Neuigkeiten / Berichte / Bild + Videoinformationen

Krankenkassen wollen noch mehr Geld von der BRD-Regierung

Von Neopresse

Die Gesetzliche Krankenversicherung in der BRD– mutmaßlich auch die Private – nagt den eigenen Angaben zufolge am Hungertuch. Nach einem Bericht von „n-tv“ hat jedenfalls der Aufsichtsvorsitzende für die Versichertenseite, Knut Lambertin, sich dementsprechend geäußert.

Finanzielle Misere wird deutlich
Er meinte, „mit dem heutigen Tag wird das Ausmaß der finanziellen Misere in der Gesetzlichen Krankenversicherung also amtlich“. Damit bezog er sich auf den Aufsichtsratsvorsitzenden der Arbeitgeberseite sowie Verwaltungsratsvorsitzenden des GKV (Gesetzliche Krankenversicherung), Volker Hansen. Der meinte:

„Der Bundesgesundheitsminister hat mit seiner Ausgabenpolitik und Gesetzgebung wesentlich dazu beigetragen, dass die Gesetzliche Krankenversicherung in diese schwierige Lage geraten ist.”

Dieser solle deshalb jetzt die Verantwortung für das Unheil übernehmen und den entstandenen Fehlbetrag mit Steuern ausgleichen.

Weiterlesen: Neopresse