Neuigkeiten / Berichte / Bild + Videoinformationen

Die Vorfahren unserer Gesellschaft

Heute sollten wir mal den Blick auf unsere ältere Generation richten und ihnen unsere volle Aufmerksamkeit schenken.
Da wir unseren Vorfahren alles zu verdanken haben, sollten wir ihrem Leben, ihren Geschichten und ihrem Leid sowie auch ihrem Wissen mehr Gehör schenken, denn sie sind es, die ein großes Spektrum an Wissen in sich tragen, welches unserer Kultur zu Gute kommen sollte. Diese Kultur, diese Weisheit ist es wert, weiter gegeben und weiter gelebt zu werden, denn wenn es einmal verloren ist, ist es unwiderruflich verschwunden. Schließlich ist unsere Kultur ein Erbe unserer Vorfahren, welches wir dringend erhalten und neu aufleben lassen sollten.

Wie ginge das besser als durch die Integration unserer Senioren in unser Leben? Auch sie können und möchten einen wichtigen Beitrag zu unserem Leben und dem unserer Kinder leisten, selbst wenn sie dies etwas langsamer tun, als es unsere Gesellschaft heute verlangt. Vielleicht ist es notwendig, unser Leben zu entschleunigen? Dennoch sollten wir ihre Lebenserfahrungen stets nutzen und ihren Wissensschatz in die Gestaltung unseres Lebens einbeziehen und ihnen den gebührenden Respekt und die Achtung entgegenbringen. Ihr Wissen in Bezug auf Gesundheit, Nahrungsmittelanbau und Lagerung sowie die Herstellung und Pflege der vorhandenen Güter ebenso wie regionale Traditionen sind auch für uns von immenser Wichtigkeit.
Ein Leben in Einsamkeit, getrennt von der geliebten Familie, betreut von fremden Menschen, ist keinesfalls der Gemeinschaft in der Familie vorzuziehen. Auch wenn uns immer wieder erzählt wird, unsere Eltern und Großeltern gehen den Schritt in eine Pflegeeinrichtung aus freien Stücken, weil sie uns nicht zur Last fallen möchten. Woher kommt die Annahme, unsere Eltern und Großeltern sind für uns eine Last?

Das Mehrgenerationenleben hat stets Vorzüge sowohl für die Senioren als auch für die jungen Menschen. Wenn jeder etwas dazu beiträgt, können wir eine wunderschöne Zukunft gestalten, in der jeder Mensch ob alt oder jung, ein erfülltes Leben bis ins hohe Alter führen darf. Jeder Mensch kann sich entsprechend seiner Möglichkeiten einbringen.

Denn wollen wir nicht alle gebraucht und geliebt werden?

Gastbeitrag Ela