Neuigkeiten / Berichte / Bild + Videoinformationen

Erhöhung des Quantenbewusstseins

.

Teil 4

.

V. Erhöhung des Quantenbewusstseins im Torus

.Diese Schwingungen treten auch physiologisch auf einer sehr tiefen, schweren mentalen Ebene auf. Unsere Bewusstseins-Phasen zwischen allen Lebenszeiten werden schrittweise in der gleichen Weise geführt. Dennoch scheint es uns, dass unser Bewusstsein in allen Lebenszeiten eine nahtlose Strömungslinie ist. Das ist eine Illusion, den alle Lebenszeiten sind gleichzeitig im größerem Aspekt zu sehen.

Dieser harmonische Impuls ist der Mechanismus der gleichzeitigen Lebenszeiten. Man flasht hinein und aus jeder Lebenszeit und wir sind uns einer anderen Präsenz nicht bewusst. Sie alle erscheinen ständig., aber in weit weniger Zeit als man braucht, um mit den Fingern zu schnippen, hat man eine Wahrnehmungseinheit des Bewusstseins eines jeden anderen Lebens gehabt. Es gibt keine Lücken der Erkenntnis, weil das Bewusstsein sich schnell hinein und heraus bewegt.

 

Bei den früheren (nicht-digitalen) Filme schienen ununterbrochene Bewegung zu sein, waren aber eigentlich noch Einzelbilder, mit nicht nachweisbaren Lücken dazwischen. Die individuellen Frames (getrennte Lebenszeiten repräsentierend) bewegten sich so schnell durch den Licht-Projektor, dass sie als nahtlose Bewegung erschienen. So ist es mit unserer Vorstellung von linearer Zeit, außer, dass die nicht nachweisbaren Räume zwischen den separaten Frames uns zu anderen laufenden Realitäten bringen, zu anderen Leben, und das Projektor-Licht ist unser Bewusstsein.

Es gibt viele solcher Ein- und Austritts-Punkte der wechselseitigen Brechung, aber unsere physischen Sinne sind sich ihrer absichtlich nicht bewusst. Sie alle auf einmal zu erleben, währen viel zu viele Informationen. Und dieses gleiche Phänomen tritt auf dem physischen Bewusstseins-Spektrum auf. Das 3D-Gehirn-Bewusstsein mit dem Persönlichkeits-Ego aller separaten Lebenszeiten kommt in den harmonischen Flashs bewusst und wach zu seiner besonderen individualisierten Existenz, aber dazwischen sind weitere Schwankungen, in denen die Aufmerksamkeit auf kurz und bündig kontracharakteristische Systeme der Realität ausgerichtet ist. Jede dieser weiteren Lebenszeiten springt in die Wachsamkeit, ganz wach und reagiert, aber jede einzelne Persönlichkeit hat kein Gefühl der Abwesenheit. Sie sind sich der Lücken oder Abwesenheit vollkommen unbewusst, jeder Flash ist dann wie das einzelne Bild des Films, und die Flashs treten so schnell auf, dass lineare Kontinuität vom Ego-Persönlichkeits-Gehirn in jeder laufenden Lebenszeit innerhalb des individualisierten Rahmens des Zeit-Hologramms kurz wahrgenommen wird.

Dies erscheint vielen Menschen verwirrend und unglaublich, doch einigen Menschen sind sich dieses Prozesses völlig bewusst. Es ist eine Tatsache der Physikalität, der physischen Existenz in den Polaritäts-Reichen. Dementsprechend ist der größere Aspekt von jedem von uns nicht innerhalb der linearen Zeit oder physischen Realität eingesperrt. Der göttliche Unterbewusstsein-Verstand (nicht das 3D-Gehirn) kann und nimmt Zeit-Epochen und andere Realitäten wahr und existiert in anderen Realitäten in noch größerer Mehrdimensionalität.

.

In der Neuen Erde von 2013 und darüber hinaus gibt es Veränderungen an Ort und Stelle, die es uns erlauben werden, größeren Zugang zu unseren mehrdimensionalen Lebenszeiten, unseren gleichzeitigen Lebenszeiten in den Hologrammen der Zeit auf der Erd-Ebene zu bekommen. Mit diesem Torus-Effekt wird durch die Harmonisierung aller gleichzeitigen Lebenszeiten eine wichtige Seelenharmonie erreicht. Die Aspekte der Seelen-Fragmentierung werden in Seelisch-harmonische Integrität gebracht. Dies ist ein wesentlicher Metatronischer Schlüsse, die erforderliche Harmonisierung aller Aufenthalte.

Der torusartige Apfel ist das Symbol für das Wissen über die Welt bzw. über den universellen Aufbau der Universums von der großen Galaxie bis zum kleinen Ätherteilchen. Schon Adam und Eva wollten von diesem Apfel der Erkenntnis essen. Auch der sogenannte Reichsapfel symbolisiert dieses Urwissen. Er ist auf der oberen Hälfte mit vier goldenen Spangen ausgestattet, die die vier Elemente der Materie darstellen. Der Apfel ist in blauer Farbe, der blauen Orgonfarbe des 5. Elementes Äther gehalten. Die vier Spangen und der allumfassende Ring bestehen aus Gold, dem Symbol der männlichen Himmelssonne bzw. dem Bewusstsein, das Templerkruez besteht aus Silber, dem Symbol für den weiblichen Mond bzw. der Illusion.

Der umfassende Ring begrenzt das Schöpferuniversum. Die beiden Lichtformen rot und weiß weisen auf die beiden Lichtformen des Universums, die Ätherwellen und das Photonenlicht hin. Zum Himmel hin wird der Reichsapfel durch das Templerkreuz der Schwarzen Sonne abgeschlossen, das Symbol für die Zentralsonne des Schöpfergottes.

.

Quelle

.

.