Neuigkeiten / Berichte / Reportagen / Bilder – Filme – Video`s

Springer entbindet »Bild«-Chefredakteur Julian Reichelt von seinen Aufgaben

Der Medienkonzern Axel Springer hat »Bild«-Chefredakteur Julian Reichelt mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. Der Medienmanager habe Privates und Berufliches nicht klar getrennt, hieß es zur Begründung.
Julian Reichelt ist ab sofort nicht mehr Chefredakteur der »Bild«-Zeitung. Das teilte das Unternehmen Axel Springer mit. Als Folge von Presserecherchen habe das Unternehmen in den letzten Tagen neue Erkenntnisse über das aktuelle Verhalten von Julian Reichelt gewonnen, hieß es. Dabei habe der Vorstand erfahren, dass Julian Reichelt auch nach Abschluss des Compliance-Verfahrens im Frühjahr 2021 Privates und Berufliches nicht klar getrennt und dem Vorstand darüber die Unwahrheit gesagt habe.

Nach einer befristeten Freistellung kehrte Reichelt schließlich zunächst zu Deutschlands größter Boulevardzeitung zurück.

Die »New York Times« erwähnte in ihrem Bericht, dass das Investigativteam bei Ippen – das aus dem früheren Deutschlandteam von »Buzzfeed News« hervorging – über Monate weiter recherchiert habe und nun eigentlich eine Veröffentlichung mit weiteren Details geplant gewesen sei. Diese sei dann nach Einwirken des Verlegers Dirk Ippen zurückgehalten worden.

»Wir stehen als Mediengruppe Ippen ganz klar dazu, dass Redaktionen frei und unabhängig arbeiten können und arbeiten müssen. Gleichzeitig hat ein Verleger immer das Recht, Leitlinien festzulegen, und es ist auch normal, bei großen Recherchen die Rechtsrisiken gemeinsam abzuwägen.«

Das Rechercheteam hatte in einem Brief an den Verleger und die Geschäftsführung seinen Unmut über die Entscheidung geäußert. Im Netz kursierte das Protestschreiben.

 

Quelle