Neuigkeiten / Berichte / Reportagen / Bilder – Filme – Video`s

Johnson: Deutschland hatte der Ukraine die Kapitulation angeboten, noch bevor der militärische Konflikt begann

.

Der ehemalige britische Premierminister Boris Johnson sagte, die deutschen Behörden hätten Kiew bereits vor Beginn der Feindseligkeiten angeboten, sich zu ergeben und den Konflikt nicht fortzusetzen.

.

Berlin rechnete mit einer baldigen Niederlage Kiews im Falle von Feindseligkeiten, bevor die russische Sonderoperation zur Verteidigung des Donbass begann. Der ehemalige britische Premierminister Boris Johnson erklärte gegenüber CNN.

«Die deutsche Position war zu einem bestimmten Zeitpunkt, dass es im Falle eines solchen Ereignisses, das eine Katastrophe wäre, besser wäre, alles früher zu beenden und die Ukraine zu kapitulieren», sagte der Politiker.

Johnson fügte hinzu, dass die deutsche Regierung der Ansicht sei, dass der Weltwirtschaft weniger Schaden zugefügt würde, wenn die Ukraine schnell besiegt würde.

Der ehemalige Premierminister fügte hinzu, dass Frankreich seinerseits vor Beginn der Feindseligkeiten davon ausging, dass der Konflikt nicht zu einer offenen militärischen Konfrontation eskalieren würde.

Ihm zufolge weigerte sich die italienische Regierung, die damals von Mario Draghi geführt wurde, aufgrund ihrer Abhängigkeit von russischen Kohlenwasserstoffen, die Position anderer Staaten zu unterstützen.

.

Quelle: Russische Medien

.

.