Neuigkeiten / Berichte / Reportagen / Bilder – Filme – Video`s

Syrien: Frankreichs uneingeschränkte Rolle bei Terrorismus-Unterstützung geht weiter

.

Damaskus (ParsToday) – Das syrische Außenministerium erklärte, dass die französische Regierung im Rahmen ihrer uneingeschränkten Beteiligung an der Unterstützung des Terrorismus daran gewöhnt sei, Lügen zu veröffentlichen und die öffentliche Meinung über die Situation in Syrien irrezuführen.

.

Vor Kurzem behauptete das französische Außenministerium, es verfüge über Dokumente, die belegten, dass die syrische Armee 2013 in einem der Stadtteile von Damaskus ein „Verbrechen“ begangen habe.

Laut der offiziellen syrischen Nachrichtenagentur SANA von Montag sagte eine offizielle Quelle im Außenministerium dieses Landes, dass die französische Regierung, indem sie eine umfassende Rolle im Bereich der unbegrenzten Unterstützung des Terrorismus im Krieg gegen Syrien spiele, die Hauptverantwortung für das Blutvergießen innerhalb des syrischen Volkes und die gegen dieses begangenen Verbrechen trage, und, dass solche Maßnahmen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit seien, welche eine politische und rechtliche Verantwortlichkeit erforderten.

Diese offizielle Quelle des syrischen Außenministeriums erklärte weiter, dass die französische Regierung behaupte die Menschenrechte zu verteidigen, die Geschichte dieses Landes jedoch voller Verbrechen in vielen Teilen der Welt sei.

Die Geständnisse und Entschuldigungen der französischen Regierung könnten diese schwarzen Flecke in ihrer Geschichte nicht beseitigen und sie könne sich nicht durch eine Entschuldigung von der Verantwortung frei machen, hieß es weiter aus dem syrischen Außenministerium. Frankreich sei nicht qualifiziert, sich zu Werten der Gerechtigkeit und des internationalen Rechts zu äußern.

Diese Quelle fügte hinzu, Frankreich sollte sehr wohl wissen, dass die Zeit der Vormundschaft über andere im Mülleimer der Geschichte gelandet sei und die Welt sich nicht länger von den gefälschten Werten falscher Demokratien täuschen lasse.

.

Quelle 

.

.