Neuigkeiten / Berichte / Reportagen / Bilder – Filme – Video`s

Österreich führt ab Mitternacht Grenzkontrollen ein

 

.

Der Intensivität der Flüchtlingsströme nimmt wieder zu. Nach Tschechien führt deswegen auch Österreich Grenzkontrollen ein.
.

Die Regierung Tschechiens beschloss schon am Montagabend, wieder Grenzkontrollen zur Slowakei einzuführen. Begründet wurde das mit einem Ansteigen der illegalen Grenzübertritte von Migranten insbesondere aus Syrien. Slowakische Offizielle akzeptierten die Entscheidung, mahnten aber eine Lösung auf EU-Ebene ein.
.

Die meisten Migranten werden in Tschechien in der Region Südmähren aufgegriffen, also auch unmittelbar an der Grenze zu Österreich. Seit Juni waren es fast 10.000 Menschen, 2021 waren es insgesamt nur 1.300.

.

Österreich zieht nach

Wie am Mittwochmorgen bekannt wurde, zieht auch Österreich hier nach. „Österreich wird ab Mitternacht Grenzkontrollen an der slowakisch-österreichischen Grenze einführen“, schreibt Kanzler-Sprecher Daniel Kosak auf Twitter. Das Innenministerium begründet das mit vermuteten Ausweichbewegungen.
.

„Es ist notwendig, dass wir reagieren, bevor die Schlepper reagieren“, sagte Innenminister Gerhard Karner auf „Ö1“ im „Journal um acht“. Ein Großteil der Schlepper komme derzeit über Ungarn, dort gibt es schon jetzt Kontrollen. Vorrangig werden dort typische „Schlepperfahrzeuge“, also etwa weiße Kastenwägen, unter die Lupe genommen.
.

Nähere Details wird wohl Innenminister Gerhard Karner um 10.45 Uhr bei einem Doorstep vor dem Ministerrat erklären..

.
.
.
.
.