1. Juni 2020

ddbnews.online

wir berichten worüber Andere schweigen

Attest gegen Maskenpflicht

Attest gegen Maskenpflicht

Quelle: BNN.de

Im Netz nimmt der Widerstand gegen die Corona-Regeln bizarre Formen an: Ein Verein aus Gernsbach bietet ein dubioses Attest an, mit dem sich jeder von der Maskenpflicht befreien können soll. Tatsächlich stammt das Dokument von einem Urologen aus Hessen – und dürfte wohl kaum gültig sein. Doch wer will das schon prüfen – und was haben eigentlich alle mit Russland?

Im sozialen Netzwerk Telegram zeigt sich ein Nutzer aus Karlsruhe begeistert: „Hallo zusammen.. dieses Attest von Dr. Bengen habe ich heute früh beim Cap Markt in Durlach dem Security gezeigt, welcher mich daraufhin wie ein normaler Mensch ohne Maske hat einlaufen lassen.“

Foto: Screenshot: BNN

Die Nachricht enthält auch einen Link, der tatsächlich zu besagtem Attest führt. Es ist ausgestellt von einem Dr. Jens Bengen aus dem hessischen Trendelburg und ist adressiert an „den, der ein berechtigtes Interesse daran hat“.

Auch interessant: Überstunden bei Müller-Fleisch: Hält Firma sich an Corona-Arbeitsgesetz?

Es folgen Blanko-Felder, um darin persönliche Daten einzutragen. Darunter ein Zweizeiler von Dr. Bengen: „Hiermit bestätige ich, dass das Tragen eines Mundschutzes für o.g. Person aus medizinischen Gründen nicht ratsam ist.“

Daneben prangt ein kleiner Scan eines Dokumentes mit dem baden-württembergischen Staatswappen – offenbar Bengens Approbationsurkunde.

Der Urologe und das „Schwert der Wahrheit“

Den Arzt Jens Bengen gibt es tatsächlich – er ist Urologe und praktiziert im Medizinischen Versorgungszentrum Hofgeismar, einer Kleinstadt nahe Kassel. Oder zumindest hat er dort mal praktiziert.

Aktuell ist er auf der Homepage der Einrichtung nicht als Arzt geführt. Dort war am Mittwoch für unsere Redaktion niemand mehr zu erreichen. Ansonsten gibt es keinen weiteren Hinweise, wo Bengen derzeit arbeiten könnte.

Wenn Sie der Meinung sind, dass für das Tragen dieser Masken wegen einer angeblichen Corona-Pandemie keine Veranlassung besteht, dann kann ich Ihnen sagen: Ich teile diese Meinung.

Jens Bengen, Urologe aus Hessen

In jedem Fall bleibt ihm genug Zeit, in Youtube-Videos seine Sicht der Dinge auf Corona, Gott und die Welt darzulegen. Auf dem Videokanal betreibt er einen 9900 Follower starken Kanal mit dem Namen „Schwert der Wahrheit“, unter dem gleichen Namen ist er auch auf Telegram.

Auf letzterem Kanal gibt es ein kurzes Video, in dem Bengen erklärt, warum er das Attest im Internet zur Verfügung stellt.

„Wenn Sie der Meinung sind, dass diese Masken Ihrer Gesundheit schaden – wenn auch nicht schwerwiegend – und wenn Sie zudem der Meinung sind, dass für das Tragen dieser Masken im öffentlichen Raum wegen einer angeblichen Corona-Pandemie zur Zeit überhaupt keine Veranlassung besteht, dann kann ich Ihnen sagen, ich teile diese Meinung.“ Daher biete er das Blanko-Attest als Download an.

Diesen Schritt habe er sich nicht leicht gemacht – und erwarte entsprechend einen „respektvollen Umgang“ mit dem Dokument.