Neuigkeiten / Berichte / Reportagen / Bilder – Filme – Video`s

Russland will die USA zwingen, die UN-Charta zu respektieren

.

Allgemeine Begriffserklärung und Richtigstellung der ddbnews-Redaktion:

Deutschland ist nicht die Bundesrepublik. Die Bundesrepublik hat keine Bürger wie ein richtiger Staat und seit 1990 kein eigenes Gebiet (und keine „Soldaten“ nur private Söldner, keine „Beamten“, nur Bedienstete „als“ Beamte), sondern nur unter Kriegsrecht stehende, rechtlose Bewohner, registriert in einer Verwaltung und mit Deutschland ist in allen Artikel die illegale und seit 3. Oktober 1990 unter Vorbehaltsrechten der Alliierten agierende Fremdverwaltung Bundesrepublik gemeint, die natürlich nicht Deutschland ist, jemals war oder sein könnte. Sie hat auch keine Minister im staatlichen Sinne, sondern nur Abteilungsleiter einer Geschäftszentrale und einer Geschäftsführung, die sich Kanzleramt und/oder Bundespräsidialamt „nennen“. Übrigens: Parteien sind politisch und geschäftlich tätige und orientierte Vereine, unter Ausschluß jeglicher Haftung nach BGB § 54, welche ansonsten für Vereine verpflichtend vorgeschrieben ist. Und noch etwas: Die gesamte Presse und die Medien in der Bundesrepublik sind internationale und globale Organe und keine deutschen Presse- und Medienhäuser. Die EU ist eine private Organisation, wird von den Vereinigten Staaten von Amerika gesteuert und hat mit Staatlichkeit oder einem völkerrechtlichen Staatenbund nichts zu tun. 

.

Russland und China haben soeben die Vereinigten Staaten schriftlich aufgefordert, die Charta der Vereinten Nationen und das darin enthaltene Wort zu respektieren. Dieser von jeglicher Aggressivität freie Schritt, stellt nicht nur das Funktionieren der UNO, der NATO und der Europäischen Union in Frage, sondern fast alle Fortschritte der USA seit der Auflösung der UdSSR. Er ist offensichtlich inakzeptabel für Washington. Aber die Hypermacht der USA ist nicht mehr das, was sie einmal war. Sie wird mit ihrem Rückzug beginnen müssen.

.

Die heutige Welt wird von den Vereinigten Staaten von Amerika und der NATO angeführt, die sich als die einzigen Weltmächte präsentieren, während die Russische Föderation und die Volksrepublik China sowohl wirtschaftlich als auch militärisch mächtiger sind als sie.

Am 17. Dezember 2021 veröffentlichte Moskau einen Entwurf eines bilateralen Vertrags mit Washington, welcher Garantien für den Frieden [1] vorsieht, sowie einen Entwurf eines Abkommens zu dessen Umsetzung [2]. Diese Dokumente richten sich nicht gegen die Vereinigten Staaten, sie sollen sie nur dazu bringen, die Charta der Vereinten Nationen einzuhalten und ihre eigenen Verpflichtungen zu respektieren.

Am 23. Dezember, auf der Jahrespressekonferenz von Präsident Putin, löste eine Frage der Sky News Journalistin Diana Magnay eine Auseinandersetzung aus. Wladimir Putin antwortete ihr unverblümt, dass Russlands Äußerungen über das Verhalten der USA auf das Jahr 1990 zurückgingen und dass Washington sie nicht nur ignoriert habe, sondern darauf besteht, so noch weiter zu machen. Von nun an würden bald NATO-Waffen in der Ukraine stationiert werden, was für Moskau eine inakzeptable Tatsache wäre [3]. Nie zuvor hat sich ein russischer Staatsmann auf diese Weise ausgedrückt. Man muss verstehen, dass die Einrichtung von Raketen, deren Standort vier Flugminuten von Moskau entfernt ist, eine extreme Bedrohung darstellt und eine Ursache für Krieg darstellt.

.

…weiterlesen 

.

.