Neuigkeiten / Berichte / Bild + Videoinformationen

Trotz einer Impfrate (genbasierte Injektion) von 95 % kommt es in Harvard zu einem „erheblichen Ausbruch“ von COVID

Trotz einer  Injektionsrate von über 95 % war die Harvard Business School gezwungen, ihre Studenten des ersten und zweiten Studienjahres nach einem „erheblichen“ COVID-Ausbruch auf Fernunterricht umzustellen.
„In den letzten Tagen haben wir einen stetigen Anstieg von Durchbruchsinfektionen unter unseren Studenten festgestellt, trotz hoher  gebasierter Injektionen und häufiger Tests“, so Mark Cautela, Leiter der Kommunikationsabteilung der HBS, gegenüber Poets&Quants.

Trotz der Behauptung, dass der Ausbruch „nicht in Klassenzimmern oder anderen akademischen Einrichtungen auf dem Campus stattfindet“, haben die Behörden „beschlossen, alle MBA-Studenten im ersten Jahr und einige im zweiten Jahr für eine Woche  in ein Fernstudium zu verlegen“.

Laut Howard Foreman, Professor für Management an der Yale School of Management und Mediziner, handelt es sich um einen „beträchtlichen Ausbruch“, der sich weiter verschlimmert, da „11 neue Studenten in der letzten Testreihe positiv getestet wurden“.

Laut dem offiziellen Coronavirus-Dashboard von Harvard sind 95 % der Studenten und 96 % der Mitarbeiter gegen das Virus  genmanipuliert  gespritzt wurden.

„Gibt Harvard damit implizit zu, dass die Wirksamkeit der Injektions bis zur völligen Unwirksamkeit nachgelassen hat“, fragt Zero Hedge.

„Trotz aller Versprechungen einer ‚Rückkehr zur Normalität‘, wenn nur alle  genmanipuliert gespritzt wären (was in diesem Fall der Fall ist), scheint es, dass die Elite-Hochschulbildung im Jahr 2021 nicht anders ist als die Elite-Hochschulbildung im Jahr 2020… und sicherlich nicht billiger.“

Gruppenaktivitäten und -treffen wurden inzwischen alle ins Internet verlagert, und Harvard bittet die Studenten, den persönlichen Kontakt zu anderen Personen außerhalb ihres Haushalts einzuschränken.

Dies unterstreicht einmal mehr, dass die Menschen gezwungen sein werden, sich ständig auffrischen zu lassen, mit allen damit verbundenen Gesundheitsrisiken, da die Langlebigkeit des Schutzes, den die Injektion bietet, minimal ist.

In der Zwischenzeit wird die natürliche Immunität, die Studien zufolge einen 27-mal höheren Schutz bietet, von den Medien völlig diskreditiert, wobei VICE vor kurzem ihre Existenz sogar gänzlich leugnete.

Man beachte auch, dass Joe Biden sagte, das Leben in Amerika werde sich erst dann wieder normalisieren, wenn 98 % der Bevölkerung gengespritzt sind.

Harvard hat diesen Wert fast erreicht, und das Leben ist noch lange nicht wieder normal.

 

Quellen

 Summit.news  ZeroHedge.com