Neuigkeiten / Berichte / Bild + Videoinformationen

Frankreichs Wirtschaftsminister und mehrere EU-Minister fordern: Europa braucht Kernkraft

CO2-Klimapolitik und Energiekrise: Die einzige Lösung, aus diesem Dilemma herauszukommen, sieht der französische Wirtschaftsminister Bruno Le Mair in der europaweiten Förderung der Kernkraft. Doch in der Bundesrepublik Deutschland sollen bald die Meiler abgestellt werden.

Mit der Energiewende hat sich die Bundesrepublik Deutschland ins eigene Fleisch geschnitten. Während auf der einen Seite der internationale Druck wächst, die CO2-Ziele einzuhalten und auf die Elektrifizierung des Verkehrs zu setzen, und auf der anderen Seite die Preise für Kohle, Erdgas und Erdöl durch die Decke schießen und nahezu alle Industriestaaten unter der derzeitigen Energiekrise ächzen, stehen in der Bundesrepublik bald die Abschaltung mehrerer Atomkraftwerke an. Dabei ist allen Experten klar: Mit Windkraft und Solarenergie lässt sich ein Industriestandort wie die Bundesrepublik Deutschland nicht am Leben erhalten.

Frankreichs Wirtschaftsminister Bruno Le Maire ist überzeugt, dass der einzige Ausweg aus dieser Krise und diesem Dilemma die Förderung der Kernkraft ist [siehe Bericht »Welt«]. Daher fordert er den Ausbau dieser »kostengünstigen und stabilen Energiequelle«. Weitere EU-Minister haben sich seiner Einschätzung angeschlossen und unterstützen seinen Aufruf.

https://www.freiewelt.net/nachricht/frankreichs-wirtschaftsminister-und-mehrere-eu-minister-fordern-europa-braucht-kernkraft-10086627/