Brexit, (k)eine Lösung oder Bürgerkrieg?

ddbNews R.

Warum zieht sich der Brexit so hin, wie hängen die Probleme damit zusammen? Wieso könnte es sogar zu einem Bürgerkrieg kommen? Führt der Brexit im ( nicht mehr) Vereinigten Königreich zu einem Bürgerkrieg auf Grund der Irland Problematik ? Hans Werner Sinn vom Info Institut ist von dieser Gefahr überzeugt und erklärt die Hintergründe und spricht eine Warnung aus.

Dienstleistungen der City of London bei äquivalenter Regelung aber Freihandel bei Gütern für Großbritannien und Nordirland ohne Zollunion und hauptsächlich keine Personenfreizügigkeit, das waren eigentlich die Gründe, die EU zu verlassen. Damit kam May aber nicht durch.Es gäbe nach Vorstellungen der EU keinen Nebeneingang zu einer Handelsfestung, wie sie die EU darstellen will.

Im folgenden Video werden die Zusammenhänge , auch der Zentralisierungsschritt, die letztendlich zur EU führen sollten, erklärt und was das bedeutet und warum Großbritannien gespalten wird wenn die Britten den Vorschlag der EU unterschrieben hätten ,der einem Knebelvertrag gleicht ( Rückfallabkommen). Vorhersehbar ist es, daß es keine zufriedenstellende Lösung gibt! Ausserhalb der EU gibt es keine Lösung, die die politische Integrität des Vereinigten Königreiches bewahrt und den erneuten Bürgerkrieg in Nordirland verhindert.

Die Hintergründe der Zentralisierung in UK:

Zentralisierungs- Level Stufe 1 = England

Zentralisierungs-Level Stufe 2 = England+ Schottland

Zentralisierungs-Level Stufe 3 = England+ Schottland + Irland

Die nächste Zentralisierungsstufe wäre die EU gewesen.

( Nordirland gehört nicht zum Vereinigten Königreich, Nordirland untersteht aber der Zentralisierung nach London, während die Republik Irland eine eigene Nation ist. Auch in Schottland gibt es Bestrebungen, die Zentralisierung nach London aufzuheben ! Dann gibts auch kein Großbritannien mehr.)

Bildergebnis für Karte Großbritannien

Natürlich gibt es eine Lösung:

England kann das Selbstbestimmungsrecht der Völker akzeptieren und Nordirland in einem demokratischem Referendum ( Volksabstimmung) über seine Unabhängigkeit entscheiden lassen! Aber das Selbstbestimmungsrecht wird von den Zentralisten ( Globalisten) stets mit Füßen getreten, siehe Katalonien!

Zur Sprache kommt auch immer wieder und das unterstützen diverse Demonstrationen bestimmter Gruppierungen, ein erneutes Referendum. Aber wäre das denn vernünftig, die demokratische Entscheidung des 1. Referendums zu ignorieren und einfach noch einmal abstimmen zu lassen? Die Zentralisten zeigen hier ihre undemokratische Gesinnung und möchten das Referendum ignorieren. Man kann aber nicht einfach so lange abstimmen lassen bis das Ergebnis passt, das ist nicht demokratisch. Wenn die Elitisten ( Fußvolk der Elite) und Zentralisten ( Globalisten) erneut abstimmen lassen, werden die Brexitbefürworter auf die Barrikaden gehen.

 

BÜRGERKRIEG in Großbritannien ? Hans Werner Sinn warnt….

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Video am 06.04.2019 veröffentlicht