Neuigkeiten / Berichte / Reportagen / Bilder – Filme – Video`s

US-Zerstörer ins Schwarze Meer eingelaufen – russisches Militär beginnt Beobachtung

Ein Schiff der amerikanischen Marine ist am Sonntag ins Schwarze Meer eingelaufen. Das gab das Nationale Zentrum für Verteidigungsverwaltung bekannt.
„Die Kräfte und Mittel der Schwarzmeerflotte haben begonnen, die Handlungen des Zerstörers der amerikanischen Marine, ,Porter‘, der am 30. Oktober 2021 in die Gewässer des Schwarzen Meeres eingelaufen ist, zu kontrollieren“, hieß es.
Zuvor war mitgeteilt worden, dass die Stäbe der Sechsten Flotte der US-Marine und der Naval Striking and Support Forces der Nato ihre Einsätze im Schwarzen Meer und im Mittelmeer eingeleitet hätten. Die Sechste Flotte meldete dabei, der Raketenzerstörer „USS Porter“ der Arleigh-Burke-Klasse sei auf dem Weg ins Schwarze Meer.

US-Zerstörer „USS John Finn“ - SNA, 1920, 30.10.2021

US-Marine startet Operationen im Schwarzen Meer und Mittelmeer
Laut dem Vertrag von Montreuxvom 20. Juli 1936 dürfen sich Militärschiffe von Nichtschwarzmeerstaaten nicht länger als 21 Tage in den Gewässern des Schwarzen Meeres aufhalten.