Neuigkeiten / Berichte / Bild + Videoinformationen

DEL: Impfdurchbrüche in München bereiten Sorgen

Die Coronafälle bei Red Bull München bereiten Sorgen
Die hohe Anzahl an Corona-Impfdurchbrüchen bei Red Bull München bereitet der Deutschen Eishockey Liga Sorgen.

„Das ist eine unschöne Geschichte“, sagte DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke dem „SID“: „Es ist klar, dass das für die Spielplan-Gestaltung eine große Herausforderung ist. Wir hoffen, dass es eine Ausnahme bleibt.“

Bei den Münchnern hat sich die Zahl der Coronafälle binnen eines Tages von 18 auf 22 erhöht. Dabei soll es sich laut Klubangaben um „zahlreiche Impfdurchbrüche“ handeln. Das Gesundheitsamt ordnete eine Quarantäne für Spieler sowie Betreuer an.

 

Quelle