Rundfunkbeitrag: Das sind die „besten“ Tricks der GEZ-Gegner

Die Zahl der angemeldeten Wohnungen stieg im Jahr 2019 auf 39,9 Millionen, was einer Steigerung von 0,9 Prozent entspricht. 2 Millionen Wohnungen wurden neu für den Rundfunkbeitrag angemeldet. Der Anstieg wird teilweise dadurch erklärt, dass es einen bundesweiten Meldedatenabgleich gegeben hat. Alleine durch diesen Abgleich sind fast 500.000 neue Wohnungen hinzugekommen.

Das denkt die GIGA-Redaktion über den Rundfunkbeitrag:

Das denken wir über den Rundfunkbeitrag

Rundfunkbeitrag wird ab 2021 steigen

Ab Januar 2021 wird der Rundfunkbeitrag aller Wahrscheinlichkeit nach erhöht, was die Anzahl der Verweigerer sicher nicht gerade kleiner werden lassen dürfte.

Nach der ersten Erhöhung des Beitrags nach elf Jahren beläuft sich die monatlich zu zahlende Summe für das Antifa Propagandafernsehen von ARD, ZDF und Deutschlandfunk auf 18,36 Euro.

Aktuell liegt der Beitrag bei 17,50 Euro, es handelt sich also um eine Erhöhung um 86 Cent. Jährlich nehmen die öffentlich-rechtlichen Sender in Deutschland rund 8 Milliarden Euro ein.