Neuigkeiten / Berichte / Bild + Videoinformationen

Neuer Streckenabschnitt der Moskauer Metro vorzeitig eröffnet

.

Wladimir Putin gab am Dienstag vorzeitig einen 20 Kilometer langen Abschnitt des künftigen Großen Ringes der Moskauer Metro für den Fahrgastbetrieb frei. Ursprünglich war die Eröffnung für den 16. Dezember vorgesehen. Ein reibungsloser Testbetrieb ermöglichte jedoch eine frühere Freigabe.

.

Wie RT berichtete, war die Eröffnung eines zehn Stationen umfassenden Abschnittes des künftigen Großen Metroringes in Moskau für den 16. Dezember geplant. Da der vor einer Woche aufgenommene Testbetrieb zufriedenstellend verlief und sich keinerlei Mängel offenbarten, erfolgte die Eröffnung für die Fahrgäste bereits am Dienstag um 16.40 Uhr.

.

Präsident Wladimir Putin ließ es sich dieses Mal nicht nehmen, den Auftrag zur Abfahrt des ersten öffentlichen Zuges persönlich per Videoschalte zu erteilen. Es handelt sich mit 20 Kilometern Streckenlänge um den längsten auf einmal eröffneten Streckenabschnitt. Die allererste Moskauer Metrolinie hatte bei ihrer Einweihung im Mai 1935 zwar mehr Stationen als die heutige Neueröffnung, war aber mit 10 Kilometern zugleich kürzer.

Die Moskauer Metro wird seit 2012 im Rekordtempo ausgebaut. Zum Ende der Sowjetunion hatte sie eine Streckenlänge von 240 Kilometern bei 148 Stationen. In den Neunzigerjahren stagnierte der Metrobau. Nach der heutigen Eröffnung beträgt die Streckenlänge schon über 430 Kilometer bei 250 Stationen.  Hinzu kommt ein im Aufbau befindliches S-Bahn-Netz, darunter ein S-Bahn-Ring.

.

…weiterlesen

.

.