Neuigkeiten / Berichte / Bild + Videoinformationen

Häßliche Wahrheiten, die der Tiefe Staat gern geheim hält

Amerika bricht zusammen.

Dieser Zusammenbruch – ausgelöst durch den polarisierenden Polit-Zirkus, die von den Medien geschürte Massenhysterie, Rassismus, Klassismus, Faschismus, Angstmacherei, politische Korrektheit, kulturelle Säuberung, Tugendhaftigkeit, ein Gefühl der Hoffnungslosigkeit und Ohnmacht angesichts der wachsenden Korruption und Brutalität der Regierung, eine wachsende wirtschaftliche Kluft, die dazu führt, daß ein Großteil der Bevölkerung ums Überleben kämpft sowie durch Militarisierung und Militainment (das Verkaufen von Krieg und Gewalt als Unterhaltung) – manifestieren sich in Wahnsinn, Chaos und einer totalen Mißachtung eben jener Prinzipien und Freiheiten, die uns so lange vor den Fängen des Totalitarismus bewahrt haben.

In New York City beispielsweise wird eine 200 Jahre alte Statue von Thomas Jefferson, der die Unabhängigkeitserklärung in den Händen hält, aus dem Sitzungssaal des Stadtrats entfernt, wo sie seit 1915 ihren Platz gehabt hat. Trotz der vielen bedeutenden Errungenschaften Jeffersons, ohne die wir vielleicht nicht die Rechte hätten, die wir heute haben, wird er verbannt, weil er, wie viele seiner Zeitgenossen, Sklaven hielt. Seltsamerweise wurde diese brutale Erwartung der Unfehlbarkeit noch nicht auf viele andere politisch korrekte, aber ebenso unvollkommene und fehlbare Vorbilder der Gegenwart angewandt.

In Washington, DC, urteilte ein Gericht aus neun Männern und Frauen einstimmig, und und bestätigte, daß die Regierung und ihre Handlanger buchstäblich mit Mord davonkommen, ohne für ihr Fehlverhalten zur Verantwortung gezogen zu werden. Die jüngsten Urteile des Obersten Gerichtshofs sind eine weitere schmerzhafte Lektion in Sachen Konformität, eine Erinnerung daran, daß „wir, das Volk“ im amerikanischen Polizeistaat der Gnade von Strafverfolgungsbeamten ausgeliefert sind, die nach nahezu absolutem Ermessen entscheiden können, wer eine Bedrohung darstellt, was Widerstand bedeutet und wie hart sie mit den Bürgern umgehen können, denen sie berufen wurden „zu dienen und diese zu schützen“.

weiterlesen