Neuigkeiten / Berichte / Reportagen / Bilder – Filme – Video`s

Streit unter Kindern löst Schlägerei und Massenauflauf aus

.

Allgemeine Begriffserklärung und Richtigstellung der ddbnews-Redaktion:

Deutschland ist nicht die Bundesrepublik. Die Bundesrepublik hat keine Bürger wie ein richtiger Staat und seit 1990 kein eigenes Gebiet (und keine „Soldaten“ nur private Söldner, keine „Beamten“, nur Bedienstete „als“ Beamte), sondern nur unter Kriegsrecht stehende, rechtlose Bewohner, registriert in einer Verwaltung und mit Deutschland ist in allen Artikel die illegale und seit 3. Oktober 1990 unter Vorbehaltsrechten der Alliierten agierende Fremdverwaltung Bundesrepublik gemeint, die natürlich nicht Deutschland ist, jemals war oder sein könnte. Sie hat auch keine Minister im staatlichen Sinne, sondern nur Abteilungsleiter einer Geschäftszentrale und einer Geschäftsführung, die sich Kanzleramt und/oder Bundespräsidialamt „nennen“. Übrigens: Parteien sind politisch und geschäftlich tätige und orientierte Vereine, unter Ausschluß jeglicher Haftung nach BGB § 54, welche ansonsten für Vereine verpflichtend vorgeschrieben ist. Und noch etwas: Die gesamte Presse und die Medien in der Bundesrepublik sind internationale und globale Organe und keine deutschen Presse- und Medienhäuser. Die EU ist eine private Organisation, wird von den Vereinigten Staaten von Amerika gesteuert und hat mit Staatlichkeit oder einem völkerrechtlichen Staatenbund nichts zu tun. 

.

Nach Angaben der Polizei zählten Einsatzkräfte während des Vorfalls etwa 100 Menschen, von denen sich acht bis zehn aktiv an einer Schlägerei beteiligten. Bei den restlichen Anwesenden habe es sich um „Schaulustige“ gehandelt. Auch Stöcke und Flaschen wurden bei der Auseinandersetzung eingesetzt.

Ein Streit unter Kindern in Dortmund hat einen gewaltsamen Streit unter Familien und einen erheblichen Menschenauflauf verursacht. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag zählten Einsatzkräfte während des Vorfalls vom Freitagabend am Rande eines städtischen Platzes etwa 100 Menschen, von denen sich acht bis zehn aktiv an einer Schlägerei beteiligten. Bei den restlichen Anwesenden habe es sich um „Schaulustige“ gehandelt.

Während der tätlichen Auseinandersetzung zwischen Mitgliedern der beiden Familien wurden laut Polizei „phasenweise“ auch Flaschen und Stöcke als Waffen eingesetzt. Verletzte gab es demnach aber nicht. Die Situation habe sich insgesamt schnell wieder beruhigen lassen, berichteten die Beamtinnen und Beamten. Die beiden Streitparteien seien getrennt sowie zahlreiche Platzverweise ausgesprochen worden. Auslöser des gesamten Geschehens sei nach dem derzeitigen Erkenntnisstand ein „Streit unter Kindern“ gewesen.

.

Quelle

.

.