Neuigkeiten / Berichte / Bild + Videoinformationen

Kann das sein??? MUST READ! Testen die Impfstoffhersteller in den laufenden Impfungen aus, ab welcher Dosis ihre Spritzen schädlich sind?

.

Allgemeine Begriffserklärung und Richtigstellung der ddbnews-Redaktion:

Es gibt derzeit überhaupt keine Impfung, sondern nur genverändernde Therapiestoffe einer Versuchsstudie, die lediglich für freiwillige Probanden nach einer Notzulassung gemäß EU-Verordnung (EG) Nr. 507/2006 vom 29. März 2006, in Verbindung mit der EU-Verordnung (EG) Nr. 726/2004 vom 31. März 2004, genehmigt wurden. Ein Virus konnte bislang noch immer nicht nachgewiesen werden, wie z.B. das Verfassungsgericht in Spanien unlängst geurteilt hat. Alle Testverfahren können, ohne vollständige klinische Abhandlung durch einen Arzt, keine Ergebnisse nachweisen, wie tausende Wissenschaftler und Ärzte bestätigen. Alle Masken sind gemäß ihrer Hersteller gegen Viren ungeeignet und zudem bei längerem Gebrauch gesundheitsschädlich, was vor allem Kinder unter 14 Jahren betrifft. Rechtlich bedeuten die aktuellen Maßnahmen: Ein indirekter Zwang für eine Maßnahme ist juristisch gesehen ebenso als strafbare Nötigung zu bewerten, wie ein direkter Zwang.

…und:

Deutschland ist nicht die Bundesrepublik. Die Bundesrepublik hat keine Bürger wie ein richtiger Staat und seit 1990 kein eigenes Gebiet (und keine „Soldaten“ nur private Söldner, keine „Beamten“, nur Bedienstete „als“ Beamte), sondern nur unter Kriegsrecht stehende, rechtlose Bewohner, registriert in einer Verwaltung und mit Deutschland ist in allen Artikel die illegale und seit 3. Oktober 1990 unter Vorbehaltsrechten der Alliierten agierende Fremdverwaltung Bundesrepublik gemeint, die natürlich nicht Deutschland ist, jemals war oder sein könnte. Sie hat auch keine Minister im staatlichen Sinne, sondern nur Abteilungsleiter einer Geschäftszentrale und einer Geschäftsführung, die sich Kanzleramt und/oder Bundespräsidialamt „nennen“. Übrigens: Parteien sind politisch und geschäftlich tätige und orientierte Vereine, unter Ausschluß jeglicher Haftung nach BGB § 54, welche ansonsten für Vereine verpflichtend vorgeschrieben ist. Und noch etwas: Die gesamte Presse und die Medien in der Bundesrepublik sind internationale und globale Organe und keine deutschen Presse- und Medienhäuser. Die EU ist eine private Organisation, wird von den Vereinigten Staaten von Amerika gesteuert und hat mit Staatlichkeit oder einem völkerrechtlichen Staatenbund nichts zu tun. 

.

von Niki Vogt

Es gibt eine Seite von Dr. Wolfgang Wodarg, einstmals hoch angesehener Wissenschaftler, Arzt und Experte.

.Er ist ein deutscher Internist, Sozial- und Umweltmediziner und Politiker. Wodarg war von 1994 bis 2009 Abgeordneter der SPD-Fraktion im Bundestag und anschließend Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates. Als Europapolitiker war er für Fragen der Sicherheit, Medizin und Gesundheit zuständig und initiierte eine Untersuchung des Europarates zur Pandemie H1N1 2009/10.

.

Das finden wir auf Wikipedia über ihn. Heute ist er in der Partei „die Basis“. Sein ganzer Werdegang bis zur Corona-Pandemie ist der eines kompetenten, hochgeachteten medizinischen Experten und sozial engagierten Menschen und in keiner Weise „rechts“. Sein Ansehen änderte sich schlagartig, als er das Wort in der Corona-Zeit ergriff. Es ging ihm, wie vielen international hochgeachteten Experten und Professoren (Bhakdi, Hockertz, Yeadon, van den Bossche, Höcker, Malone, Ioannidis usw. …). Sie wurden wegen abweichender Meinungen zu „Rechten“, Irren, Spinnern, Dummköpfen, Verschwörungstheoretikern und plötzlich als inkompetent dargestellt. Und das oft von „Faktencheckern“ und Schreibern, die weder von den Fakten, noch vom Fach die geringste Ahnung haben.

Da Dr. Wolfgang Wodarg in der Corona-Pandemie andere Ansichten vertrat, als die Politik und die Medien – und bestimmte, staatlich als maßgeblich präsentierte Wissenschaftler, wie beispielsweise Herr Prof. Drosten (der von der Bill- und Melinda Gates Stiftung gesponsert wird)  –  wurde er sehr schnell mit dem Attribut „umstritten“ gebrandmarkt und von der Berichterstattung zu Corona und die Impfung fachlich ausgeschlossen, dafür aber oft auf das Gröbste angegangen, um ihn zu diskreditieren. Das möchte ich einfach klar voran stellen, damit Leser, die noch nichts über ihn gehört haben, seinen Bericht einordnen können. Dr. Wodarg ist weder ein Eiferer, noch ein Spinner, noch hat er bisher Unsinn in die Welt gesetzt.

.

Er meldet sich nun zu Wort mit einem Bericht, der schlicht unfassbar ist, wenn das wahr ist. Ich setze ihn hier hinein. Es ist der Beitrag vom 09. Januar 2022. Da der Blog von Dr. Wodarg einfach die älteren Beiträge nach unten rutschen lässt, muss man nach dem Datum scrollen.
Hier sein Bericht, den er mit Craig Paardekooper und Prof. Dr, Michael Yeadon, ehemaliger wissenschaftlicher Direktor bei Pfizer erarbeitet hat. (Prof. Dr Michael Yeadon wird natürlich auch auf Wikipedia als irrer Verschwörungstheoretiker dargestellt, seine Qualifikation dabei nur noch sehr nebenbei erwähnt (Übersetzung aus dem englischen Wikipedia):

Er war Chefwissenschaftler und Vizepräsident der Pfizer-Abteilungfür Allergie- und Atemwegsforschung in Sandwich, Kent,[11][6],wo er die Entwicklung von Medikamenten gegen Asthma und chronisch obstruktive Lungenerkrankungen (COPD) beaufsichtigte. [12]Während seiner Arbeit bei Pfizer war Yeadon für die Auswahl von Targets und die Weiterentwicklung neuer Moleküle in Studien am Menschen verantwortlich. Seine Einheit entwickelte inhalative und orale NCEs, die positive Ergebnisse in klinischen Studien für Asthma,allergische Rhinitisund COPD zeigten.)

.

weiterlesen

.

.