Neuigkeiten / Berichte / Bild + Videoinformationen

Ein sicheres internes Firmennetzwerk einrichten: Wichtige Tipps

.

Ganz egal, ob in einem Kleinunternehmen, einem mittelständischen Betrieb oder einer großen Firma: Der Aufbau und die Einrichtung eines Firmennetzwerks wollen gut geplant und optimal durchgeführt werden. Das gilt in der aktuellen Zeit umso mehr, wo immer mehr Mitarbeiter im Homeoffice arbeiten und auf den firmeninternen Datenbestand zugreifen müssen. Wir zeigen Ihnen, worauf es ankommt und was Sie beachten sollten.

Ein Firmennetzwerk einzurichten, ist mehr als das bloße Herstellen einer Netzwerkverkabelung und die Anschaffung einer Vielzahl von Computern. Neben den Client-Rechnern (also den Arbeitsplatz-Computern) müssen die Firewall, die DNS-Server und das WLAN eingerichtet werden. Außerdem darf eine passende Backup-Strategie nicht fehlen. Hinzu kommt ein sinnvoller Schutz gegen mögliche Datenlecks, der ebenfalls Teil Ihrer Strategie sein sollte.

 

Eine entscheidende Grundregel ist: So komplex wie nötig, so einfach wie möglich

Eine der wichtigsten Grundregeln beim Aufsetzen eines Büronetzwerks lautet: Halten Sie den Aufbau des Netzwerks möglichst einfach, aber verzichten Sie nicht auf notwendige Sicherheitsmaßnahmen. Nicht jeder Drucker muss beispielsweise in ein Active Directory eingebunden werden, wenn er auch „so” (über die normale Windows-Umgebung oder via Direktanschluss) nutzbar ist. Die Windows-Netzwerkumgebung muss nicht aktiv gesperrt werden, wenn auf den Arbeitsplatzrechnern keine besonders sensiblen Daten zu erwarten sind. Auch das WLAN-Passwort muss nicht zwingend nur aus kryptischen Zahlen und Sonderzeichen bestehen, die sich niemand merken kann.

Trotzdem kann es sinnvoll sein, den Zugriff auf bestimmte Infrastruktursysteme so zu beschränken, dass nicht jeder auf alles Zugriff hat. Arbeiten Sie daher durchaus mit Nutzergruppen und Berechtigungsstufen – und gewähren Sie je nach Abteilung oder Aufgabenstruktur den betroffenen Mitarbeitern nur diejenigen Rechte, die sie wirklich benötigen.

Ein Gastzugang für Ihr Firmen-WLAN wiederum hilft Ihnen dabei, den normalen Zugang auf Ihren Mitarbeiterkreis zu beschränken und trotzdem möglichen Besuchern einen gewissen Service zu bieten.

.

Weiterlesen

.

.