4. Juni 2020

ddbnews.online

wir berichten worüber Andere schweigen

Hertz ist Pleite
Oder was willst Du Deinen Kindern sagen wenn sie Dich fragen: „Du Papa, was hast Du damals beim Corona-Fake eigentlich getan um zu verhindern, dass ich geimpft werden musste…?“

Wer schon einmal an einem Flughafen ein Auto gemietet hat, kennt Hertz.

Jetzt hat der durch die Corona-Krise schwer angeschlagene Autovermieter in den USA und Kanada Insolvenz angemeldet.

Der Rückgang von Reisen durch die Krise habe zu einem plötzlichen und dramatischen Einbruch bei Umsätzen und bei Buchungen geführt, teilte das Unternehmen mit Sitz in Estero im US-Bundesstaat Florida am Freitagabend (Ortszeit) mit.

Während der durch die Krise notwendig gewordenen Umstrukturierungen würden die Geschäfte weitergeführt. Das Unternehmen habe mehr als eine Milliarde Dollar (920 Mio. Euro) an Barbeständen, um den Betrieb aufrecht zu erhalten.