Menschen machen alles kaputt Teil 1

Die Menschen machen alles kaputt Teil 1

So die beliebte Aussage vieler Politikschaupieler, allen voran die Mitglieder eines farbig angestrichenen Parteivereins, der umweltfreundlich sein will. Hm… Parteivereine sind umweltfreundlich…. Zwei Welten treffen aufeinander… WENN die denn Umweltfreundlich wären, dann würde es weder diese unsinnigen und nur falsche Versprechen aussagende Wahlplakate geben, noch die ausschließlich CO2 produzierende heiße Luft bei den sogenannten Reden, wobei nix ausgesagt wird!

Also, diese nur Interessen der Banken sowie Pharma-, Erdöl- und andere Großindustrien vertretenden Parteivereine beschließen Gesetze, welche von den genannten Industrien vorgegeben werden. Das dafür immer nur zahlende Wahlvieh und deren Interessen sind dabei vollkommen egal. So hat man einfach mal verordnet -viele erinnern sich noch-, daß wir neue Kühlschränke zu kaufen haben, weil die alten angeblich sooo umweltschädlich seien und das Ozonloch mit hervorgerufen haben sollen. Tatsächlich nachgewiesen wurde das NIE! Und die Statistiken derer, welche als von der Industrie bezahlte Laberköppe diese präsentieren, halten genauen Prüfungen nicht stand. Aber es wird so erzählt, daß der gemeine Wähler das auch noch glaubt ( Glauben ist NICHT Wissen!! ).

Also mussten alle los ziehen und sich neue „umweltfreundlichere“ Kühlschränke kaufen. Tja Leute, SO macht man Umsatz! Denn was an den neuen umweltfreundlich sein soll, hat noch keiner bewiesen. Wir benötigen seltsamer Weise dennoch mehr Strom und die Dinger gehen viel früher als die alten kaputt. Oder zahlen Sie, lieber Leser, weniger für Strom als früher? AHA…. Das ist dann Umweltschutz….

Überhaupt… alles geht schneller kaputt, muss demnach ersetzt und logischerweise auch produziert werden… Das ist Umweltschutz meine lieben Leser. Schneller kaputt, mehr produzieren und die Altgeräte gammeln dann irgendwo herum und vergiften damit die Böden…. DAS ist doch mal erfolgreicher „Umweltschutz“…

Ebenso der Schwachsinn mit der Mülltrennung…. Einmal landet viel zu oft der getrennte Müll auf einer Erddeponie. Zum Zweiten haben wir uns auch zwingen lassen, alles mögliche doppelt und dreifach in Plastik verpackt zu bekommen. Für diesen Plastik zahlen WIR dann extra beim Einkauf der Waren, damit die Müllmafia das Zeugs, statt wieder zu verwenden, ins Meer kippt. Und dann bekommen WIR gesagt, wir seien dran schuld, daß so viel Plastikmüll im Meer ist. Schon eine bodenlose Frechheit !!

So, das bleibt erst mal für heute so stehen, damit es wirken kann… Wird also fortgesetzt…. Gibt ja genug zum Thema „Umweltschutz“ und Parteivereine zu erzählen….

ddbnews P.