4. März 2021

In Texas fiel der Startschuß für den finalen Schlag von Trumps Amerika gegen Demokraten und Deep State

US-Wahlen manipuliert?

Die USA schreiben gerade Geschichte. Der umfassende Wahlbetrug der Demokraten stößt im Land der unbegrenzten Möglichkeiten an seine Grenzen. Der Bundesstaat Texas hat Klage gegen die Swing-States Pennsylvania, Michigan, Wisconsin und Georgia erhoben, welche bereits trotz offensichtlicher Unregelmäßigkeiten bei der Wahl ihre Wahlmänner ernennen und somit Joe Biden zum Wahlsieger erklären wollen.

Alabama, Arkansas, Florida, Kentucky, Louisiana, Mississippi, South Carolina und South Dakota wollen sich der Klage anschließen. Inzwischen hat aber bereits Jay Sekulow diese vier Bundesstaaten angewiesen, bis Donnerstag 15 Uhr auf die Klage des Bundesstaates Texas zu reagieren. Diese Klage richtet sich gegen Verstöße gegen den grundlegenden Verfassungsschutz und hat eindeutigen Einfluss auf das Ergebnis. 

Außerhalb der von Wunschdenken inspirierten Redaktionen von CNN, ARD, ZDF oder FAZ zeichnet sich unweigerlich ein weiterer und für viele völlig unerwarteter Wahlsieg des amtierenden Präsidenten Donald Trump ab

Die Systemmedien der westlichen Welt bringen täglich Jubelmeldungen, weil die Klagen der Trump-Anwälte Rudy Giuliani und Sidney Powell von den Bundesgerichten der einzelnen Swing-Staaten abgewiesen werden. Sie echauffieren sich wort- und bildgewaltig über einen beleidigten Präsidenten, der nicht verlieren kann und der sich völlig aussichtslos gegen den strahlenden Sieger Joe Biden mit juristischen Schritten zur Wehr setzen will.

weiterlesen:

https://bit.ly/2JUIhLs