Neuigkeiten / Berichte / Reportagen / Bilder – Filme – Video`s

»Selbstklebende« gehen sich in Elbphilharmonie selbst auf den Leim

 

.

Zwei »Selbtklebende« der »Letzten (De-)Generation« wollten in der Elbphilharmonie ein Zeichen setzen und leimten sich am Dirigentenpult fest. Das aber war nur eingesteckt. Der Hausmeister löste einfach die Stange und führte die beiden Intelligenzbestien wie Ochsen an der Stange raus.

.

Eine ganz besondere Intelligenz bewiesen jetzt zwei Selbstklebende der »Letzten (De-)Generation« in der Hamburger Elbphilharmmonie. Die beiden Intelligenzabstinenzler hatten sich – ihrer Ansicht nach medienwirksam und mächtig spektakulär – an da Dirigentenpult festgeleimt. Dass sie sich damit selbst auf den Leim gegangen sind, konnten diese Kleingärtner des Scharfsinns nicht erkennen.
.

Das – nicht vorhandene – Denkvermögen der beiden geistigen Tiefflieger konnte nämlich nicht erfassen, dass es sich bei dem Pult des Dirigenten, an welchem sie sich heldenhaft anklebten, einen einfachen Steckmechanismus hatte. Soll heißen: kaum hatte die Klebepaste ihre Haftwirkung voll entfaltet und die beiden sich selbst geleimt habenden »Superhelden« hingen an der Stange fest wie die Fliege am Leim, ging der herbeigerufene Hausmeister der Elbphilharmonie hin, löste den Steckmechanismus und führte die beiden Gelackmeierten unter dem Gelächter der anderen Anwesenden wie Ochsen an der Stange aus dem Gebäude.
.

Die poltitisch links dominierten Medien im Land feiern die Klebe-Chaoten selbstverständlich wieder für ihr »heldenhaftes Eintreten«. Klar, wer so blöde ist, sich dermaßen peinlich in der Öffentlichkeit zu verkaufen, muss ja von den politisch links dominierten Medien gefeiert werden. Denn würde über diese Möchtegern-Aktivisten die Wahrheit berichtet werden und die von ihnen an den Tag gelegte Dummheit, dann wäre es  möglich, dass sie in ein tiefes Tal der Tränen stürzten.

.

Quelle

.

.