltigen 52-jährige Deutsche auf Wiese

Südländer vergewaltigt 38-Jährige in Hannover

Dunkelhäutiger missbraucht 11-jährige Mädchen auf Spielplatz

26-Jährige von zwei „Männern“ abgefangen und vergewaltigt

21-Jährige von Südländer belästigt und brutal zusammengeschlagen

„Mann“ zerrt Frau an den Haaren ins Auto und bedroht sie mit Samurai-Schwert

Jugendliche Migranten stoßen Taxifahrerin aus fahrendem Auto

 Wie lange wollt Ihr da noch zuschauen, wie lange es dulden? Die Verantwortlichen müssen zur Rechenschaft gezogen werden, die Grenzen dicht, die Kriminellen zurückgeführt, zum Schutz von Frauen und Kindern!

 

 

Ändern  wir das und zwar gemeinsam!

 

Deutschland 276/Germany

ddbNews R.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 40 Bewertungen, 8 Stimmen)
Loading...

 

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 40 Bewertungen, 8 Stimmen)
Loading...