17. Januar 2021

Schwarzgrüner Endzeitplan: Katrin Göring-Eckardt wird Bundespräsidentin!

Collage mit und Ausschnitt aus: Von Olaf Kosinsky - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0 d

Für CDU, CSU und Bündnis90/Die Grünen scheint es schon ausgemacht zu sein: Aus der Bundestagswahl 2021 gehen wir als Sieger hervor und bilden eine gemeinsame Regierung. Mit Habeck als Vizekanzler und Finanzminister, Annalena Baerbock (Innenministerin), Michael Kellner (Justizminister) und Ricarda Lang als Familienministerin.

Weit oben auf der Agenda der Koalitionsverhandlungen dürfte allerdings auch der gemeinsame Kandidat zur Wahl des Bundespräsidenten stehen. Denn im Frühjahr 2022 endet Steinmeiers erste Amtsperiode.

Als Favoritin* gilt Theologiestudium-Abbrecherin Katrin Göring-Eckardt. Ihre Qualifikation? Merkel-, Islam- und Greta-Versteherin, obendrauf das richtige Parteibuch. Mehr braucht es in diesem Land nicht mehr, um Deutschland in der Welt zu repräsentieren.

Heute errechnete Die „Rheinische Post“: Unter der Voraussetzung, dass bei den vier Landtagswahlen in 2021 keine allzu großen Verwerfungen entstehen, ein gemeinsamer Kandidat von CDU und Grünen 674 von 1260 Stimmen bekäme. Ein Kandidat der alten GroKo sogar 719 Stimmen. Aber da bereits ausgemacht ist, dass die einzige Koalition, die Merkels Politik konsequent fortführen könnte und mehrheitsfähig ist, eine schwarz-grüne sein wird, wäre es selbstverständlich ein Affront sondergleichen gegen die Partei von Robert Habeck, dem bestgetarnten Maoisten Deutschlands, wenn CDU und SPD z.B. Steinmeier wiederwählten.

weiterlesen:

https://philosophia-perennis.com/2020/12/23/schwarz-gruener-endzeitplan-katrin-goering-eckardt-wird-