Neuigkeiten / Berichte / Reportagen / Bilder – Filme – Video`s

Freie Energie selbst erzeugen – mit einer Bauanleitung nach Tesla?

 

.

Seit vielen Jahren steigen die Energiepreise vor allem im deutschsprachigen Raum, weshalb immer mehr Menschen auf der Suche nach tatsächlichen Alternativen sind – zumal heutzutage angebotene „grüne Energien“ etwas näher betrachtet weder umweltfreundlich noch sparsam sind.

.

Folglich stoßen Suchende bei der Recherche nicht selten auf Nikola Tesla und seine zahlreichen Patente – welche in Zusammenhang mit sogenannter „Freier Energie“ gebracht werden, deren Technologie eine einfache, saubere und kostenlose Energiegewinnung verspricht.

.

freie-energie-bauplan-kritik-unsinn-verboten-was-ist-das-nikola-tesla

In diesem Beitrag befassen wir uns deshalb näher mit den Grundlagen, verschiedenen Ansichten und einer Bauanleitung. In der Tat wollen nämlich nicht wenige Menschen einen „Freie Energie Generator“ selber bauen.

.

Doch was ist Freie Energie eigentlich? Funktioniert sie wirklich? Und wer war überhaupt Nikola Tesla?

.

Was ist Freie Energie?

Unter der Bezeichnung „Freie Energie“ werden mehrere, nach Ansicht der Mainstreamwissenschaft, „unkonventionelle“ Energiegewinnungs- beziehungsweise Energieumwandlungsmethoden zusammengefasst.
.

Das Konzept beschreibt eine Form von Energie, die an jedem Ort in hoher Menge zur Verfügung steht.

Die deutsche Bezeichnung leitet sich aus dem amerikanischen „Free Energy“ ab, das im Wesentlichen auf den Erfinder Nikola Tesla zurückführt.
.

Freie Energie wird demnach auch häufig „Tesla Energie“ oder „Raumenergie“ genannt.

Nikola Tesla gilt als genialer Erfinder, zumal er zahlreiche Patente anmeldete und bahnbrechende Forschungen durchführte, die bis heute eine hohe Relevanz haben.
.

Einige seiner Erfindungen werden auch von der Populärwissenschaft sehr geschätzt, während andere in die Schublade der „Verschwörungstheorien“ gesteckt werden.

Hierzu gehöre ebenfalls die Theorie einer Energiegewinnung durch Freie Energie, da diese „den grundlegenden Gesetzen der Physik“ widerspreche.
.

Verfechter der Freien Energie beschreiben sie hingegen als eine neue „unbegrenzte Energiequelle“, deren Entdeckung laut Überlieferung rund um das Jahr 1895 Teslas Konverter-Typen nutzbar machte.

.

Freie Energie für Anfänger
Wie funktioniert Freie Energie?

Die moderne Physik befasst sich seit längerer Zeit mit sogenannten „allesdurchdringenden Energiefeldern“, die eine immense Energiedichte aufweisen sowie den gesamten Raum ausfüllen.

Populärwissenschaftlich wurden diese auch weitläufig als Nullpunkt-Energie beziehungsweise Vakuum-Energie bezeichnet.

.

nikola-tesla-freie-energie-selber-machen-selbst-bauen-anleitung-generator

.

Die Energiefelder, welche offiziell zu den Entdeckungen der Quantenfeldtheorie zählen, kommen in sämtlichen atomaren- und subatomaren Bereichen vor. Sie füllen demnach den kompletten (uns bekannten) Raum aus – sowohl hier auf der Erde als auch in den Weiten des Universums.
.

Folglich hat sich mittlerweile der Begriff Raumenergie etabliert, da er das Energiepotenzial des Raums am besten beschreibt – welches Erfinder wie Nikola Tesla in den Bann zog, aber auch die heutigen Tüftler, die einen Freie Energie Generator selber bauen wollen, zunutze zu machen gedenken.
.

Anhänger der heute gültigen „physikalischen Grundlagen“ weisen dieses Vorhaben hingegen als unwissenschaftlich und gar unmöglich ab.

Inwieweit das tatsächlich so ist, darf sich jeder selbst fragen, zumal auch die sogenannte „anerkannte Physik“ seit einigen Jahren an allen Ecken und Enden in ihrem Fundament „taumelt“.
.

So ist die noch immer fälschlicherweise, ständige mediale Präsentation des „Bohrschen Atommodells“ nur ein Beispiel dafür, zumal Bohr bereits selbst seine Theorie aufgrund von klaren Unstimmigkeiten als unrichtig verworfen hat – Unstimmigkeiten, die übrigens heute selbst die „anerkannte Wissenschaft“ einräumt.

.

atommodell

.

Dennoch wird das „Bohrsche Atommodell“ noch immer an allen Schulen als „einzige Wahrheit“ gelehrt, was durchaus stutzig machen sollte.

Dasselbe gilt für zahlreiche andere wissenschaftliche Theorien, von welchen viele mittlerweile nicht mehr ohne widersprüchliche Gegensätzlichkeiten auskommen.
.

Wir sollten demnach Bewusstsein dafür entwickeln, dass es sich bei jeglichen wissenschaftlichen Aussagen immer nur um „Modelle“ handelt.

Theorien, welche in Wahrheit nur eine vereinfachte, und daher eine mehr- oder weniger gute, Auffassung der Realität darstellen, die stets nur anhand des aktuellen (anerkannten) Wissens abgeleitet und geprüft werden kann (darf).

.

wissenschaftliche-theorie-freie-energie-grundlagen-diskussion

.

So baut dann eine Theorie auf der nächsten auf, weshalb wenige Unstimmigkeiten hinsichtlich grundlegend prognostizierten „physikalischen Wahrheiten“ bereits das ganze Kartenhaus einstürzen lassen könnten.

Daher handelt es sich selbst bei als „in Stein gemeißelt“ geltenden wissenschaftlichen Erkenntnissen eigentlich um Theorien, die für gewöhnlich nicht mehr hinterfragt werden dürfen.

.

Hier ein paar Beispiele:

  • Energiewerttheorie
  • Relativitätstheorie
  • Elektronentheorie
  • Halbleitertheorie
  • Gravitationstheorie
  • Newtonsche Bewegungstheorie
  • Evolutionstheorie
  • Medizinische Praxistheorie(!)
  • Krebstheorie
  • Virentheorie

.
Den meisten Menschen ist das nicht bewusst, da die Theorien gewisser Bereiche anscheinend nicht so gerne beim Namen genannt werden – „Verschwörungstheorien“, wie die Freie Energie hingegen schon.
.

Erstaunlicherweise entstehen folglich seit Jahren alternative Bezeichnungen, indem man beispielsweise die Newtonsche Bewegungstheorie und die Gravitationstheorie unter dem Namen „Klassische Mechanik“ zusammenfasst.

.

…weiterlesen

.

.