14. August 2020

ddbnews.online

wir berichten worüber Andere schweigen

Medien

+++Reichsbürger werden in Geesthacht aktiv+++

Können Sie sich vorstellen, dass die sog. Journalisten / Geschäftsführer Ove Saffe, Andreas Scho, Claas Schmedtje, Michael Wüller und natürlich der Schreiberling dieses Artikels, Wolfgang Rath, die eigentlichen „Personalausweis-Reichsbürger-Nazi-Faschisten“ der Firma: Bergedorfer Buchdruckerei von Ed. Wagner GmbH aus dem Verbund der BRD Funke-Medien: https://funkemedien.de/de/das-unternehmen/personen/ sind?

Fakt ist, dass die gleichgeschalteten Medien in der Fremdverwaltung BRiD von dem BUND – B`nai B`rith kontrolliert werden und diese sich selbst nicht an den sog. Rundfunkstaatsvertrag halten. Sie bekommen ihre Befehle vom Sonnenstaatland die sie bedingungslos auszuführen haben.

Saffe, Scho, Wüllner, Funke Medien

Schmedtje
Schmedtje

Der Schreiberling Wolfgang Rath

Portfolio u.a.:

Diese sehen sich wohl in ihrer Existenz bedroht, als auch ihrem Treueeid gegenüber der BRD-Medien-Lobby verpflichtet, jegliches Erwachen der Volkssouveränität hier in Deutschland mit Hilfe der „Verschwörungstheoretiker-Reichsbürger-Nazi“ Propaganda-Keule sofort im Keim zu ersticken.

Nur zur Information: Die BRD ist kein Staat und sie ist auch nicht Deutschland.

Dass die weltweite Medienlandschaft, speziell auch hier im Vereinigten Wirtschaftsgebiet siehe Grundgesetz Artikel 133 (ehem. Besatzungszone) BRD in Deutschland, aus ein und derselben Hand sowie Feder stammt, ist mittlerweile hinlänglich bekannt.

So gab es doch vor einiger Zeit in der Geschäftsstelle der Axel Springer Zentrale eine interne Dienstbesprechung, zu der die BRD Geschäfts-„FÜHRERIN“ höchstpersönlich die wichtigsten Köpfe der BRD-Medien zitiert hatte. Ziel dieser Besprechung war u.a. das Verteilen von Maulkörben mit der Dienstanweisung: Verschweigen, Unterdrücken sowie Zurückhalten der tatsächlichen Informationen zum Thema „Migrationspolitik“ und ihrer Kollateralschäden hier in der BRD.

Dass die Medien-Lobby (Film, Fernsehen, Presse, Online) bewusst die Geschichte zielgerichtet beeinflussen, verändern und auch verfälschen kann, dass immer dieselben Köpfe, Inhaber und Geldgeber aus dem „Sonnenstaatland“, dieses Monopol einzig und allein zu ihren eigenen Zwecken nutzen und verwalten, wissen die Menschen auch seit vielen Jahren.

Frei nach dem Motto: „BILD DIR DEINE MEINUNG“. Dass diese nicht immer DEINE EIGENE sein muss, gehört zur Geschäftspolitik.

Welche Verpflichtung ein Journalist gegenüber den Menschen hat und schließlich auch sich selbst beim Blick in den Spiegel beim Verbreiten von Informationen und deren Wahrheitsgehalt sowie Objektivität besitzt, muss an dieser Stelle wohl nicht näher erläutert werden, dies kann auch im Rundfunkstaatsvertrag unter §§ 10 und 11 nachgelesen werden.

Wer studiert hat und letztendlich in eine führende Position der Medien Lobby gelangt ist, der oder die Person sollte, wenn auch nur ansatzweise, einen entsprechenden IQ besitzen sowie über die politischen, geschichtlichen und juristischen Ereignisse sowie deren Grundlagen in diesem Land Bescheid wissen.

Wenn nicht, hätte es die Möglichkeit gegeben, vor Veröffentlichung des folgenden Artikels, zur Vermeidung von peinlichen Ergüssen die wichtigsten Informationen auf den Webseiten der Verfassunggebenden Versammlung Deutschland sowie des Bundesstaat Deutschland zu studieren.

Glauben ist die Abwesenheit von WISSEN und UNRECHT wird nicht zu RECHT, auch wenn man es sich noch so sehr wünscht.

Welchen rechtlichen Rang eine Verfassunggebende Versammlung im Hinblick auf die Stimme des Volkes, zu der auch die Geschäftsführer sowie Schreiberlinge der Bergedofer Zeitung gehören, sollten die Damen und Herren in einer Schulstunde Nachsitzen noch einmal erarbeiten oder beim Bundesverfassungsgericht unter Punkt 21,27 und 29 nachlesen.

Wer diese Tatsachen bewusst ignoriert oder durch Artikel in seiner Zeitung dem Volk vorenthält, bewegt sich auf sehr dünnem Eis und öffnet dem Faschismus sowie der Diktatur Tür und Tor.

Zum Abschluss sei an dieser Stelle noch erwähnt, dass auch trotz totalem Rechtsbankrott in der BRD, die rechtlichen Vergehen und sogar Straftaten dieser Damen und Herren sehr bald vor einem ordentlichen Staatsgericht hier in Deutschland verhandelt und abgeurteilt werden.

Sind die hier gezeigten Mitglieder des BRD-Rundfunkrates auch „Personalausweis-Reichsbürger-Nazi-Faschisten“..?

Jan Metzger

Karola Wille

Lutz Marmor

Manfred Krupp

Patricia Schlesinger

Peter Boudgoust

Peter Limbourg

Stefan Raue

Thomas Bellut

Thomas Kleist

Tom Buhrow

Ulrich Wilhelm

Quelle: Bergedorfer Zeitung 14.06.2019, 17:50

Geesthacht. In Briefkästen finden Bürger derzeit amtlich aussehende Schreiben. Dabei handelt es sich um Werbung der sogenannten Reichsbürger.

Abstimmungsflyer der VV

Geesthacht/Kiel.  Überschrieben mit „Amtliche Bekanntmachung“, „Amtlicher Stimmzettel“ und „Aufruf zu Volkswahlen“ finden Geesthachter in diesen Tagen Schreiben einer „Verfassunggebenden Versammlung“ in ihren Briefkästen.

Wer anfängt, die teils eng beschriebenen Blätter im DIN-A5-Format zu lesen, bemerkt allerdings schnell: Bei den Schreiben handelt es sich keineswegs um Post aus dem Rathaus. Es ist Werbung von Reichsbürgern. Diese lehnen die Bundesrepublik und ihre staatlichen Organe ab.

Verfassungsschutz ist eingeschaltet

„Bürgerinnen und Bürger sollten Hinweise auf solche Aktivitäten an die Sicherheitsbehörden melden und ansonsten darauf nicht weiter eingehen. Der Verfassungsschutz wird diese Hinweise im Rahmen seines gesetzlichen Auftrags weiter bearbeiten“, rät Tim Radtke, Pressesprecher im Kieler Innenministerium, angesprochen auf die Briefkastenaktion.

Die „Verfassunggebende Versammlung“ (VV) ist laut Innenministerium eine bundesweit agierende Gruppierung der Reichsbürgerbewegung und wird vom Verfassungsschutz beobachtet. „2015 hat die VV eine ,Urkunde der Ausrufung und der Einsetzung’ veröffentlicht, damit hat sie sich gewissermaßen selbst als VV eingesetzt“, ordnet Radtke ein. Ziel der Gruppierung sei es, eine neue Verfassung für Deutschland zu erstellen.

Briefkasten-Aktion ist neue Qualität

Dass die VV auch in Schleswig-Holstein aktiv ist, ist den Behörden schon längere Zeit bekannt – allerdings haben die Vorkommnisse in Geesthacht eine besondere Relevanz. „Bisher gab es für Schleswig-Holstein keine Hinweise über Aktivitäten der VV in der Realwelt“, informiert Radtke. Die Briefkasten-Aktion, die dem Verfassungsschutz bekannt ist, zeige jedoch, dass die Aktivitäten der VV auch im Norden über ihre Internetpräsenz hinausgehen.

Bei der Pressestelle der Polizeidirektion in Ratzeburg, die für Geesthacht und die Umgebung zuständig sind, ist eine Häufung von derartigen Flyer-Aktionen in der Region nicht bekannt. Im Geesthachter Rathaus haben sich indes bereits einige Empfänger gemeldet.

Reichsbürger in Schleswig-Holstein

Die Reichsbürgerbewegung wird vom Verfassungsschutz als „eine eigene Form des politischen Extremismus“ beschrieben, die insbesondere aufgrund ihrer hohen Affinität zu Waffen von Bedeutung für die Sicherheitsbehörden sei.

Ende 2018 waren landesweit 313 Personen eindeutig als Reichsbürger identifiziert, 83 mehr als noch im Jahr 2017. 29 Reichsbürger lebten 2017 im Herzogtum Lauenburg. Bei zwölf der Ende 2018 identifizierten Reichsbürger gibt es Bezüge in die rechtsextremistische Szene. Etwa drei Viertel der Reichsbürger in Schleswig-Holstein sind laut Verfassungsschutz nicht organisiert. Eine flächendeckende Vernetzung sei bislang ebenfalls nicht festzustellen.

Aktionen von Reichsbürgern sind laut Innenministerium gegen die Verfassung gerichtet und zielen darauf ab, die freiheitliche demokratische Grundordnung zu beseitigen.

https://www.bergedorfer-zeitung.de/service/article112526845/Impressum.html

Bergedorfer Buchdruckerei
von Ed. Wagner GmbH
Curslacker Neuer Deich 50
21029 Hamburg

Geschäftsführer
Ove Saffe, Claas Schmedtje, Andreas Schoo, Michael Wüller

1 min read

Deutschland befindet sich außerhalb der Firmenkonstrukte EU und der BRD, aus diesem Grund benötigt diese Webseite kein Impressum oder eine Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung