Neuigkeiten / Berichte / Reportagen / Bilder – Filme – Video`s

Katar verbannt Bier aus den Stadien

 

.

Das wird den Fans gar nicht schmecken…

Katar verbietet zwei Tage vor dem Eröffnungsspiel zwischen Katar und Ecuador (17 Uhr) den Konsum und Verkauf von Bier in den Stadien und außerhalb der Arenen!

.

Das berichtet die englische „Times“. Auch ein Fifa-Funktionär bestätigt das Verbot des beliebten alkoholischen Getränks gegenüber der „New York Times“.

Das bestätigt nun auch die Fifa in einem Statement. Der Weltverband betont allerdings, dass es alkoholfreies Bier der Marke „Budweiser Zero“ in den WM-Stadien geben wird.

Absurd ist auch: Prominente dürfen in den Stadion-Logen Bier genießen!
.

Die WM-Organisatoren selbst wollten sich am Freitag nicht zu dem neuen Alkoholplan äußern.

Hintergrund: Alkohol wird im streng muslimischen Land stark reglementiert, normalerweise werden die berauschenden Getränke nur in speziellen Restaurants und Bars verkauft.
.

Das Thema Bier und die WM war schon seit der Vergabe der WM 2010 ein Riesen-Thema bei den anreisenden Fans.

Während die Fifa, die u.a. ein Sponsoring-Deal mit der belgischen Brauerei-Gruppe „Anheuser Busch“, die das US-Bier „Budweiser“ braut, hält, immer wieder darauf gepocht hatte, dass Bier zumindest für ausländische Fans in gewissen Zonen verfügbar ist, hat sich das streng religiöse Katar immer wieder quergestellt.
.

Auch „Budweiser“ zeigt sich wütend über das Bier-Verbot, schreibt auf Twitter ironisch: „Falls das unser letzter Post sein sollte, lasst uns erinnern, dass Budweiser der König der Biere ist.“ In einem Kommentar schreibt die Biermarke zudem: „Budweiser – bald auch bei Ihnen. Nicht.“
.

.
Obwohl in den Fifa-Leitfäden für Fans steht „dass Ticketinhaber mindestens drei Stunden vor den Spielen und eine Stunde danach Zugang zu Budweiser-, Budweiser Zero- und Coca-Cola-Produkten innerhalb des Stadionbereichs haben“.
.

Die „New York Times“ berichtet auch, dass die roten Zelte mit der „Budweiser“-Aufschrift unkenntlich gemacht werden sollen. Weißer Ersatz ohne Markenzeichen wird in Betracht gezogen.

Kühlschränke in den berühmten roten Farben des Unternehmens werden wahrscheinlich durch blaue ersetzt, die Farbe, die mit Budweisers alkoholfreier Marke Budweiser Zero assoziiert wird.
.

Eine Ausnahme an Bier zu kommen, wird es allerdings geben: In ausgewählten Hotelbars und Luxus-Suiten von internationalen Hotelketten wird es das beliebte Getränk geben. Dort dürfen sich die Fans aber auf deftige Preise einstellen.
.

Wie mehrere Quellen berichten, soll ein halber Liter Bier umgerechnet knapp 13 Euro kosten!

Na Prost, Mahlzeit…

.

Quelle

.

.