Neuigkeiten / Berichte / Reportagen / Bilder – Filme – Video`s

Thurn und Taxis: Grüner Traum von der Deindustrialisierung Deutschlands (+Video)

.

Allgemeine Begriffserklärung und Richtigstellung der ddbnews-Redaktion:

Deutschland ist nicht die Bundesrepublik. Die Bundesrepublik hat keine Bürger wie ein richtiger Staat und seit 1990 kein eigenes Gebiet (und keine „Soldaten“ nur private Söldner, keine „Beamten“, nur Bedienstete „als“ Beamte), sondern nur unter Kriegsrecht stehende, rechtlose Bewohner, registriert in einer Verwaltung und mit Deutschland ist in allen Artikel die illegale und seit 3. Oktober 1990 unter Vorbehaltsrechten der Alliierten agierende Fremdverwaltung Bundesrepublik gemeint, die natürlich nicht Deutschland ist, jemals war oder sein könnte. Sie hat auch keine Minister im staatlichen Sinne, sondern nur Abteilungsleiter einer Geschäftszentrale und einer Geschäftsführung, die sich Kanzleramt und/oder Bundespräsidialamt „nennen“. Übrigens: Parteien sind politisch und geschäftlich tätige und orientierte Vereine, unter Ausschluß jeglicher Haftung nach BGB § 54, welche ansonsten für Vereine verpflichtend vorgeschrieben ist. Und noch etwas: Die gesamte Presse und die Medien in der Bundesrepublik sind internationale und globale Organe und keine deutschen Presse- und Medienhäuser. Die EU ist eine private Organisation, wird von den Vereinigten Staaten von Amerika gesteuert und hat mit Staatlichkeit oder einem völkerrechtlichen Staatenbund nichts zu tun. 

.

Wer hat das Gas wirklich abgedreht, fragt Gloria von Thurn und Taxis. Wie widersprüchliche Informationen und Sichtweisen sich abwechseln. Sollen möglicherweise alle verwirrt werden?
.

Aufgrund des Ukrainekrieges und den westlichen Sanktionen steuert Europa auf eine Energie- und Wirtschaftskrise zu. Der österreichische Privatsender „Servus TV“ sprach in seiner Diskussionssendung „Talk im Hangar 7“ mit den geladenen Gästen über das Thema: „Energiekrieg gegen Europa: Kohlekraft statt Klimaträume?“

.

Das Gas-Stopp-Durcheinander

Zu Gast in der Sendung am 23. Juni war auch Gloria von Thurn und Taxis. Als die Fürstin und Großgrundbesitzerin gefragt wurde, ob sie damit gerechnet habe, dass Russlands Präsident Putin das Gas abdreht, verwies sie auf einen unbequemen Umstand: Vor Wochen habe es noch geheißen, dass wir für die Solidarität mit der Ukraine leiden müssten. „Wir dürfen den Russen kein Gas und kein Öl mehr abkaufen, weil wir dürfen den bösen Putin nicht unterstützen.“ Das habe es die letzten Wochen geheißen, doch jetzt sei plötzlich alles wieder anders. „Jetzt ist es das böse Russland, das uns kein Gas mehr verkauft.“

Dabei habe der Westen als erstes Russland aus dem internationalen Zahlungssystem ausgeschlossen und man habe die Gasrechnungen dadurch nicht mehr mit Euros bezahlen können.

Doch Thurn und Taxis legte noch einen drauf. Für die deutsche Unternehmerin steht fest, dass Deutschland aufgrund der teuren Energiepreise nicht mehr werde produzieren können. „Das ist die späte Erfüllung des Morgenthau-Plans, das wollen ja die Grünen.“ Es sei der Erfüllungstraum der Grünen, dass Deutschland deindustrialisiert werde.

Thurn und Taxis verwies zudem auf Ähnlichkeiten mit der Corona-Pandemie. Man sei immer wieder mit neuen, sich komplett widersprechenden Nachrichten irregeführt worden. So sei es jetzt auch. Man könne nicht davon ausgehen, dass das, was man lese oder höre wirklich stimme. „Das ist eine ununterbrochene Propagandaberieselung“, so die Fürstin, die rät, sich selbst schlau zu machen, „was stimmt und was stimmt nicht“.

.

Die Konfusionsinduktion

Diese von Thurn und Taxis beobachtete und in der Sendung angesprochene „Verwirrung“ wurde auch von einem Hypnose-Experten im Gespräch mit der Epoch Times während der Pandemie beobachtet. Der Hypnotherapeut und YouTuber Charles Fleischhauer erklärte, dass in den Massenmedien Techniken zur Anwendung kämen, die eine Trance induzieren sollen. Der Experte erklärte, was es mit einer sogenannten Konfusionsinduktion auf sich hat: Man führt einen Trancezustand durch Verwirrung herbei.

.

Der Tor-Öffner-Effekt

Dadurch verankerten sich die Ängste tiefer im Unterbewusstsein, was mit den sich widersprechenden Informationen Hand in Hand gehe: „Das eine öffnet das Tor und das andere schreitet hindurch. Durch die Ängste ist man dann letztendlich steuerbar für verschiedenste Zwecke, ob politische oder medizinische.“

Allerdings sei man dem nicht hilflos ausgeliefert. Es könne nur funktionieren, wenn man glauben wolle, was das Fernsehen und die Politiker den Menschen erzählten. „Wenn ich mir beim Fernsehen nicht bewusst bin, dass da Kräfte dahinter stehen, die uns manipulieren wollen, dann funktionieren natürlich auch deren Tricks“, erklärte der Experte für Trance und Hypnose.

.

.

Quelle

.

.