Neuigkeiten / Berichte / Bild + Videoinformationen

Diskriminierung von Ungeimpften

Von reitschuster.de

Die BRD Regierung spricht sich gegen eine allgemeine Impfpflicht aus. Gleichzeitig wird ungeimpften Menschen das Leben schwergemacht. Sie werden vielerorts von Veranstaltungen ausgeschlossen und müssen unter einem enormen Impfdruck leiden. Durch die kostenpflichtigen Tests seit dem 11. Oktober kann eine Impfpflicht durch die Hintertür endgültig nicht mehr geleugnet werden. Es wird diskutiert, dass Menschen aus bestimmten Berufsgruppen sich impfen lassen müssen, und ihnen könnte der Verlust des Berufes drohen, wenn sie der Pflicht nicht nachkommen. Studenten stehen vor dem finanziellen Ruin, sofern sie nicht geimpft sind. Und: Ungeimpfte werden aus dem gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen.

Reitschuster.de berichtete über die 2G-Regel in einem Schwimmbad in Osnabrück. Ungeimpfte Menschen werden offenkundig diskriminiert und erpresst. Dabei sei die Impfung doch so wirksam. Menschen, die geschützt sein wollen, sind es bereits. Diesen würde doch nach der Logik der Regierung keine Gefahr von Ungeimpften mehr drohen, oder?

In dem Beitrag über das Schwimmbad in Osnabrück riefen wir Sie dazu auf, uns über weitere Orte, Veranstaltungen und Erfahrungen mit 2G-Regeln zu berichten. Wir sind dankbar und zugleich erschrocken über die Fülle an Nachrichten, sodass wir gerne eine Auswahl in diesem gesonderten Beitrag darstellen wollen.

weiterlesen…