Neuigkeiten / Berichte / Bild + Videoinformationen

„Nenn mich nicht ungeimpft, ich bin ein ‚reines Blut‘“

.

Allgemeine Begriffserklärung und Richtigstellung der ddbnews-Redaktion:

Es gibt derzeit überhaupt keine Impfung, sondern nur genverändernde Therapiestoffe einer Versuchsstudie, die lediglich für freiwillige Probanden nach einer Notzulassung gemäß EU-Verordnung (EG) Nr. 507/2006 vom 29. März 2006, in Verbindung mit der EU-Verordnung (EG) Nr. 726/2004 vom 31. März 2004, genehmigt wurden. Ein Virus konnte bislang noch immer nicht nachgewiesen werden, wie z.B. das Verfassungsgericht in Spanien unlängst geurteilt hat. Alle Testverfahren können, ohne vollständige klinische Abhandlung durch einen Arzt, keine Ergebnisse nachweisen, wie tausende Wissenschaftler und Ärzte bestätigen. Alle Masken sind gemäß ihrer Hersteller gegen Viren ungeeignet und zudem bei längerem Gebrauch gesundheitsschädlich, was vor allem Kinder unter 14 Jahren betrifft. Rechtlich bedeuten die aktuellen Maßnahmen: Ein indirekter Zwang für eine Maßnahme ist juristisch gesehen ebenso als strafbare Nötigung zu bewerten, wie ein direkter Zwang.

…und:

Allgemeine Begriffserklärung und Richtigstellung der ddbnews-Redaktion:

Deutschland ist nicht die Bundesrepublik. Die Bundesrepublik hat keine Bürger wie ein richtiger Staat und seit 1990 kein eigenes Gebiet (und keine „Soldaten“ nur private Söldner, keine „Beamten“, nur Bedienstete „als“ Beamte), sondern nur unter Kriegsrecht stehende, rechtlose Bewohner, registriert in einer Verwaltung und mit Deutschland ist in allen Artikel die illegale und seit 3. Oktober 1990 unter Vorbehaltsrechten der Alliierten agierende Fremdverwaltung Bundesrepublik gemeint, die natürlich nicht Deutschland ist, jemals war oder sein könnte. Sie hat auch keine Minister im staatlichen Sinne, sondern nur Abteilungsleiter einer Geschäftszentrale und einer Geschäftsführung, die sich Kanzleramt und/oder Bundespräsidialamt „nennen“. Übrigens: Parteien sind politisch und geschäftlich tätige und orientierte Vereine, unter Ausschluß jeglicher Haftung nach BGB § 54, welche ansonsten für Vereine verpflichtend vorgeschrieben ist. Und noch etwas: Die gesamte Presse und die Medien in der Bundesrepublik sind internationale und globale Organe und keine deutschen Presse- und Medienhäuser. Die EU ist eine private Organisation, wird von den Vereinigten Staaten von Amerika gesteuert und hat mit Staatlichkeit oder einem völkerrechtlichen Staatenbund nichts zu tun. 

.

Es gibt viele neue Entwicklungen, von denen wir kaum etwas hören, die aber durchaus interessante und wichtige gesellschaftliche Strömungen werden können. Ich bin ganz zufällig auf einen Beitrag gestoßen, der mich einerseits erstaunte, andererseits aber auch eigentlich keine echte Überraschung ist.

Der Beitrag ist unter dem Titel „Vaccinates Women are now lying about their Vax Status as more Men see them as Infertility Risk“ (Geimpfte Frauen lügen jetzt über ihren Impfstatus, weil immer mehr Männer sie als ein Unfruchtbarkeitsrisiko sehen).

.

Männer wollen das Risiko einer geimpften Lebenspartnerin und Mutter ihrer Kinder nicht

Der Beitrag beginnt mit der Feststellung, dass jedem beigebracht wurde, dass diejenigen, die sich nicht haben impfen lassen, das bedauern werden. Nun aber sieht es ganz so aus, als ob es genau andersherum ist. In einer sehr erstaunlichen Verkehrung der Dinge, werden nun geimpfte Frauen von (nicht nur ungeimpften) Männern gemieden. In der Dating-Szene springen potenzielle Heiratskandidaten ab, weil sie mögliche Geburtsfehler und Unfruchtbarkeit befürchten.(Wir erleben jetzt die ersten Anzeichen der gefürchteten Impfstoff-Zombie-Apokalypse)

In der „Dating-Szene“, in Internetportalen zur Partnerschaftssuche, und in den Clubs behaupten neuerdings viele Frauen auf die Frage nach ihrem Impfstatus, sie seien ungeimpft. Denn sie wissen, dass viele Männer, die auf eine feste Partnerschaft oder Ehe und Familiengründung aus sind, keine geimpften Frauen wollen. Sie haben Angst dass geimpfte Frauen unfruchtbar sind, Fehlgeburten erleiden oder missgebildete Kinder auf die Welt bringen.

.

…weiterlesen 

.

.