2. März 2021

Corona: Mögliche Langzeitfolgen der Massen-Impfung

Foto: Mediathek

Auch die Jüngeren rufen nun nach der Biontech-Impfung, weil sie Angst vor der Krankheit haben. Die Impfung schützt nach offiziellen Angaben nicht generell von einer Ansteckung, sondern zu einem gewissen Prozentsatz vor einem schweren Verlauf, wofür jüngere Generationen normalerweise kein hohes Risiko haben.

Wie sind aber die möglichen Nebenwirkungen der Impfung einzuschätzen? Die 3150 Probanden von 112000 (ca.3 %) , die gleich nach der Impfung schwere Nebenwirkungen hatten, sodass sie arbeitsunfähig krank wurden, sind doch nur ein erstes Schlaglicht auf die Risiken dieser gentechnischen Impfung. Niemand weiß, ob sich nicht daraus langfristig Autoimmunerkrankungen, die das Nervensystem zerstören könnten, entwickeln werden. Autoimmunerkrankungen sind nicht heilbar, können nur symptomatisch behandelt werden und bedeuten im Regelfall das berufliche Aus für den Betroffenen.

Auch Impfkritiker Dr.med Wodarg, Lungenfacharzt und Epidemiologe und andere fachlich renommierte Experten wie Dr. Mike Yeadon, der Ex-Vizepräsident und jahrelanger Leiter der Wissenschaftsabteilung von US-Pfizer, dem Geschäftspartner von Biontech Mainz, raten von der Impfung ab wegen des Risikos der unerforschten Langzeitfolgen. Beide halten diese gentechnische Impfung zum jetzigen Zeitpunkt für fahrlässig.

Zur Risikoabwägung ist zu sagen, dass sich die Folgen einer Covid-19 Infektion normalerweise wieder zurückbilden, wenn auch manchmal erst über längere Zeiträume hinweg.

Trotzdem dürfte dieses gesundheitliche Risiko weitaus niedriger einzuschätzen sein, als sich durch die Impfung möglicherweise eine Autoimmunerkrankung einzufangen, deren Ausgang ungewiss ist und die man im Regelfall nie wieder los wird, sondern nur eindämmen kann. Trotzdem werden jetzt durch die Massenimpfungen Fakten geschaffen, Kritiken werden niedergewalzt und verunglimpft. Das spricht dafür, dass dahinter ein größerer Plan steht.

weiterlesen:

https://www.compact-online.de/corona-moegliche-langzeitfolgen-der-massen-impfung/