Neuigkeiten / Berichte / Bild + Videoinformationen

Klarstellung von ddbradio

.

Hallo liebe Hörer und Leser,

es gibt viele Nachfragen und Spekulationen zu den Organisationen ddbradio und dem gesamten ddbNetzwerk, der Verfassunggebenden Versammlung, wie zur Weltanschauungsgemeinschaft „Wissen und Weisheit“, mit ihren weiteren Einzelorganisationen.

ddbradio gibt hier als neutraler Beobachter und Sender die Antworten.

Die Verfassunggebende Versammlung ist schon lange unser Gast in den Studio`s. Die Sendungen sind bekannt und oft wird ddbradio mit der Verfassunggebenden Versammlung verwechselt oder in einen „Topf“ geworfen. ddbradio und das gesamte ddbNetzwerk, waren schon immer und sind auch noch heute, völlig unabhängig und treffen ihre eigenen Entscheidungen. ddbagentur ist viel älter als die Verfassunggebende Versammlung und hat sich lediglich zur technischen Unterstützung der Versammlung entschieden, da die Versammlung eben „auch“ aus den Gesetzen und Vorschriften der freiheitlich demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik ihre Rechte zieht und u.a. auf diesen Rechten basiert.

ddbagentur startete, damals noch bei Facebook, im Jahre 2010 und die Verfassunggebende Versammlung erst am 1. November 2014. Die Weltanschauungsgemeinschaft wurde am 1. Juni 2013 gegründet und war lange Zeit sehr ruhig im Hintergrund, so wie es der Grundhaltung dieser Menschen entspricht. ddbagentur als Pressehaus und die Weltanschauungsgemeinschaft „Wissen und Weisheit“, werden auch noch dann da sein, nachdem die Verfassunggebende Versammlung erfolgreich abgeschlossen wurde und Deutschland ein souveräner Staat ist.

Unser neuer Studiogast, die Weltanschauungsgemeinschaft „Wissen und Weisheit“, die ihr sehr bald noch besser kennenlernen werdet, ist also ebenso unabhängig von ddbagentur und ebenfalls von der Verfassunggebenden Versammlung. Das die Menschen in allen vorgenannten Organisationen eine gemeinsame Vorstellung ihrer Zukunft und der Zukunft aller Menschen haben, kann ihnen nicht vorgeworfen werden, sondern ist aus unserer Sicht eine erfreuliche Entwicklung. Frieden, Freiheit und ein menschliches Verhalten untereinander zu wünschen, kann wohl kein Fehler sein.

Wir arbeiten so zusammen, wie es alle vorhandenen Organisationen, Initiativen usw., schon längst tun sollten und genau diese erfreuliche Entwicklung findet gerade statt. Werden sie dann auch alle in einen „Topf“ geworfen? Die „Neuen“ im zukünftigen Verbund, werden ihre Grenzen klar definieren und dazu haben sie auch jedes Recht.

Die Zusammenarbeit bedeutet eben nicht, das diese Menschen ihre eigene Identität und ihre eigene Sicht der Dinge grundsätzlich aufgeben und es bedeutet auch nicht, das alle in einen „Topf“ gehören oder zwangsläufig sind. Weder ddbagentur, noch die Verfassunggebende Versammlung und schon gar nicht die Weltanschauungsgemeinschaft „Wissen und Weisheit“, wie alle anderen Initiativen, die in Zukunft diesen Verbund bilden. Wir denken, so kann es in einer neuen Welt, mit neuen Werten und Sichtweisen, eine gute Welt werden.

 

Mit lieben Grüßen

Euer ddbNetzwerk

 

ddbradio.org

ddbnews.org

.

.