Neuigkeiten / Berichte / Reportagen / Bilder – Filme – Video`s

Strompreis: Diese zehn Versorger langen am stärksten hin

.

Zum Jahreswechsel erhöhen zahlreiche Stromanbieter die Preise. Eine Übersicht zeigt, wer am stärksten erhöht und was Verbraucherschützern Sorgen bereitet
.

München – Die Lage am Strommarkt hat sich inzwischen ein wenig beruhigt. Nachdem in diesem Jahr in Folge der Energiekrise Rekordpreise erreicht wurden, haben sie sich nun auf einem hohen Niveau eingependelt. Dennoch kommt auf zahlreiche Stromkunden zum neuen Jahr noch eine Preiserhöhung zu. Denn viele Anbieter passen erst jetzt die Preise für ihre Haushaltskunden an.

.

Strompreiserhöhungen: Bis zu 236 Prozent teurer

Dem Vergleichsportal Check24 sind schon mehr als 580 Fälle von Strompreiserhöhungen in der Grundversorgung zum Jahreswechsel bekannt. „Davon sind rund 7,3 Millionen Haushalte betroffen“, berichtet das Unternehmen. Die Erhöhungen betragen im Schnitt 54 Prozent. Doch es gibt auch Anbieter, die noch deutlicher an der Preisschraube drehen. Check24 hat die zehn Versorger ermittelt, welche die Preise am stärksten erhöht haben:

.

Tabelle mit 6 Spalten und 10 Zeilen. Derzeit werden die Zeilen 1 bis 10 .
Niedersachsen Ports (Niederlassung Emden) Allgemeiner Tarif 1.493 5.017 3.525 236,1%
Stadtwerke Haslach Bürgerstrom Grundversorgung 1.382 4.617 3.235 234,1%
Energiewerk Meckenheim Grund- und Ersatzversorgung 1.149 3.458 2.309 200,9%
EVU Langenpreising Grund- und Ersatzversorgung 1.562 4.231 2.669 170,8%
Aschaffenburger Versorgungs-GmbH AVG Grundversorgung 1.262 3.416 2.154 170,7%
Stadtwerke Neuffen STW Strom Classic 1.758 4.703 2.945 167,5%
Stadtwerke Finsterwalde Grundversorgung Haushaltsbedarf 1.547 4.085 2.538 164,0%
Stadtwerke Baiersdorf Kommunalunternehmen Grundversorgung 1.468 3.857 2.388 162,6%
Elektrizitätsgenossenschaft Hasbergen e.G. Grund- und Ersatzversorgung (bis 28.02.23) 1.148 3.006 1.858 161,8%
Gebr. Heinzelmann Stromhandels- und Vertriebs-GmbH Grundversorgung 1.763 4.612 2.849 161,6%