Neuigkeiten / Berichte / Reportagen / Bilder – Filme – Video`s

Einreise nach Österreich: 3G-Schikane ist gefallen

.

Allgemeine Begriffserklärung und Richtigstellung der ddbnews-Redaktion:

Deutschland ist nicht die Bundesrepublik. Die Bundesrepublik hat keine Bürger wie ein richtiger Staat und seit 1990 kein eigenes Gebiet (und keine „Soldaten“ nur private Söldner, keine „Beamten“, nur Bedienstete „als“ Beamte), sondern nur unter Kriegsrecht stehende, rechtlose Bewohner, registriert in einer Verwaltung und mit Deutschland ist in allen Artikel die illegale und seit 3. Oktober 1990 unter Vorbehaltsrechten der Alliierten agierende Fremdverwaltung Bundesrepublik gemeint, die natürlich nicht Deutschland ist, jemals war oder sein könnte. Sie hat auch keine Minister im staatlichen Sinne, sondern nur Abteilungsleiter einer Geschäftszentrale und einer Geschäftsführung, die sich Kanzleramt und/oder Bundespräsidialamt „nennen“. Übrigens: Parteien sind politisch und geschäftlich tätige und orientierte Vereine, unter Ausschluß jeglicher Haftung nach BGB § 54, welche ansonsten für Vereine verpflichtend vorgeschrieben ist. Und noch etwas: Die gesamte Presse und die Medien in der Bundesrepublik sind internationale und globale Organe und keine deutschen Presse- und Medienhäuser. Die EU ist eine private Organisation, wird von den Vereinigten Staaten von Amerika gesteuert und hat mit Staatlichkeit oder einem völkerrechtlichen Staatenbund nichts zu tun. 

.

Reisende können endlich aufatmen: Seit heute Nacht sind die schikanösen 3G-Einreisebestimmungen vorerst Geschichte. Ein ungehindertes Einreisen nach Österreich ist also endlich möglich – sowohl für Touristen als auch für im Einheimische, die im Ausland Urlaub machen. Doch ein Hintertürchen lässt sich die schwarz-grüne Regierung natürlich offen: für sogenannte “Virusvariantengebiete” könnte die Verpflichtung schnell wieder eingeführt werden.

.

Einreise und Heimreise ohne Zwang

Wer also Urlaub buchen möchte, sollte sich rasch entscheiden. Denn seit heute Nacht benötigt man für die Einreise nach Österreich keinen 3G-Nachweis mehr. Was in vielen unserer Nachbarländer schon seit Längerem möglich ist, hält nun auch endlich bei uns Einzug. Heimkehrer können entspannt und ohne Schikane wieder einreisen. Aber auch Touristen können ihren Urlaub nach Österreich ohne 3G-Nachweis antreten. Für den heimischen Tourismus bedeutet das ein riesiges Aufatmen.

.

FPÖ-Hauser forderte schon lange Aufhebung der 3G-Schikane

Denn die schwarz-grüne Chaos-Regierung hielt bis zuletzt an den Einreisebestimmungen fest. So kritisierte der freiheitliche Tourismussprecher Mag. Gerald Hauser bereits mehrfach die Schädigung des heimischen Tourismus durch das Management der Regierung. Immer wieder forderte er Schwarz-Grün zur Aufhebung der Einreisebestimmungen auf: “Überall auf der Welt werden die Corona-Beschränkungen aufgehoben und man versucht in diesen Ländern wieder zur gewohnten Normalität zurückzukehren – nur Österreich glaubt in dieser Frage, päpstlicher als der Papst sein zu müssen. ÖVP und Grüne schädigen damit massiv den Wirtschaftsstandort Österreich und agieren wider besseres Wissen gegen die eigene Bevölkerung, die Wirtschaft und gefährden viele Arbeitsplätze in der Tourismus- und Zuliefererwirtschaft.”

.

Reisebranche ebenso für Aufhebung

Bereits seit längerem hatte laut Medienberichten auch die österreichische Reisebranche die Aufhebung der Einreisebeschränkungen gefordert. Dass Österreich bei der Aufhebung der Einreisebestimmungen bei den letzten Ländern ist, verwundert nicht. Denn hierzulande hält die Regierung ja auch zwanghaft an der Maskenschikane im Einzelhandel fest, während die Maskenpflicht in den anderen Ländern gefallen ist. Freilich ist ungewiss, wie lange diese kleine Einreise-Freiheit andauern wird. Die Weichen für ein Scharfstellen der Einreisebestimmungen sollen laut Berichten jedenfalls gestellt sein. Für Virusvariantengebiete – wer immer die dann festlegt – könnte die Verpflichtung rasch wieder eingeführt werden.

.

Quelle 

.

.