Neuigkeiten / Berichte / Reportagen / Bilder – Filme – Video`s

In Venezuela erstes Kino für Menschen mit Autismus und Down-Syndrom eröffnet

.

Caracas. In der venezolanischen Hauptstadt gibt es nun das erste Kino, das für Menschen mit Autismus und Down-Syndrom geeignet ist. Diese Initiative wurde von der Kinokette Cinex in Zusammenarbeit mit mehr als 15 spezialisierten Stiftungen zur weiteren Inklusion von Menschen mit diesen Einschränkungen entwickelt
.

Die Vorbereitungen begannen Anfang 2020, bis jetzt ein geeigneter Raum geschaffen worden ist. Facheinrichtungen und Betroffene wurden in die Beratungen einbezogen. Die Merkmale des Kinos weisen eine Reihe von Bedingungen auf, die das Wohlbefinden von Menschen mit Autismus und Down-Syndrom erhalten sollen.

Dazu gehören gedämpftes Licht, mäßige Lautstärke, um eine Überreizung zu vermeiden, warme Farben im Raum, ein zusätzlicher Raum zur Selbstregulierung bei gesundheitlichen Krisen. Piktogramme zur Orientierung in allen Bereichen, eine geeignete Gastronomie und geschultes Personal sind weitere Aspekte des Kinos, das im Einkaufszentrum Tolón in Osten von Caracas zur Verfügung stehen wird. Die Filme werden von Fachleuten begutachtet.

In Venezuela ist die Diskriminierung oder Ausgrenzung von Menschen mit Behinderungen („personas especiales“) gesetzlich verboten. Es ist üblich, diese Gruppen vorrangig zu berücksichtigen und sie von einem Teil der Eintrittsgelder für öffentliche Einrichtungen zu befreien.

„Hoffentlich“ kann diese von Cinex vorgenommene Anpassung „nicht nur in Kinos, sondern an jedem beliebigen Ort nachgeahmt werden“, erklärte die Präsidentin der Stiftung Asodeco, Sonia Rojas, und betonte das Bedürfnis dieser Teile der Bevölkerung, Erholungsorte zu finden.

.

Quelle

.

.