Neuigkeiten / Berichte / Reportagen / Bilder – Filme – Video`s

Liveticker zum Ukraine-Krieg: Tote und Verletzte im russischen Grenzgebiet Belgorod

.

Russland führt gemeinsam mit den Streitkräften der Donbass-Republiken eine Militäroperation in der Ukraine durch. Der Westen reagiert mit immer neuen Waffenlieferungen an die Ukraine und beispiellosen Sanktionen. Hier lesen Sie die neuesten Entwicklungen.

Die Behörden in Donezk haben binnen der letzten 24 Stunden 29 Angriffe der ukrainischen Streitkräfte registriert. Demnach wurden auf das Territorium der Volksrepublik mindestens 170 Geschosse abgefeuert. Das ukrainische Militär setzte Raketen vom Typ Grad und Uragan sowie 155-, 152-, 122- und 120-Millimeter-Geschosse ein. Insgesamt wurden zehn Wohngebiete unter Beschuss genommen. In der Ortschaft Jewgenowka kam eine 32-jährige Frau zu Schaden. In Jassinowataja und Panteleimonowka wurden fünf Häuser und zwei zivile Infrastrukturobjekte beschädigt.

Die Leiterin der militärisch-zivilen Verwaltung von Melitopol, Galina Daniltschenko, hat der russischen Nachrichtenagentur TASS mitgeteilt, dass mehr als 10.000 Menschen in dem teilweise von der russischen Armee kontrollierten ukrainischen Gebiet Saporoschje die russische Staatsbürgerschaft beantragt hätten. Da die Nachfrage so groß sei, betrage die Wartezeit anderthalb Monate. In der Stadt gebe es bislang zwei Stellen, wo man den russischen Pass beantragen könne. Sie hätten jeden Tag geöffnet.

Daniltschenko kündigte die Eröffnung neuer Stellen an. Erste russische Pässe waren in Melitopol am 11. Juni, einen Tag vor dem Tag Russlands, ausgehändigt worden.

Die russische Armee kontrolliert ungefähr 70 Prozent des ukrainischen Gebiets Saporoschje. Die gleichnamige Regionalhauptstadt wird von der Regierung in Kiew kontrolliert.

.

Quelle: Russische Medien

.

.