21. Januar 2021

Trump-Team will „konkrete Beweise“ am 6. Januar präsentieren

Foto: DANIEL SLIM/AFP via Getty Images

„Ich kann nicht dafür stimmen, die Ergebnisse des Wahlmännerkollegiums am 6. Januar zu bestätigen, ohne auf die Tatsache hinzuweisen, dass einige Staaten, insbesondere Pennsylvania, ihre eigenen staatlichen Wahlgesetze nicht befolgt haben“, erklärt Senator Josh Hawley.

Am 6. Januar werden sich die Mitglieder des US-Kongresses in der Kammer des Repräsentantenhauses versammeln, um die formelle Bestätigung der Stimmen der Wahlmänner für den Präsidenten der Vereinigten Staaten mitzuverfolgen. Einige Mitglieder des Repräsentantenhauses haben angedeutet, dass sie Einspruch einlegen werden – so auch Senator Josh Hawley.

„Ich kann nicht dafür stimmen, die Ergebnisse des Wahlmännerkollegiums am 6. Januar zu bestätigen, ohne auf die Tatsache hinzuweisen, dass einige Staaten, insbesondere Pennsylvania, ihre eigenen staatlichen Wahlgesetze nicht befolgt haben“, schrieb Hawley auf Twitter am 30. Dezember. 

„Und ich kann nicht für die Bestätigung stimmen, ohne darauf hinzuweisen, dass die Mega-Unternehmen, einschließlich Facebook und Twitter, in dieser Wahl zu stören versucht haben – zur Unterstützung von Joe Biden“, fügte er hinzu.

Hawley sagte, dass der Kongress die Betrugsvorwürfe untersuchen sollte, um sicherstellen, dass auch zukünftige Wahlen sicher sind. Laut dem Republikaner aus Missouri haben beide Kammern es versäumt, in angemessener Weise zu handeln.

„Aus diesen Gründen“, so Hawley weiter, „werde ich der gleichen Praxis folgen, die demokratische Mitglieder des Kongresses in den vergangenen Jahren angewandt haben, und während des Bestätigungsverfahrens am 6. Januar Einspruch erheben, um diese entscheidenden Fragen zu stellen“.

weiterlesen:

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/trump-team-will-konkrete-beweise-am-6-januar-praesentieren-a3414288.html