Neuigkeiten / Berichte / Reportagen / Bilder – Filme – Video`s

EU-Sex-Unterricht: „Staatliche kulturmarxistische Umerziehung unserer Kinder!“

.

Allgemeine Begriffserklärung und Richtigstellung der ddbnews-Redaktion:

Deutschland ist nicht die Bundesrepublik. Die Bundesrepublik hat keine Bürger wie ein richtiger Staat und seit 1990 kein eigenes Gebiet (und keine „Soldaten“ nur private Söldner, keine „Beamten“, nur Bedienstete „als“ Beamte), sondern nur unter Kriegsrecht stehende, rechtlose Bewohner, registriert in einer Verwaltung und mit Deutschland ist in allen Artikel die illegale und seit 3. Oktober 1990 unter Vorbehaltsrechten der Alliierten agierende Fremdverwaltung Bundesrepublik gemeint, die natürlich nicht Deutschland ist, jemals war oder sein könnte. Sie hat auch keine Minister im staatlichen Sinne, sondern nur Abteilungsleiter einer Geschäftszentrale und einer Geschäftsführung, die sich Kanzleramt und/oder Bundespräsidialamt „nennen“. Übrigens: Parteien sind politisch und geschäftlich tätige und orientierte Vereine, unter Ausschluß jeglicher Haftung nach BGB § 54, welche ansonsten für Vereine verpflichtend vorgeschrieben ist. Und noch etwas: Die gesamte Presse und die Medien in der Bundesrepublik sind internationale und globale Organe und keine deutschen Presse- und Medienhäuser. Die EU ist eine private Organisation, wird von den Vereinigten Staaten von Amerika gesteuert und hat mit Staatlichkeit oder einem völkerrechtlichen Staatenbund nichts zu tun. 

.

Die durch die EU staatlich betriebene „Umprogrammierung“ unserer Kinder ist die größte Gefahr für die Freiheit und Selbstbestimmung der Menschen. Insbesondere durch die Sexualerziehung, die weitgehend unter dem Radar der Medienöffentlichkeit läuft. Denn bei ihr geht es nicht etwa um Aufklärung, sondern um eine kulturmarxistische Agenda, die auf Teufel komm raus umgesetzt werden soll!

.

Die Agenda Genderwahns sowie der damit einhergehenden Sexualisierung von kleinen Kindern in Kindergärten oder in Grundschulen wird stetig vorangetrieben.

Jeden Tag aufs Neue. Und das mit purer Absicht, um schon die Kleinsten in staatlichem Sinne umzukonditionieren.

Die Globalisten fördern diesen Gender-Wahn und die damit verbundene Propaganda, um die Identität des Menschen schon im Kindesalter zu zerstören und seine natürliche sexuelle Entwicklung gezielt zu beeinflussen.

Besorgte Eltern und andere Gegner dieses perfiden Programms, das wohl nur als Kindesmissbrauch bezeichnet werden kann, sollen vom Obrigkeitsstaat zudem bekämpft werden, damit einem gewünschten totalitären Gesinnungsstaat nichts mehr im Wege steht.

.

Schaut euch dieses Video an:

.

.

Quelle

.

.