Neuigkeiten / Berichte / Reportagen / Bilder – Filme – Video`s

Digitale Kontrolle in Europa: Nur noch wenige Schritte zur totalen Überwachung!

.

Zentralisierte digitale Identität, Bewegungs- und Zugangskontrollen, biometrische Massenüberwachung, Zensur und Kommunikationsüberwachung, eine digitale Zentralbank-Währung und Sozialkreditsysteme – die Infrastruktur zur völligen Kontrolle der Menschen in Europa ist nahezu fertig eingerichtet. Von der Öffentlichkeit unbemerkt, werden die letzten Weichen gestellt, um den Machthabern quasi sprichwörtliche Allmacht zu verleihen. Wollen wir in einer solchen Welt leben?

.

Einerseits Errungenschaft und wahrer Segen, der das alltägliche Leben des Einzelnen wesentlich erleichtert. Auf der anderen Seite brandgefährlicher Fluch, der Millionen Menschen auf direktem Weg in die Tyrannei führen kann: die Digitalisierung der Welt. Wozu sie eingesetzt werden wird, entscheiden nicht zuletzt auch die Menschen selbst.

Ein wesentliches Instrument zur Abwendung von Unterdrückung und Machtmissbrauch ist die Aufklärung. Das Aufzeigen von Gefahren, die mit der Digitalisierung einhergehen. Wie es etwa die EU-Parlamentarier rund um Cristian Terhes tun oder Österreichs MFG, die Partei für Menschen, Freiheit und Grundrechte. Wie im Dokumentarfilm „Der Plan“ umrissen und im Video „Der Schlüsselmoment“ anschaulich beschrieben wird. Der deutsche Wirtschaftsjournalist und Buchautor Dr. Norbert Häring setzt sich in seinem Blog „Geld und mehr“ intensiv mit der Digitalisierung und ihren Risiken auseinander.

In einem aktuellen Kurzfilm beleuchtet er die diesbezügliche Situation in Europa. Die Conclusio: Auch wenn das Ausmaß der digitalen Kontrolle inzwischen beängstigende Dimensionen angenommen hat, ist es noch nicht zu spät, das Schlimmste abzuwenden. Weil eine zentral gesteuerte Gesellschaft keine höhere Gewalt, sondern nur ein Weltbild von vielen möglichen ist.

.

…weiterlesen 

.

.